Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: 4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Daten und Marketing gehören zusammen wie Erdnussbutter und Gelee. Ohne Daten Ihrer Website-Besucher und Kunden können Ihre Marketingergebnisse nicht ihr volles Potenzial entfalten. Aus diesem Grund müssen Sie qualitativ hochwertige Daten in einer Customer-Relationship-Management-Plattform (CRM) sammeln.

Durch das Sammeln und Analysieren von CRM-Daten können Sie wichtige Informationen über Ihre Zielgruppe erfahren.

Diese Informationen sind entscheidend für die Umsetzung zielgerichteter Kampagnen und den Aufbau langfristiger Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden.

Auf dieser Seite erkunden wir die vier verschiedenen Arten von CRM-Daten und wie sie Ihrem Unternehmen zum Wachstum verhelfen können! Lesen Sie also weiter, um mehr zu erfahren!

Und dann melden Sie sich für unseren Newsletter Revenue Weekly an! Unsere Abonnenten erhalten die neuesten datengesteuerten Marketing-Ratschläge kostenlos direkt in ihren Posteingang!

Was sind CRM-Daten?

Bei CRM-Daten handelt es sich um Informationen, die von Ihren Kunden, Leads und Interessenten gesammelt und in einem CRM-Programm gespeichert werden, um einen einfachen Zugriff und eine einfache Analyse zu ermöglichen.

4 Arten von CRM-Daten, die Sie in Ihre Software integrieren können

Welche CRM-Daten sollten Sie also in Ihrer Plattform verwenden?

Entdecken Sie die folgenden vier Arten von CRM-Daten:

  1. Identitätsdaten
  2. Beschreibende Daten
  3. Quantitative Daten
  4. Qualitative Daten

1. Identitätsdaten

Identitätsdaten sind Informationen, die Sie zur Identifizierung Ihrer Kunden, Klienten, Leads und Kontakte verwenden können.

Zu diesen Daten gehören:

  • Namen
  • Physische Adressen
  • E-mailadressen
  • Telefonnummern
  • Social-Media-Konten
  • Alter
  • Und mehr

Durch das Sammeln von Identitätsdaten können Sie in engem Kontakt mit Ihren Interessenten bleiben und starke Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden und Klienten aufbauen.

2. Beschreibende Daten

Beschreibende Daten sind Informationen, die Sie sammeln, um mehr über den Lebensstil und die Interessen Ihrer Zielgruppe zu erfahren.

Zu diesen Daten gehören:

  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Bildungsniveau
  • Allgemeine Interessen
  • Und mehr

Beschreibende Daten helfen Ihnen, mehr über Ihre Kunden und Leads auf einer persönlicheren Ebene zu erfahren, um deren Interessen und Motivationen zu verstehen.

3. Quantitative Daten

Quantitative Daten umfassen messbare Datenpunkte und Metriken, die Ihnen helfen zu interpretieren, wie Ihre Kunden und Interessenten mit Ihrer Marke interagieren.

Einige Beispiele für quantitative Daten sind:

Sie erfahren mehr darüber, wie Ihre Leads und Kunden mit Ihrer Website und Ihren Inhalten interagieren, indem Sie quantitative Daten in Ihrer CRM-Plattform verfolgen.

Dadurch können Sie Ihre Website und Ihre Inhalte verbessern, um mehr Conversions und Verkäufe für Ihr Unternehmen zu fördern.

4. Qualitative Daten

Mithilfe qualitativer Daten erfahren Sie mehr über die Einstellungen, Motivationen und Verhaltensweisen Ihrer Zielgruppe, die zu einer Kaufentscheidung geführt haben.

Mit anderen Worten: Qualitative Daten helfen Ihnen zu verstehen, warum Ihre Zielgruppe Ihre Produkte oder Dienstleistungen gekauft hat.

Sie können qualitative Daten sammeln, indem Sie Ihre Zielgruppe befragen. Sie können ihnen Fragen stellen wie:

  • Warum haben Sie sich für dieses Produkt oder diese Dienstleistung entschieden?
  • Welches Problem erhoffen Sie sich von unseren Dienstleistungen zu lösen?
  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Kauf?

Wenn Sie verstehen, warum Ihre aktuellen Kunden Ihr Unternehmen gegenüber Ihren Mitbewerbern ausgewählt haben, können Sie sich auf die Umsetzung von Marketingbotschaften konzentrieren, die die Schwachstellen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe ansprechen und so zu mehr Conversions anregen.

5 leistungsstarke CRM-Datenvorteile

Wie kann Ihnen die Speicherung von Kundendaten dabei helfen, Ihren Umsatz zu steigern?

Sehen Sie sich unten die fünf leistungsstarken CRM-Datenvorteile an:

1. CRM-Daten liefern ein vollständiges Bild Ihrer Kunden

Einer der größten Vorteile von CRM-Daten besteht darin, dass Sie ein vollständiges Bild Ihrer aktuellen Kunden anzeigen können. Tatsächlich geben mehr als 74 % der Unternehmen an, dass sie durch den Einsatz eines CRM einen besseren Zugriff auf Kundendaten erhalten. Bei solchen CRM-Statistiken ist es ein Kinderspiel, warum so viele Unternehmen ein CRM für diesen großartigen Vorteil nutzen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Kunden verstehen. Dies sind die Menschen, die sich aktiv für Ihre Produkte oder Dienstleistungen interessieren und sich bereits für den Kauf Ihrer Marke entschieden haben. Sie zu verstehen ist der Schlüssel, um mehr Verbraucher zu erreichen, die wahrscheinlich Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen.

Mit Daten aus einer CRM-Plattform können Sie eine Fülle von Daten über Ihre Zielgruppe verfolgen und diese so besser kennenlernen. Sie können beispielsweise Folgendes anzeigen:

  • Alter
  • Standort
  • Geschlecht
  • Kaufhistorie
  • Interessen
  • Und mehr

Wenn Sie diese Informationen verfolgen, können Sie sich ein Bild von Ihrem idealen Kunden machen. Beispielsweise stellen Sie möglicherweise fest, dass die meisten Ihrer Kunden Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sind. Mit diesen Angaben können Sie Marketingbotschaften entwickeln, die Ihre Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt erreichen.

Sie können Ihrem Publikum auch Marketingbotschaften und Werbeaktionen zeigen, die bei ihm Anklang finden. Sie können Ihren Kunden beispielsweise E-Mails senden, in denen weitere Produkte vorgestellt werden, an denen sie aufgrund ihrer vorherigen Einkäufe interessiert sein könnten.

2. CRM-Daten helfen Ihnen bei der Umsetzung zielgerichteter Kampagnen

Da Sie mit CRM-Software mithilfe detaillierter CRM-Berichtsfunktionen wichtige Details über Ihre Zielgruppe verfolgen können, können Sie diese Daten nutzen, um effektivere und zielgerichtetere Marketingkampagnen umzusetzen.

Wie oben erläutert, ermöglichen Ihnen CRMs, wertvolle demografische und verwandte Daten Ihrer Zielgruppe zu verfolgen. Wenn Sie die Demografie Ihrer aktuellen Kunden kennen, können Sie sich auf die Umsetzung von Kampagnen konzentrieren, die mehr Verbraucher erreichen, die demselben Profil entsprechen.

Angenommen, Sie möchten gesponserte Werbung auf Social-Media-Plattformen schalten Facebook oder Instagram.

Wenn Sie die demografischen Merkmale Ihrer Kunden kennen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Anzeigen die Nutzer erreichen, die Ihre Produkte oder Dienstleistungen am wahrscheinlichsten kaufen.

3. CRM-Daten optimieren Ihre Vertriebsabläufe

Ein weiterer großer Vorteil der Nutzung von Daten in einem CRM-Programm besteht darin, dass Sie damit Ihre Vertriebsabläufe optimieren und den Zusammenhalt mit Ihrem Vertriebsteam stärken können.

Unabhängig von der Größe Ihres Vertriebsteams ist es eine Herausforderung, alle Ihre Teammitglieder auf dem gleichen Stand zu halten und sicherzustellen, dass alle über die gleichen Informationen verfügen.

Aber mit CRM-Software beseitigen Sie viele dieser Herausforderungen. Mit CRM-Funktionen können Sie alle Ihre Daten an demselben zentralen Ort speichern, damit Ihr Team jederzeit darauf zugreifen kann.

Das bedeutet, dass jedes Mitglied Ihres Vertriebsteams Zugriff auf dieselben Kundeninformationen hat.

Dadurch kann Ihr Team die Kontaktinformationen, Interessen und mehr Ihrer Kunden und Klienten leicht einsehen, um effektivere Verkaufsgespräche und Follow-ups durchzuführen, die zu Conversions führen.

4. Mithilfe von CRM-Daten können Sie Kundenbindung aufbauen

CRM-Software speichert alle Ihre Kunden- und Klientendaten sicher und geschützt an einem Ort. Sie können den Überblick über Ihre aktuellen und potenziellen Kunden behalten:

  • Telefonnummern
  • E-mailadressen
  • Namen
  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Interessen
  • Kaufhistorien
  • Und mehr

Wenn Sie alle diese Daten für Sie und Ihr Vertriebsteam verfügbar halten, können Sie nahtlos mit Ihren Kunden und Interessenten in Kontakt treten und mit ihnen in Kontakt treten. Dadurch können Sie mit Ihren Interessenten in Kontakt bleiben, während diese den Verkaufstrichter durchlaufen, was zu mehr Conversions und Verkäufen für Ihr Unternehmen führt.

Darüber hinaus können Sie langfristige Beziehungen zu Ihren Kunden aufbauen, die dazu führen, dass diese wiederkommen. Der Aufbau Ihrer Markentreue ist entscheidend für die Steigerung des Umsatzes Ihres Unternehmens.

Mit CRM-Daten können Sie Ihren Kunden die Hilfe und Informationen bieten, die sie benötigen, wenn es an der Zeit ist, einen weiteren Kauf zu tätigen. Wenn Sie mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben, können Sie deren Probleme auch schnell lösen und Ihre Marke im Gedächtnis ihrer Kunden behalten.

5. CRM-Daten verbessern Ihren Return on Investment (ROI)

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Nutzung von CRM-Daten besteht darin, dass sie Ihren Gesamt-ROI verbessern können. Wenn Sie in eine Marketingstrategie oder -kampagne investieren, besteht Ihr oberstes Ziel darin, eine positive Rendite für Ihre Bemühungen zu erzielen.

Wie wir oben besprochen haben, ermöglicht Ihnen CRM-Analyse, Ihr Publikum und seine Interessen besser zu verstehen.

Das bedeutet, dass Sie personalisiertere Marketingbotschaften implementieren können, die bei Ihrem Publikum Anklang finden.

Dadurch sprechen Sie potenzielle Leads gezielt mit Inhalten und Marketingbotschaften an, die sich auf deren Schwachstellen, Bedürfnisse und Interessen beziehen.

Außerdem wecken Sie das Interesse der Verbraucher an Ihrer Marke und ermutigen sie, sich in treue Kunden und Klienten zu verwandeln.

Darüber hinaus können Sie mit CRM-Software effektivere Marketingkampagnen implementieren, die die Benutzer erreichen, die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit zu Kunden werden, und so Ihren Umsatz steigern.

Messen Sie die Kennzahlen, die sich auf Sie auswirken Endeffekt.

Sind Sie an benutzerdefinierten Berichten interessiert, die speziell auf Ihre individuellen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind? Mithilfe von MarketingCloudFX erstellt Wix benutzerdefinierte Berichte basierend auf den Kennzahlen, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind.

  • Führt
  • Transaktionen
  • Anrufe
  • Einnahmen

Erfahren Sie mehr

Nutzen Sie CRM-Daten, um Ihre Marketingergebnisse mit Wix zu maximieren

Das Sammeln und Analysieren wertvoller Kundendaten beginnt mit der Verwendung der besten CRM-Plattform. Wix kann dabei helfen.

Unsere CRM-Software Nutshell hilft Ihnen, die Informationen zu verfolgen und zu speichern, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind. Unsere Plattform basiert auf über 25 Jahren Erfahrung. Sie können sich also beruhigt darauf verlassen, dass Ihre Software darauf ausgelegt ist, die besten Ergebnisse für Ihr Unternehmen zu erzielen.

Unabhängig davon, ob Sie noch nie ein CRM verwendet haben oder bereit sind, mit der CRM-Migration zu beginnen, um Ihre Daten auf die beste Plattform für Ihr Unternehmen zu übertragen, kann unser Team aus über 500 Experten Ihnen dabei helfen, Ihren Umsatz mit Nutshell zu maximieren, das mehr als 600 US-Dollar generiert Millionen Jahresumsatz für Kunden.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Nutshell durch Anrufe den Umsatz Ihres Unternehmens steigern kann Wix oder kontaktieren Sie uns online. Wir können es kaum erwarten, von Ihnen zu hören!

4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: 4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Daten und Marketing gehören zusammen wie Erdnussbutter und Gelee. Ohne Daten Ihrer Website-Besucher und Kunden können Ihre Marketingergebnisse nicht ihr volles Potenzial entfalten. Aus diesem Grund müssen Sie qualitativ hochwertige Daten in einer Customer-Relationship-Management-Plattform (CRM) sammeln.

Durch das Sammeln und Analysieren von CRM-Daten können Sie wichtige Informationen über Ihre Zielgruppe erfahren.

Diese Informationen sind entscheidend für die Umsetzung zielgerichteter Kampagnen und den Aufbau langfristiger Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden.

Auf dieser Seite erkunden wir die vier verschiedenen Arten von CRM-Daten und wie sie Ihrem Unternehmen zum Wachstum verhelfen können! Lesen Sie also weiter, um mehr zu erfahren!

Und dann melden Sie sich für unseren Newsletter Revenue Weekly an! Unsere Abonnenten erhalten die neuesten datengesteuerten Marketing-Ratschläge kostenlos direkt in ihren Posteingang!

Was sind CRM-Daten?

Bei CRM-Daten handelt es sich um Informationen, die von Ihren Kunden, Leads und Interessenten gesammelt und in einem CRM-Programm gespeichert werden, um einen einfachen Zugriff und eine einfache Analyse zu ermöglichen.

4 Arten von CRM-Daten, die Sie in Ihre Software integrieren können

Welche CRM-Daten sollten Sie also in Ihrer Plattform verwenden?

Entdecken Sie die folgenden vier Arten von CRM-Daten:

  1. Identitätsdaten
  2. Beschreibende Daten
  3. Quantitative Daten
  4. Qualitative Daten

1. Identitätsdaten

Identitätsdaten sind Informationen, die Sie zur Identifizierung Ihrer Kunden, Klienten, Leads und Kontakte verwenden können.

Zu diesen Daten gehören:

  • Namen
  • Physische Adressen
  • E-mailadressen
  • Telefonnummern
  • Social-Media-Konten
  • Alter
  • Und mehr

Durch das Sammeln von Identitätsdaten können Sie in engem Kontakt mit Ihren Interessenten bleiben und starke Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden und Klienten aufbauen.

2. Beschreibende Daten

Beschreibende Daten sind Informationen, die Sie sammeln, um mehr über den Lebensstil und die Interessen Ihrer Zielgruppe zu erfahren.

Zu diesen Daten gehören:

  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Bildungsniveau
  • Allgemeine Interessen
  • Und mehr

Beschreibende Daten helfen Ihnen, mehr über Ihre Kunden und Leads auf einer persönlicheren Ebene zu erfahren, um deren Interessen und Motivationen zu verstehen.

3. Quantitative Daten

Quantitative Daten umfassen messbare Datenpunkte und Metriken, die Ihnen helfen zu interpretieren, wie Ihre Kunden und Interessenten mit Ihrer Marke interagieren.

Einige Beispiele für quantitative Daten sind:

Sie erfahren mehr darüber, wie Ihre Leads und Kunden mit Ihrer Website und Ihren Inhalten interagieren, indem Sie quantitative Daten in Ihrer CRM-Plattform verfolgen.

Dadurch können Sie Ihre Website und Ihre Inhalte verbessern, um mehr Conversions und Verkäufe für Ihr Unternehmen zu fördern.

4. Qualitative Daten

Mithilfe qualitativer Daten erfahren Sie mehr über die Einstellungen, Motivationen und Verhaltensweisen Ihrer Zielgruppe, die zu einer Kaufentscheidung geführt haben.

Mit anderen Worten: Qualitative Daten helfen Ihnen zu verstehen, warum Ihre Zielgruppe Ihre Produkte oder Dienstleistungen gekauft hat.

Sie können qualitative Daten sammeln, indem Sie Ihre Zielgruppe befragen. Sie können ihnen Fragen stellen wie:

  • Warum haben Sie sich für dieses Produkt oder diese Dienstleistung entschieden?
  • Welches Problem erhoffen Sie sich von unseren Dienstleistungen zu lösen?
  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Kauf?

Wenn Sie verstehen, warum Ihre aktuellen Kunden Ihr Unternehmen gegenüber Ihren Mitbewerbern ausgewählt haben, können Sie sich auf die Umsetzung von Marketingbotschaften konzentrieren, die die Schwachstellen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe ansprechen und so zu mehr Conversions anregen.

5 leistungsstarke CRM-Datenvorteile

Wie kann Ihnen die Speicherung von Kundendaten dabei helfen, Ihren Umsatz zu steigern?

Sehen Sie sich unten die fünf leistungsstarken CRM-Datenvorteile an:

1. CRM-Daten liefern ein vollständiges Bild Ihrer Kunden

Einer der größten Vorteile von CRM-Daten besteht darin, dass Sie ein vollständiges Bild Ihrer aktuellen Kunden anzeigen können. Tatsächlich geben mehr als 74 % der Unternehmen an, dass sie durch den Einsatz eines CRM einen besseren Zugriff auf Kundendaten erhalten. Bei solchen CRM-Statistiken ist es ein Kinderspiel, warum so viele Unternehmen ein CRM für diesen großartigen Vorteil nutzen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Kunden verstehen. Dies sind die Menschen, die sich aktiv für Ihre Produkte oder Dienstleistungen interessieren und sich bereits für den Kauf Ihrer Marke entschieden haben. Sie zu verstehen ist der Schlüssel, um mehr Verbraucher zu erreichen, die wahrscheinlich Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen.

Mit Daten aus einer CRM-Plattform können Sie eine Fülle von Daten über Ihre Zielgruppe verfolgen und diese so besser kennenlernen. Sie können beispielsweise Folgendes anzeigen:

  • Alter
  • Standort
  • Geschlecht
  • Kaufhistorie
  • Interessen
  • Und mehr

Wenn Sie diese Informationen verfolgen, können Sie sich ein Bild von Ihrem idealen Kunden machen. Beispielsweise stellen Sie möglicherweise fest, dass die meisten Ihrer Kunden Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sind. Mit diesen Angaben können Sie Marketingbotschaften entwickeln, die Ihre Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt erreichen.

Sie können Ihrem Publikum auch Marketingbotschaften und Werbeaktionen zeigen, die bei ihm Anklang finden. Sie können Ihren Kunden beispielsweise E-Mails senden, in denen weitere Produkte vorgestellt werden, an denen sie aufgrund ihrer vorherigen Einkäufe interessiert sein könnten.

2. CRM-Daten helfen Ihnen bei der Umsetzung zielgerichteter Kampagnen

Da Sie mit CRM-Software mithilfe detaillierter CRM-Berichtsfunktionen wichtige Details über Ihre Zielgruppe verfolgen können, können Sie diese Daten nutzen, um effektivere und zielgerichtetere Marketingkampagnen umzusetzen.

Wie oben erläutert, ermöglichen Ihnen CRMs, wertvolle demografische und verwandte Daten Ihrer Zielgruppe zu verfolgen. Wenn Sie die Demografie Ihrer aktuellen Kunden kennen, können Sie sich auf die Umsetzung von Kampagnen konzentrieren, die mehr Verbraucher erreichen, die demselben Profil entsprechen.

Angenommen, Sie möchten gesponserte Werbung auf Social-Media-Plattformen schalten Facebook oder Instagram.

Wenn Sie die demografischen Merkmale Ihrer Kunden kennen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Anzeigen die Nutzer erreichen, die Ihre Produkte oder Dienstleistungen am wahrscheinlichsten kaufen.

3. CRM-Daten optimieren Ihre Vertriebsabläufe

Ein weiterer großer Vorteil der Nutzung von Daten in einem CRM-Programm besteht darin, dass Sie damit Ihre Vertriebsabläufe optimieren und den Zusammenhalt mit Ihrem Vertriebsteam stärken können.

Unabhängig von der Größe Ihres Vertriebsteams ist es eine Herausforderung, alle Ihre Teammitglieder auf dem gleichen Stand zu halten und sicherzustellen, dass alle über die gleichen Informationen verfügen.

Aber mit CRM-Software beseitigen Sie viele dieser Herausforderungen. Mit CRM-Funktionen können Sie alle Ihre Daten an demselben zentralen Ort speichern, damit Ihr Team jederzeit darauf zugreifen kann.

Das bedeutet, dass jedes Mitglied Ihres Vertriebsteams Zugriff auf dieselben Kundeninformationen hat.

Dadurch kann Ihr Team die Kontaktinformationen, Interessen und mehr Ihrer Kunden und Klienten leicht einsehen, um effektivere Verkaufsgespräche und Follow-ups durchzuführen, die zu Conversions führen.

4. Mithilfe von CRM-Daten können Sie Kundenbindung aufbauen

CRM-Software speichert alle Ihre Kunden- und Klientendaten sicher und geschützt an einem Ort. Sie können den Überblick über Ihre aktuellen und potenziellen Kunden behalten:

  • Telefonnummern
  • E-mailadressen
  • Namen
  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Interessen
  • Kaufhistorien
  • Und mehr

Wenn Sie alle diese Daten für Sie und Ihr Vertriebsteam verfügbar halten, können Sie nahtlos mit Ihren Kunden und Interessenten in Kontakt treten und mit ihnen in Kontakt treten. Dadurch können Sie mit Ihren Interessenten in Kontakt bleiben, während diese den Verkaufstrichter durchlaufen, was zu mehr Conversions und Verkäufen für Ihr Unternehmen führt.

Darüber hinaus können Sie langfristige Beziehungen zu Ihren Kunden aufbauen, die dazu führen, dass diese wiederkommen. Der Aufbau Ihrer Markentreue ist entscheidend für die Steigerung des Umsatzes Ihres Unternehmens.

Mit CRM-Daten können Sie Ihren Kunden die Hilfe und Informationen bieten, die sie benötigen, wenn es an der Zeit ist, einen weiteren Kauf zu tätigen. Wenn Sie mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben, können Sie deren Probleme auch schnell lösen und Ihre Marke im Gedächtnis ihrer Kunden behalten.

5. CRM-Daten verbessern Ihren Return on Investment (ROI)

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Nutzung von CRM-Daten besteht darin, dass sie Ihren Gesamt-ROI verbessern können. Wenn Sie in eine Marketingstrategie oder -kampagne investieren, besteht Ihr oberstes Ziel darin, eine positive Rendite für Ihre Bemühungen zu erzielen.

Wie wir oben besprochen haben, ermöglicht Ihnen CRM-Analyse, Ihr Publikum und seine Interessen besser zu verstehen.

Das bedeutet, dass Sie personalisiertere Marketingbotschaften implementieren können, die bei Ihrem Publikum Anklang finden.

Dadurch sprechen Sie potenzielle Leads gezielt mit Inhalten und Marketingbotschaften an, die sich auf deren Schwachstellen, Bedürfnisse und Interessen beziehen.

Außerdem wecken Sie das Interesse der Verbraucher an Ihrer Marke und ermutigen sie, sich in treue Kunden und Klienten zu verwandeln.

Darüber hinaus können Sie mit CRM-Software effektivere Marketingkampagnen implementieren, die die Benutzer erreichen, die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit zu Kunden werden, und so Ihren Umsatz steigern.

Messen Sie die Kennzahlen, die sich auf Sie auswirken Endeffekt.

Sind Sie an benutzerdefinierten Berichten interessiert, die speziell auf Ihre individuellen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind? Mithilfe von MarketingCloudFX erstellt Wix benutzerdefinierte Berichte basierend auf den Kennzahlen, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind.

  • Führt
  • Transaktionen
  • Anrufe
  • Einnahmen

Erfahren Sie mehr

Nutzen Sie CRM-Daten, um Ihre Marketingergebnisse mit Wix zu maximieren

Das Sammeln und Analysieren wertvoller Kundendaten beginnt mit der Verwendung der besten CRM-Plattform. Wix kann dabei helfen.

Unsere CRM-Software Nutshell hilft Ihnen, die Informationen zu verfolgen und zu speichern, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind. Unsere Plattform basiert auf über 25 Jahren Erfahrung. Sie können sich also beruhigt darauf verlassen, dass Ihre Software darauf ausgelegt ist, die besten Ergebnisse für Ihr Unternehmen zu erzielen.

Unabhängig davon, ob Sie noch nie ein CRM verwendet haben oder bereit sind, mit der CRM-Migration zu beginnen, um Ihre Daten auf die beste Plattform für Ihr Unternehmen zu übertragen, kann unser Team aus über 500 Experten Ihnen dabei helfen, Ihren Umsatz mit Nutshell zu maximieren, das mehr als 600 US-Dollar generiert Millionen Jahresumsatz für Kunden.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Nutshell durch Anrufe den Umsatz Ihres Unternehmens steigern kann Wix oder kontaktieren Sie uns online. Wir können es kaum erwarten, von Ihnen zu hören!

4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: 4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Daten und Marketing gehören zusammen wie Erdnussbutter und Gelee. Ohne Daten Ihrer Website-Besucher und Kunden können Ihre Marketingergebnisse nicht ihr volles Potenzial entfalten. Aus diesem Grund müssen Sie qualitativ hochwertige Daten in einer Customer-Relationship-Management-Plattform (CRM) sammeln.

Durch das Sammeln und Analysieren von CRM-Daten können Sie wichtige Informationen über Ihre Zielgruppe erfahren.

Diese Informationen sind entscheidend für die Umsetzung zielgerichteter Kampagnen und den Aufbau langfristiger Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden.

Auf dieser Seite erkunden wir die vier verschiedenen Arten von CRM-Daten und wie sie Ihrem Unternehmen zum Wachstum verhelfen können! Lesen Sie also weiter, um mehr zu erfahren!

Und dann melden Sie sich für unseren Newsletter Revenue Weekly an! Unsere Abonnenten erhalten die neuesten datengesteuerten Marketing-Ratschläge kostenlos direkt in ihren Posteingang!

Was sind CRM-Daten?

Bei CRM-Daten handelt es sich um Informationen, die von Ihren Kunden, Leads und Interessenten gesammelt und in einem CRM-Programm gespeichert werden, um einen einfachen Zugriff und eine einfache Analyse zu ermöglichen.

4 Arten von CRM-Daten, die Sie in Ihre Software integrieren können

Welche CRM-Daten sollten Sie also in Ihrer Plattform verwenden?

Entdecken Sie die folgenden vier Arten von CRM-Daten:

  1. Identitätsdaten
  2. Beschreibende Daten
  3. Quantitative Daten
  4. Qualitative Daten

1. Identitätsdaten

Identitätsdaten sind Informationen, die Sie zur Identifizierung Ihrer Kunden, Klienten, Leads und Kontakte verwenden können.

Zu diesen Daten gehören:

  • Namen
  • Physische Adressen
  • E-mailadressen
  • Telefonnummern
  • Social-Media-Konten
  • Alter
  • Und mehr

Durch das Sammeln von Identitätsdaten können Sie in engem Kontakt mit Ihren Interessenten bleiben und starke Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden und Klienten aufbauen.

2. Beschreibende Daten

Beschreibende Daten sind Informationen, die Sie sammeln, um mehr über den Lebensstil und die Interessen Ihrer Zielgruppe zu erfahren.

Zu diesen Daten gehören:

  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Bildungsniveau
  • Allgemeine Interessen
  • Und mehr

Beschreibende Daten helfen Ihnen, mehr über Ihre Kunden und Leads auf einer persönlicheren Ebene zu erfahren, um deren Interessen und Motivationen zu verstehen.

3. Quantitative Daten

Quantitative Daten umfassen messbare Datenpunkte und Metriken, die Ihnen helfen zu interpretieren, wie Ihre Kunden und Interessenten mit Ihrer Marke interagieren.

Einige Beispiele für quantitative Daten sind:

Sie erfahren mehr darüber, wie Ihre Leads und Kunden mit Ihrer Website und Ihren Inhalten interagieren, indem Sie quantitative Daten in Ihrer CRM-Plattform verfolgen.

Dadurch können Sie Ihre Website und Ihre Inhalte verbessern, um mehr Conversions und Verkäufe für Ihr Unternehmen zu fördern.

4. Qualitative Daten

Mithilfe qualitativer Daten erfahren Sie mehr über die Einstellungen, Motivationen und Verhaltensweisen Ihrer Zielgruppe, die zu einer Kaufentscheidung geführt haben.

Mit anderen Worten: Qualitative Daten helfen Ihnen zu verstehen, warum Ihre Zielgruppe Ihre Produkte oder Dienstleistungen gekauft hat.

Sie können qualitative Daten sammeln, indem Sie Ihre Zielgruppe befragen. Sie können ihnen Fragen stellen wie:

  • Warum haben Sie sich für dieses Produkt oder diese Dienstleistung entschieden?
  • Welches Problem erhoffen Sie sich von unseren Dienstleistungen zu lösen?
  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Kauf?

Wenn Sie verstehen, warum Ihre aktuellen Kunden Ihr Unternehmen gegenüber Ihren Mitbewerbern ausgewählt haben, können Sie sich auf die Umsetzung von Marketingbotschaften konzentrieren, die die Schwachstellen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe ansprechen und so zu mehr Conversions anregen.

5 leistungsstarke CRM-Datenvorteile

Wie kann Ihnen die Speicherung von Kundendaten dabei helfen, Ihren Umsatz zu steigern?

Sehen Sie sich unten die fünf leistungsstarken CRM-Datenvorteile an:

1. CRM-Daten liefern ein vollständiges Bild Ihrer Kunden

Einer der größten Vorteile von CRM-Daten besteht darin, dass Sie ein vollständiges Bild Ihrer aktuellen Kunden anzeigen können. Tatsächlich geben mehr als 74 % der Unternehmen an, dass sie durch den Einsatz eines CRM einen besseren Zugriff auf Kundendaten erhalten. Bei solchen CRM-Statistiken ist es ein Kinderspiel, warum so viele Unternehmen ein CRM für diesen großartigen Vorteil nutzen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Kunden verstehen. Dies sind die Menschen, die sich aktiv für Ihre Produkte oder Dienstleistungen interessieren und sich bereits für den Kauf Ihrer Marke entschieden haben. Sie zu verstehen ist der Schlüssel, um mehr Verbraucher zu erreichen, die wahrscheinlich Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen.

Mit Daten aus einer CRM-Plattform können Sie eine Fülle von Daten über Ihre Zielgruppe verfolgen und diese so besser kennenlernen. Sie können beispielsweise Folgendes anzeigen:

  • Alter
  • Standort
  • Geschlecht
  • Kaufhistorie
  • Interessen
  • Und mehr

Wenn Sie diese Informationen verfolgen, können Sie sich ein Bild von Ihrem idealen Kunden machen. Beispielsweise stellen Sie möglicherweise fest, dass die meisten Ihrer Kunden Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sind. Mit diesen Angaben können Sie Marketingbotschaften entwickeln, die Ihre Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt erreichen.

Sie können Ihrem Publikum auch Marketingbotschaften und Werbeaktionen zeigen, die bei ihm Anklang finden. Sie können Ihren Kunden beispielsweise E-Mails senden, in denen weitere Produkte vorgestellt werden, an denen sie aufgrund ihrer vorherigen Einkäufe interessiert sein könnten.

2. CRM-Daten helfen Ihnen bei der Umsetzung zielgerichteter Kampagnen

Da Sie mit CRM-Software mithilfe detaillierter CRM-Berichtsfunktionen wichtige Details über Ihre Zielgruppe verfolgen können, können Sie diese Daten nutzen, um effektivere und zielgerichtetere Marketingkampagnen umzusetzen.

Wie oben erläutert, ermöglichen Ihnen CRMs, wertvolle demografische und verwandte Daten Ihrer Zielgruppe zu verfolgen. Wenn Sie die Demografie Ihrer aktuellen Kunden kennen, können Sie sich auf die Umsetzung von Kampagnen konzentrieren, die mehr Verbraucher erreichen, die demselben Profil entsprechen.

Angenommen, Sie möchten gesponserte Werbung auf Social-Media-Plattformen schalten Facebook oder Instagram.

Wenn Sie die demografischen Merkmale Ihrer Kunden kennen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Anzeigen die Nutzer erreichen, die Ihre Produkte oder Dienstleistungen am wahrscheinlichsten kaufen.

3. CRM-Daten optimieren Ihre Vertriebsabläufe

Ein weiterer großer Vorteil der Nutzung von Daten in einem CRM-Programm besteht darin, dass Sie damit Ihre Vertriebsabläufe optimieren und den Zusammenhalt mit Ihrem Vertriebsteam stärken können.

Unabhängig von der Größe Ihres Vertriebsteams ist es eine Herausforderung, alle Ihre Teammitglieder auf dem gleichen Stand zu halten und sicherzustellen, dass alle über die gleichen Informationen verfügen.

Aber mit CRM-Software beseitigen Sie viele dieser Herausforderungen. Mit CRM-Funktionen können Sie alle Ihre Daten an demselben zentralen Ort speichern, damit Ihr Team jederzeit darauf zugreifen kann.

Das bedeutet, dass jedes Mitglied Ihres Vertriebsteams Zugriff auf dieselben Kundeninformationen hat.

Dadurch kann Ihr Team die Kontaktinformationen, Interessen und mehr Ihrer Kunden und Klienten leicht einsehen, um effektivere Verkaufsgespräche und Follow-ups durchzuführen, die zu Conversions führen.

4. Mithilfe von CRM-Daten können Sie Kundenbindung aufbauen

CRM-Software speichert alle Ihre Kunden- und Klientendaten sicher und geschützt an einem Ort. Sie können den Überblick über Ihre aktuellen und potenziellen Kunden behalten:

  • Telefonnummern
  • E-mailadressen
  • Namen
  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Interessen
  • Kaufhistorien
  • Und mehr

Wenn Sie alle diese Daten für Sie und Ihr Vertriebsteam verfügbar halten, können Sie nahtlos mit Ihren Kunden und Interessenten in Kontakt treten und mit ihnen in Kontakt treten. Dadurch können Sie mit Ihren Interessenten in Kontakt bleiben, während diese den Verkaufstrichter durchlaufen, was zu mehr Conversions und Verkäufen für Ihr Unternehmen führt.

Darüber hinaus können Sie langfristige Beziehungen zu Ihren Kunden aufbauen, die dazu führen, dass diese wiederkommen. Der Aufbau Ihrer Markentreue ist entscheidend für die Steigerung des Umsatzes Ihres Unternehmens.

Mit CRM-Daten können Sie Ihren Kunden die Hilfe und Informationen bieten, die sie benötigen, wenn es an der Zeit ist, einen weiteren Kauf zu tätigen. Wenn Sie mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben, können Sie deren Probleme auch schnell lösen und Ihre Marke im Gedächtnis ihrer Kunden behalten.

5. CRM-Daten verbessern Ihren Return on Investment (ROI)

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Nutzung von CRM-Daten besteht darin, dass sie Ihren Gesamt-ROI verbessern können. Wenn Sie in eine Marketingstrategie oder -kampagne investieren, besteht Ihr oberstes Ziel darin, eine positive Rendite für Ihre Bemühungen zu erzielen.

Wie wir oben besprochen haben, ermöglicht Ihnen CRM-Analyse, Ihr Publikum und seine Interessen besser zu verstehen.

Das bedeutet, dass Sie personalisiertere Marketingbotschaften implementieren können, die bei Ihrem Publikum Anklang finden.

Dadurch sprechen Sie potenzielle Leads gezielt mit Inhalten und Marketingbotschaften an, die sich auf deren Schwachstellen, Bedürfnisse und Interessen beziehen.

Außerdem wecken Sie das Interesse der Verbraucher an Ihrer Marke und ermutigen sie, sich in treue Kunden und Klienten zu verwandeln.

Darüber hinaus können Sie mit CRM-Software effektivere Marketingkampagnen implementieren, die die Benutzer erreichen, die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit zu Kunden werden, und so Ihren Umsatz steigern.

Messen Sie die Kennzahlen, die sich auf Sie auswirken Endeffekt.

Sind Sie an benutzerdefinierten Berichten interessiert, die speziell auf Ihre individuellen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind? Mithilfe von MarketingCloudFX erstellt Wix benutzerdefinierte Berichte basierend auf den Kennzahlen, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind.

  • Führt
  • Transaktionen
  • Anrufe
  • Einnahmen

Erfahren Sie mehr

Nutzen Sie CRM-Daten, um Ihre Marketingergebnisse mit Wix zu maximieren

Das Sammeln und Analysieren wertvoller Kundendaten beginnt mit der Verwendung der besten CRM-Plattform. Wix kann dabei helfen.

Unsere CRM-Software Nutshell hilft Ihnen, die Informationen zu verfolgen und zu speichern, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind. Unsere Plattform basiert auf über 25 Jahren Erfahrung. Sie können sich also beruhigt darauf verlassen, dass Ihre Software darauf ausgelegt ist, die besten Ergebnisse für Ihr Unternehmen zu erzielen.

Unabhängig davon, ob Sie noch nie ein CRM verwendet haben oder bereit sind, mit der CRM-Migration zu beginnen, um Ihre Daten auf die beste Plattform für Ihr Unternehmen zu übertragen, kann unser Team aus über 500 Experten Ihnen dabei helfen, Ihren Umsatz mit Nutshell zu maximieren, das mehr als 600 US-Dollar generiert Millionen Jahresumsatz für Kunden.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Nutshell durch Anrufe den Umsatz Ihres Unternehmens steigern kann Wix oder kontaktieren Sie uns online. Wir können es kaum erwarten, von Ihnen zu hören!

4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: 4 Arten von CRM-Daten, die Sie für das Marketing verwenden sollten

Daten und Marketing gehören zusammen wie Erdnussbutter und Gelee. Ohne Daten Ihrer Website-Besucher und Kunden können Ihre Marketingergebnisse nicht ihr volles Potenzial entfalten. Aus diesem Grund müssen Sie qualitativ hochwertige Daten in einer Customer-Relationship-Management-Plattform (CRM) sammeln.

Durch das Sammeln und Analysieren von CRM-Daten können Sie wichtige Informationen über Ihre Zielgruppe erfahren.

Diese Informationen sind entscheidend für die Umsetzung zielgerichteter Kampagnen und den Aufbau langfristiger Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden.

Auf dieser Seite erkunden wir die vier verschiedenen Arten von CRM-Daten und wie sie Ihrem Unternehmen zum Wachstum verhelfen können! Lesen Sie also weiter, um mehr zu erfahren!

Und dann melden Sie sich für unseren Newsletter Revenue Weekly an! Unsere Abonnenten erhalten die neuesten datengesteuerten Marketing-Ratschläge kostenlos direkt in ihren Posteingang!

Was sind CRM-Daten?

Bei CRM-Daten handelt es sich um Informationen, die von Ihren Kunden, Leads und Interessenten gesammelt und in einem CRM-Programm gespeichert werden, um einen einfachen Zugriff und eine einfache Analyse zu ermöglichen.

4 Arten von CRM-Daten, die Sie in Ihre Software integrieren können

Welche CRM-Daten sollten Sie also in Ihrer Plattform verwenden?

Entdecken Sie die folgenden vier Arten von CRM-Daten:

  1. Identitätsdaten
  2. Beschreibende Daten
  3. Quantitative Daten
  4. Qualitative Daten

1. Identitätsdaten

Identitätsdaten sind Informationen, die Sie zur Identifizierung Ihrer Kunden, Klienten, Leads und Kontakte verwenden können.

Zu diesen Daten gehören:

  • Namen
  • Physische Adressen
  • E-mailadressen
  • Telefonnummern
  • Social-Media-Konten
  • Alter
  • Und mehr

Durch das Sammeln von Identitätsdaten können Sie in engem Kontakt mit Ihren Interessenten bleiben und starke Beziehungen zu Ihren aktuellen Kunden und Klienten aufbauen.

2. Beschreibende Daten

Beschreibende Daten sind Informationen, die Sie sammeln, um mehr über den Lebensstil und die Interessen Ihrer Zielgruppe zu erfahren.

Zu diesen Daten gehören:

  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Bildungsniveau
  • Allgemeine Interessen
  • Und mehr

Beschreibende Daten helfen Ihnen, mehr über Ihre Kunden und Leads auf einer persönlicheren Ebene zu erfahren, um deren Interessen und Motivationen zu verstehen.

3. Quantitative Daten

Quantitative Daten umfassen messbare Datenpunkte und Metriken, die Ihnen helfen zu interpretieren, wie Ihre Kunden und Interessenten mit Ihrer Marke interagieren.

Einige Beispiele für quantitative Daten sind:

Sie erfahren mehr darüber, wie Ihre Leads und Kunden mit Ihrer Website und Ihren Inhalten interagieren, indem Sie quantitative Daten in Ihrer CRM-Plattform verfolgen.

Dadurch können Sie Ihre Website und Ihre Inhalte verbessern, um mehr Conversions und Verkäufe für Ihr Unternehmen zu fördern.

4. Qualitative Daten

Mithilfe qualitativer Daten erfahren Sie mehr über die Einstellungen, Motivationen und Verhaltensweisen Ihrer Zielgruppe, die zu einer Kaufentscheidung geführt haben.

Mit anderen Worten: Qualitative Daten helfen Ihnen zu verstehen, warum Ihre Zielgruppe Ihre Produkte oder Dienstleistungen gekauft hat.

Sie können qualitative Daten sammeln, indem Sie Ihre Zielgruppe befragen. Sie können ihnen Fragen stellen wie:

  • Warum haben Sie sich für dieses Produkt oder diese Dienstleistung entschieden?
  • Welches Problem erhoffen Sie sich von unseren Dienstleistungen zu lösen?
  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Kauf?

Wenn Sie verstehen, warum Ihre aktuellen Kunden Ihr Unternehmen gegenüber Ihren Mitbewerbern ausgewählt haben, können Sie sich auf die Umsetzung von Marketingbotschaften konzentrieren, die die Schwachstellen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe ansprechen und so zu mehr Conversions anregen.

5 leistungsstarke CRM-Datenvorteile

Wie kann Ihnen die Speicherung von Kundendaten dabei helfen, Ihren Umsatz zu steigern?

Sehen Sie sich unten die fünf leistungsstarken CRM-Datenvorteile an:

1. CRM-Daten liefern ein vollständiges Bild Ihrer Kunden

Einer der größten Vorteile von CRM-Daten besteht darin, dass Sie ein vollständiges Bild Ihrer aktuellen Kunden anzeigen können. Tatsächlich geben mehr als 74 % der Unternehmen an, dass sie durch den Einsatz eines CRM einen besseren Zugriff auf Kundendaten erhalten. Bei solchen CRM-Statistiken ist es ein Kinderspiel, warum so viele Unternehmen ein CRM für diesen großartigen Vorteil nutzen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Kunden verstehen. Dies sind die Menschen, die sich aktiv für Ihre Produkte oder Dienstleistungen interessieren und sich bereits für den Kauf Ihrer Marke entschieden haben. Sie zu verstehen ist der Schlüssel, um mehr Verbraucher zu erreichen, die wahrscheinlich Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen.

Mit Daten aus einer CRM-Plattform können Sie eine Fülle von Daten über Ihre Zielgruppe verfolgen und diese so besser kennenlernen. Sie können beispielsweise Folgendes anzeigen:

  • Alter
  • Standort
  • Geschlecht
  • Kaufhistorie
  • Interessen
  • Und mehr

Wenn Sie diese Informationen verfolgen, können Sie sich ein Bild von Ihrem idealen Kunden machen. Beispielsweise stellen Sie möglicherweise fest, dass die meisten Ihrer Kunden Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sind. Mit diesen Angaben können Sie Marketingbotschaften entwickeln, die Ihre Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt erreichen.

Sie können Ihrem Publikum auch Marketingbotschaften und Werbeaktionen zeigen, die bei ihm Anklang finden. Sie können Ihren Kunden beispielsweise E-Mails senden, in denen weitere Produkte vorgestellt werden, an denen sie aufgrund ihrer vorherigen Einkäufe interessiert sein könnten.

2. CRM-Daten helfen Ihnen bei der Umsetzung zielgerichteter Kampagnen

Da Sie mit CRM-Software mithilfe detaillierter CRM-Berichtsfunktionen wichtige Details über Ihre Zielgruppe verfolgen können, können Sie diese Daten nutzen, um effektivere und zielgerichtetere Marketingkampagnen umzusetzen.

Wie oben erläutert, ermöglichen Ihnen CRMs, wertvolle demografische und verwandte Daten Ihrer Zielgruppe zu verfolgen. Wenn Sie die Demografie Ihrer aktuellen Kunden kennen, können Sie sich auf die Umsetzung von Kampagnen konzentrieren, die mehr Verbraucher erreichen, die demselben Profil entsprechen.

Angenommen, Sie möchten gesponserte Werbung auf Social-Media-Plattformen schalten Facebook oder Instagram.

Wenn Sie die demografischen Merkmale Ihrer Kunden kennen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Anzeigen die Nutzer erreichen, die Ihre Produkte oder Dienstleistungen am wahrscheinlichsten kaufen.

3. CRM-Daten optimieren Ihre Vertriebsabläufe

Ein weiterer großer Vorteil der Nutzung von Daten in einem CRM-Programm besteht darin, dass Sie damit Ihre Vertriebsabläufe optimieren und den Zusammenhalt mit Ihrem Vertriebsteam stärken können.

Unabhängig von der Größe Ihres Vertriebsteams ist es eine Herausforderung, alle Ihre Teammitglieder auf dem gleichen Stand zu halten und sicherzustellen, dass alle über die gleichen Informationen verfügen.

Aber mit CRM-Software beseitigen Sie viele dieser Herausforderungen. Mit CRM-Funktionen können Sie alle Ihre Daten an demselben zentralen Ort speichern, damit Ihr Team jederzeit darauf zugreifen kann.

Das bedeutet, dass jedes Mitglied Ihres Vertriebsteams Zugriff auf dieselben Kundeninformationen hat.

Dadurch kann Ihr Team die Kontaktinformationen, Interessen und mehr Ihrer Kunden und Klienten leicht einsehen, um effektivere Verkaufsgespräche und Follow-ups durchzuführen, die zu Conversions führen.

4. Mithilfe von CRM-Daten können Sie Kundenbindung aufbauen

CRM-Software speichert alle Ihre Kunden- und Klientendaten sicher und geschützt an einem Ort. Sie können den Überblick über Ihre aktuellen und potenziellen Kunden behalten:

  • Telefonnummern
  • E-mailadressen
  • Namen
  • Firmennamen
  • Berufsbezeichnungen
  • Interessen
  • Kaufhistorien
  • Und mehr

Wenn Sie alle diese Daten für Sie und Ihr Vertriebsteam verfügbar halten, können Sie nahtlos mit Ihren Kunden und Interessenten in Kontakt treten und mit ihnen in Kontakt treten. Dadurch können Sie mit Ihren Interessenten in Kontakt bleiben, während diese den Verkaufstrichter durchlaufen, was zu mehr Conversions und Verkäufen für Ihr Unternehmen führt.

Darüber hinaus können Sie langfristige Beziehungen zu Ihren Kunden aufbauen, die dazu führen, dass diese wiederkommen. Der Aufbau Ihrer Markentreue ist entscheidend für die Steigerung des Umsatzes Ihres Unternehmens.

Mit CRM-Daten können Sie Ihren Kunden die Hilfe und Informationen bieten, die sie benötigen, wenn es an der Zeit ist, einen weiteren Kauf zu tätigen. Wenn Sie mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben, können Sie deren Probleme auch schnell lösen und Ihre Marke im Gedächtnis ihrer Kunden behalten.

5. CRM-Daten verbessern Ihren Return on Investment (ROI)

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Nutzung von CRM-Daten besteht darin, dass sie Ihren Gesamt-ROI verbessern können. Wenn Sie in eine Marketingstrategie oder -kampagne investieren, besteht Ihr oberstes Ziel darin, eine positive Rendite für Ihre Bemühungen zu erzielen.

Wie wir oben besprochen haben, ermöglicht Ihnen CRM-Analyse, Ihr Publikum und seine Interessen besser zu verstehen.

Das bedeutet, dass Sie personalisiertere Marketingbotschaften implementieren können, die bei Ihrem Publikum Anklang finden.

Dadurch sprechen Sie potenzielle Leads gezielt mit Inhalten und Marketingbotschaften an, die sich auf deren Schwachstellen, Bedürfnisse und Interessen beziehen.

Außerdem wecken Sie das Interesse der Verbraucher an Ihrer Marke und ermutigen sie, sich in treue Kunden und Klienten zu verwandeln.

Darüber hinaus können Sie mit CRM-Software effektivere Marketingkampagnen implementieren, die die Benutzer erreichen, die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit zu Kunden werden, und so Ihren Umsatz steigern.

Messen Sie die Kennzahlen, die sich auf Sie auswirken Endeffekt.

Sind Sie an benutzerdefinierten Berichten interessiert, die speziell auf Ihre individuellen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind? Mithilfe von MarketingCloudFX erstellt Wix benutzerdefinierte Berichte basierend auf den Kennzahlen, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind.

  • Führt
  • Transaktionen
  • Anrufe
  • Einnahmen

Erfahren Sie mehr

Nutzen Sie CRM-Daten, um Ihre Marketingergebnisse mit Wix zu maximieren

Das Sammeln und Analysieren wertvoller Kundendaten beginnt mit der Verwendung der besten CRM-Plattform. Wix kann dabei helfen.

Unsere CRM-Software Nutshell hilft Ihnen, die Informationen zu verfolgen und zu speichern, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind. Unsere Plattform basiert auf über 25 Jahren Erfahrung. Sie können sich also beruhigt darauf verlassen, dass Ihre Software darauf ausgelegt ist, die besten Ergebnisse für Ihr Unternehmen zu erzielen.

Unabhängig davon, ob Sie noch nie ein CRM verwendet haben oder bereit sind, mit der CRM-Migration zu beginnen, um Ihre Daten auf die beste Plattform für Ihr Unternehmen zu übertragen, kann unser Team aus über 500 Experten Ihnen dabei helfen, Ihren Umsatz mit Nutshell zu maximieren, das mehr als 600 US-Dollar generiert Millionen Jahresumsatz für Kunden.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Nutshell durch Anrufe den Umsatz Ihres Unternehmens steigern kann Wix oder kontaktieren Sie uns online. Wir können es kaum erwarten, von Ihnen zu hören!