Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

8 unverzichtbare Social-Media-Tipps für Startups

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: 8 unverzichtbare Social-Media-Tipps für Startups

Social-Media-Netzwerke sind das A und O des digitalen Marketings. Wenn Sie ein brandneues Startup leiten, ist und bleibt Ihr Unternehmen von Ihrer Social-Media-Präsenz abhängig. Warum?

Nun, zunächst einmal, Facebook hat über 2 Milliarden aktive Benutzer. Instagram – über 800 Millionen. Twitter? 330 Millionen. LinkedIn? Über 500 Millionen Fachleute auf der ganzen Welt. Diese Zahlen sollten überzeugend genug sein.

Soziale Medien übernehmen traditionelle Marketingkanäle und zur obersten Priorität werden für aufstrebende Unternehmen.

Viele Startups erzielen keine guten Marketingergebnisse, weil sie es nicht schaffen Erstellen und wenden Sie eine effektive Social-Media-Marketingstrategie an. Ohne eine solide soziale Präsenz wird eine Marke von ihren potenziellen Kunden nicht vollständig erkannt.

Ich vermute, Sie sind hier und lesen diesen Artikel, weil Sie den Grundstein für Ihre Social-Media-Kanäle und -Strategien auf professionelle und produktive Weise legen möchten. Nun, im heutigen Beitrag habe ich eine Liste mit aufschlussreichen Tipps und Tricks zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen werden, dieses Ziel zu erreichen.

Werfen wir ohne weitere Umschweife einen Blick auf 8 bewährte Social-Media-Tipps für Startups.

1. Studieren Sie das Sozialverhalten Ihres Publikums

Ich gehe davon aus, dass Sie vor der Gründung Ihres Startups bereits Ihren Zielmarkt definiert haben. Wenn nicht, sollten Sie es dringend tun.

Du bist ein Hai und die sozialen Netzwerke sind Ozeane. Sie können (und wollen) nicht alle Fische essen, die es gibt, sondern nur die, die Ihren Bedürfnissen und Wünschen entsprechen.

Übrigens – wussten Sie, dass Haie nicht so atmen können wie wir Menschen? Sie können nur atmen, wenn sie sich bewegen, also sind sie ständig in Bewegung (auch während sie schlafen). Dies ist ein guter Hinweis darauf, was Ihr Startup tun sollte, um am Leben zu bleiben.

Aber ich schweife ab.

Um zielgerichtete Social-Media-Kampagnen zu erstellen, sollten Sie dies tun Verstehen Sie das Sozialverhalten und die Gewohnheiten Ihrer Zielgruppe:

  • Welche Kanäle nutzen sie?
  • Was posten sie normalerweise?
  • Was mögen, kommentieren und teilen sie am häufigsten?
  • Zu welchen Zeiten sind die meisten aktiv?
  • Welche Art von Inhalten konsumieren sie: Text? Bilder? Videos?

Brainstormen Sie zuerst und Umfragen nutzen Später, wenn Sie eine anständige Follower-Datenbank zusammengestellt haben. Je mehr Sie über ihr Sozialverhalten wissen, desto einfacher wird es, Ihr Publikum einzubeziehen und eine Gemeinschaft treuer Kunden aufzubauen.

Wenn Sie ein B2B-Startup betreiben, das professionellen Dienstleistungen professionelle Dienstleistungen anbietet, veröffentlichen Sie Inhalte auf Pinterest oder Tumblr wäre ein dummer Fehler. Es wäre jedoch sehr ratsam, Ihr Startup auf LinkedIn zu bewerben.

Bevor Sie Zeit, Geld und Aufmerksamkeit in ein Social-Media-Netzwerk investieren, sollten Sie sich über dessen Nutzer und Verwendungszwecke informieren. Facebook ist universell. Instagram wird hauptsächlich von jungen Menschen genutzt und hat eine starke visuelle Anziehungskraft. Twitter ist die beste soziale Plattform zum Teilen von Nachrichten. Snapchat – Jugendliche und viele visuelle Inhalte.

Sie verstehen, worauf es ankommt.

Hier ist ein nützliche Ressource das teilt aufschlussreiche Details über die Merkmale und die Demografie der beliebtesten Social-Media-Kanäle. Machen Sie Ihre Hausaufgaben und wählen Sie Ihre Marketingkanäle mit Bedacht aus!

3. Legen Sie Ihre Ziele fest

Es gibt viele Social-Media-Marketingziele, die Sie vor Beginn der Arbeit festlegen können. Als Startup glaube ich, dass Ihre höchste Priorität der Aufbau von Markenbekanntheit und der Aufbau eines guten Rufs im Internet ist. Einfacher ausgedrückt: Sie sollten sich darauf konzentrieren, Ihre neue Marke (zusammen mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung) auf einem etablierten Markt zu positionieren.

Du solltest Arbeiten Sie immer mit präzisen Zielen. Zum Beispiel:

„Bis Ende des Jahres werde ich über 100.000 sammeln Facebook Ich gewinne Follower, indem ich konsequent die relevantesten Brancheninhalte kuratiere, meine Originalinhalte durch Anzeigen bewerbe und Influencer einsetze, um den Prozess zu beschleunigen.“

Natürlich kann Ihr Ziel unterschiedlich sein. Einige Startups suchen hauptsächlich nach Möglichkeiten zur Lead-Generierung. Andere suchen nach direkten Verkäufen. Legen Sie Ihre Ziele fest, schreiben Sie sie auf ein Blatt Papier, teilen Sie sie mit Ihrem Team und bleiben Sie dabei!

4. Analysieren Sie den Wettbewerb

Sie können viele aussagekräftige Erkenntnisse gewinnen Recherchieren Sie sorgfältig Ihre Hauptkonkurrenten. Sie können beispielsweise verstehen, wie Ihre Konkurrenten das Engagement steigern. Du kannst sehen was in Ihrer Branche am besten funktioniertund Sie können die Vor- und Nachteile jeder Marke entdecken, mit der Sie konkurrieren.

Ich würde Ihnen dringend empfehlen, Tools zur Konkurrenzanalyse in sozialen Medien zu nutzen, um den Prozess zu beschleunigen. Sie können auch verwenden Buzzsumo um die am häufigsten geteilten Inhalte in Ihrer Branche und die seriösesten Influencer herauszufinden, mit denen Sie möglicherweise zusammenarbeiten können.

5. Entwickeln Sie einen Kalender zur Veröffentlichung von Inhalten und automatisieren Sie ihn

Ein Content-Publishing-Kalender ist äußerst nützlich, da Sie damit alles im Blick behalten. Anstatt chaotisch Inhalte in sozialen Medien zu veröffentlichen und zu kuratieren, Verwenden Sie einen Inhaltskalender, um Ihre Social-Media-Präsenz zu organisieren.

„Ein Kalender hilft Ihnen auch dabei, sich auf verschiedene wichtige Aufgaben zu konzentrieren, und verhindert, dass Sie denselben Inhalt wiederholen.“ Darüber hinaus hilft Ihnen ein Inhaltskalender dabei, Ihre Inhalte wiederzuverwenden, falls Sie sie auf weiteren Social-Media-Plattformen teilen“, sagt May Hunter, Content Creator bei CakeHR. Letztendlich kann ein Kalender zur Veröffentlichung von Inhalten mit verschiedenen Planungstools für soziale Medien optimiert werden. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Inhalte nicht manuell in Echtzeit veröffentlichen müssen, wodurch Sie viel Zeit und Aufmerksamkeit sparen.

6. Nutzen Sie Influencer, um die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern

Influencer-Marketing ist immer noch eine unterschätzte Social-Media-Strategie, die viele Low-Budget-Startups nicht testen möchten. Es gibt einen weit verbreiteten Mythos, dass nur große Marken Zugang zu Influencern erhalten. Das ist wirklich falsch.

Abhängig von Ihrem Budget können Sie weniger beliebte Influencer erreichen, die zusammengenommen wertvolle Reichweite bieten können. Beispielsweise kann ein Influencer mit 10.000 Followern genauso effektiv und nützlich sein wie ein Influencer mit über 100.000. Ersteres vermittelt möglicherweise ein höheres Maß an Respekt und Loyalität, und aus diesem Grund folgen seine Follower möglicherweise seinem Rat und klicken auf die meisten seiner Links. Auch hier können Sie Buzzsumo und andere verwenden Influencer-Marketing-Plattformen Zu Entdecken Sie Influencer aus Ihrer Branche. Kontaktieren Sie sie, erklären Sie ihnen das Wertversprechen und die Geschichte Ihres Startups, personalisieren Sie die Werbestrategie (Newsfeed-Beiträge, Geschichten, E-Mails) und verhandeln Sie einen Preis.

7. Versuchen Sie nicht zu verkaufen – informieren Sie, inspirieren Sie und engagieren Sie sich

Wenn Menschen Zeit auf Social-Media-Kanälen verbringen, steht das Einkaufen für sie nicht immer im Vordergrund. Wenn sie etwas kaufen möchten, gehen sie in ein traditionelles Geschäft, suchen bei Google nach Produkten und stöbern Amazonoder ihre Lieblings-E-Commerce-Shops.

Viele Startups verstehen nicht, dass Social-Media-Kampagnen nicht direkt zu Käufen führen sollen.

Social-Media-Nutzer sind meist online, um mit ihren Freunden und Bekannten zu kommunizieren, aus verschiedenen Gründen durch ihre Newsfeeds zu scrollen, Spiele zu spielen und Videos anzusehen. Im Allgemeinen möchten Menschen entspannen, sich unterhalten, neue Dinge lernen, Neuigkeiten entdecken und so weiter. Nur sehr wenige Social-Media-Nutzer nutzen soziale Kanäle, um Produkte zum Kauf zu finden.

Aus diesem Grund sollten Sie sich nicht nur auf Marketingkampagnen konzentrieren, die sich auf Ihre Dienstleistungen und Produkte konzentrieren.

Stattdessen sollten Sie Ihr Bestes geben Schaffen Sie Mehrwert, indem Sie Ihre Zielgruppe aufklären, inspirieren und mit ihr interagieren. Dazu müssen Sie außergewöhnliche Inhalte entwickeln, die bei Ihren potenziellen Kunden Anklang finden. Nur so kann man ihr Vertrauen gewinnen und ihr Interesse wecken.

Wenn Sie kein großartiger Autor, Grafikdesigner oder Videoproduzent sind, geben Sie Ihr Bestes, um auf Websites wie … effektive Freiberufler zu finden Brill-Aufgabe, Upworkoder Freelancer.com.

Scheuen Sie sich nicht, in hochwertige Inhalte zu investieren. Betrachten Sie es als eine Investition, die sich bald realisieren wird. Ein großartiger Text kann in ein erstaunliches Video, eine Infografik oder eine Grafik umgewandelt werden.

8. Konzentrieren Sie sich auf den Aufbau solider Beziehungen, anstatt viele Follower zu gewinnen

Die meisten traditionellen Marketingtechniken konzentrieren sich eher auf das Sammeln von Zahlen als auf Beziehungen. Kundenbeziehungen sind heutzutage das A und O. Vor zehn Jahren gab es in jeder Branche nur wenige Marken. Heutzutage ist jeder Markt überfüllt und Kunden werden mit Optionen bombardiert. Der beste Weg, Ihr Startup erfolgreich zu starten, ist Gehen Sie persönlich mit Ihren Kunden um und zeigen Sie ihnen, dass Sie ihre Existenz anerkennen. Einfach ausgedrückt: Sie müssen ihnen zeigen, dass es sich nicht nur um Zahlen, sondern um Menschen handelt.

Sie können solide Beziehungen aufbauen, indem Sie auf die Bedürfnisse und Probleme Ihrer Kunden hören und Ihre Social-Media-Profile effektiv in Kundendienstplattformen umwandeln. Sie können dies tun, indem Sie Ihre Social-Media-Kanäle überwachen. Jedes Mal, wenn Ihre Kunden etwas fragen, antworten Sie mit einem freundlichen und hilfreichen Kommentar. Wenn Sie eine negative Bewertung erhalten, entschuldigen Sie sich unbedingt (sofern berechtigt) und bieten Sie den unzufriedenen Kunden, die einen guten Grund zur Unzufriedenheit haben, eine angemessene Entschädigung an.

Halten Sie Veranstaltungen, Live-Videositzungen und Live-Chat-Sitzungen ab, bei denen Ihre Interessenten und Kunden ihre Meinungen, Bedenken und Unzufriedenheiten äußern können.

Eine weitere großartige Möglichkeit, Ihre Marke „menschlicher“ zu machen, besteht darin, Momente hinter den Kulissen zu zeigen. Zeigen Sie Ihrem Team, wie es an einem neuen Projekt arbeitet, oder zeigen Sie, wie Ihre Produkte entstehen.

Versuchen Sie es schließlich Treten Sie mit den zufriedensten Kunden in Kontakt und bitten Sie sie, die Fürsprecher Ihrer Marke zu werden. Bieten Sie ihnen Rabatte und kostenlose Produkte an. Im Gegenzug unterstützen sie Ihre Marke konsequent.

Imbissbuden

Wissen, Strategie und Handeln – das sind die drei Hauptschlüssel zum Startup-Erfolg“, sagt Arjun Mahadevan, Mitbegründer von Doola. Dies sind auch die Elemente, die den Unterschied zwischen einem mittelmäßigen Social-Media-Auftritt und einem erfolgreichen Social-Media-Auftritt ausmachen.

Geben Sie Ihr Bestes, all diese Tipps und Tricks so schnell wie möglich in die Tat umzusetzen und vernachlässigen Sie niemals die Social-Media-Präsenz Ihres Startups!