Adobe kündigt das Tool "Automatische Aktualisierung" für Premiere Pro an

2


In Kürze: Was tun Sie, wenn Sie das Seitenverhältnis eines Videos ändern müssen? Sie können Stunden damit verbringen, Frames manuell zuzuschneiden, oder Sie können das neue Adobe-Tool für Premiere Pro namens "Automatisch aktualisieren" verwenden, das die mühsame Arbeit für Sie erledigt.

Künstliche Intelligenz macht die Foto- und Videobearbeitung immer einfacher. Mit der Sensei AI von Adobe können bereits bessere Selfies erstellt und unerwünschte Objekte aus Videos entfernt werden.

Am Montag kündigte das Unternehmen Auto Reframe an – ein Tool, mit dem Benutzer das Seitenverhältnis für Videos ändern können, ohne das Thema aus den Augen zu verlieren. Das Sensei-Tool für Premiere Pro schneidet Videomaterial automatisch in drei verschiedene Seitenverhältnisse zu, während die Aktion im Bild bleibt.

Bei einfachen Videos mit einem bestimmten Thema funktioniert die automatische Aktualisierung einwandfrei. Wenn jedoch Szenen mit mehr Aktionen komplizierter werden, kann das Werkzeug ins Stocken geraten und das Motiv aus den Augen verlieren. Glücklicherweise können Benutzer "Keyframes" manuell bearbeiten, um die KI wieder in die Spur zu bringen (siehe Video).

Es stehen drei Seitenverhältnisse zur Auswahl: Cinematic (16: 9), Square (1: 1) und Vertical (9:16).



Die Verwendung des Tools ist eine ziemlich unkomplizierte Angelegenheit. Nachdem Sie ein Seitenverhältnis ausgewählt haben, können Sie es in einem Clip auf Ihr Motiv ziehen und dort ablegen. Die automatische Aktualisierung erledigt den Rest, indem Bewegungs-Keyframes generiert werden, die sich auf die Aktion konzentrieren. Benutzer können die Einstellungen auch optimieren, indem sie auswählen, wie viel Bewegung die KI erwarten kann – Zeitlupe, Standard oder Schnellere Bewegung.

Mit der Option "Sequenz automatisch aktualisieren" können Benutzer den Effekt auch anwenden, wenn sie mit mehreren Clips auf einer Timeline arbeiten. Es wird nicht nur das Seitenverhältnis auf jeden Clip angewendet, sondern auch die Größe des Titels und anderer Grafiken angepasst.

Adobe erwähnte nicht, wann die automatische Aktualisierung für die Massen verfügbar sein würde. Es hieß nur, dass das Tool noch in diesem Jahr in Premiere Pro erhältlich sein wird.