Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Arten von Social-Media-Marketing, die Ihnen helfen, Kunden zu binden

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Arten von Social-Media-Marketing, die Ihnen helfen, Kunden zu binden

Schon seit einiger Zeit nutzen Unternehmen soziale Medien für ihre Marketingkommunikation. Allerdings ist es heutzutage angesichts der Vielzahl an Marken, die um die Aufmerksamkeit der Nutzer wetteifern, wichtig, dass Sie lernen, wie Sie sich von der Masse abheben. Um den Lärm zu durchbrechen, ist eine klar definierte Social-Media-Marketingstrategie erforderlich. Um Ihre Marketingziele zu erreichen, müssen Sie verschiedene Kanäle und innovative Marketingtechniken nutzen. Wenn Sie Ihre Marke mithilfe verschiedener Arten von Social-Media-Marketing bewerben möchten, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Arten von Social-Media-Marketing

Um eine hervorragende Social-Media-Marketingstrategie zu entwickeln, müssen Sie die verschiedenen Arten von Social-Media-Inhalten kennen, die genutzt werden können, wie Blogs, Fotos, Videos, Forenthreads usw. Darüber hinaus müssen Sie mit den verschiedenen Arten vertraut sein Kanäle, auf denen Sie diesen Inhalt teilen können, z Instagram, Twitter, FacebookLinkedIn, YouTubeusw. Sie sollten die Vorzüge jedes dieser Elemente kennen und wissen, wie sie einen Mehrwert für Ihre Marke schaffen können. Indem Sie diejenigen auswählen, die am besten zu Ihren Geschäftszielen passen, können Sie eine äußerst effektive Social-Media-Marketingstrategie entwickeln.

LESEN SIE AUCH: So erstellen Sie eine erfolgreiche Social-Media-Strategie für das Unternehmenswachstum

Die Grundlagen des Social-Media-Marketings

Social-Media-Marketing ist für Marken von entscheidender Bedeutung, um effektiv Geschäfte zu machen. Laut DataReportalÜber 75 % der Kunden nutzen soziale Medien, um über Produkte zu recherchieren. Um unabhängig von der Art des Social-Media-Marketings am effektivsten zu sein, müssen Sie dessen Grundlagen verstehen:

1. Analytik

Hochwertige Social-Media-Marketingkampagnen sind auf Analysen angewiesen, um Daten zu verfolgen und zu sammeln. Diese Informationen sind wichtig für:

  • Benutzerverhalten verstehen
  • Verfeinern Sie Ihre Content-Strategie
  • Wählen Sie die Plattformen aus, die für Ihre Marke geeignet sind
  • Wählen Sie die besten Zeiten zum Posten aus

Mit diesen Informationen können Sie sicher sein, was für Sie funktioniert und was nicht. Dies hilft Ihnen, Ihr Social-Media-Marketing effizienter zu gestalten. Analytics informiert auch über Ihre zukünftigen Kampagnen und hilft dabei, deren Erfolg zu bestimmen.

2. Strategie

Eine klar definierte Social-Media-Strategie ist für eine effektive Social-Media-Präsenz von entscheidender Bedeutung. Ohne eine richtige Strategie wird es sehr schwierig sein, Ihre Marketingziele zu erreichen, und Sie werden Schwierigkeiten haben, Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Bei einer Content-Strategie geht es darum, die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit an die richtigen Leute zu bringen. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Geschäftsziele zu erreichen, indem es Ihnen dabei hilft:

  • Erstellen Sie interessante Inhalte
  • Fördern Sie das Engagement
  • Steigern Sie die Conversions

Eine richtige Social-Media-Strategie muss klar definierte, messbare Ziele haben. So können Sie feststellen, ob Ihre Strategie funktioniert oder nicht.

3. Zuhören und Engagement

Das Engagement und Zuhören des Publikums ist erforderlich, um zu verstehen, wie Ihr Unternehmen in den sozialen Medien abschneidet, und um die Änderungen zu erkennen, die Sie vornehmen müssen. Sie helfen Ihnen, genau zu verstehen, was Ihre Kunden und potenziellen Kunden über Sie denken, indem sie ihre Social-Media-Konversationen analysieren. Sie helfen Ihnen auch bei:

  • Neue Trends erkennen
  • Identifizierung neuer Einnahmequellen
  • Einblicke in die Branche gewinnen

4. Werbung

Werbung in sozialen Medien kann Ihnen dabei helfen, Ihr Publikum erheblich zu erweitern. In der Tat, laut OberloIm Jahr 2022 gab es weltweit täglich 4,59 Milliarden aktive Social-Media-Nutzer. Offensichtlich bieten soziale Medien Unternehmen eine große Basis potenzieller Kunden, die sie erreichen können.

Zu den Möglichkeiten, wie Sie in sozialen Medien werben können, gehören:

  • Gesteigerter Content: Durch die Bezahlung des Social-Media-Kanals können Sie die Reichweite Ihrer Inhalte deutlich steigern
  • Gezielte Anzeigen: Sprechen Sie Benutzer auf der Plattform mit Anzeigen an, die auf Demografie, Verhalten, Interessen usw. basieren
  • Retargeting: Sprechen Sie Nutzer an, die in Ihren vorherigen Kampagnen mit Anzeigen interagiert oder Käufe getätigt haben

5. Planung und Veröffentlichung

Obwohl soziale Medien als Marketinginstrument außerordentlich wirkungsvoll sind, müssen Sie einen Plan für Ihre Bemühungen haben, um daraus Nutzen zu ziehen.

Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Planung von Social-Media-Inhalten tun sollten:

  • Verstehen Sie Ihr Publikum
  • Planen Sie hochwertige Inhalte
  • Definieren Sie Ihre Marke

Ein konsistenter Veröffentlichungsplan trägt wesentlich dazu bei, Ihr Publikum zu fesseln.

LESEN SIE AUCH: Sollten Sie einen Social-Media-Marketing-Kurs belegen? Wird es Ihrer Karriere helfen?

Verschiedene Arten von Social Media Marketing

Es wird schwierig sein, Ihre Inhalte zu planen und Ihre Social-Media-Marketingkampagnen zu strukturieren, wenn Sie nicht die verschiedenen Arten von Social-Media-Marketingkanälen verstehen. Diese beinhalten:

  • Social-Networking-Plattformen wie Facebook
  • Foto-Sharing-Plattformen wie Instagram
  • Video-Sharing-Plattformen wie YouTube
  • Audio-Sharing-Plattformen wie Clubhouse
  • Live-Streaming-Plattformen wie Twitch
  • Social-Messaging-Plattformen wie WhatsApp
  • Verschwindende Content-Apps wie Snapchat
  • Social-Shopping-Netzwerke mögen Pinterest
  • Interaktive Social-Media-Kanäle wie TikTok
  • Diskussionsforen wie Reddit oder Quora
  • Microblogging-Plattformen wie Tumblr
  • Community-Blogging-Sites wie Medium

Die besten Marketingstrategien nutzen eine Kombination von Kanälen, um ihr Budget effizient auszugeben und ihre Ziele zu erreichen.

LESEN SIE AUCH: So werden Sie ein Influencer: Ein Leitfaden für Mega-Wachstum in den sozialen Medien

Die besten Social-Media-Marketingplattformen für Unternehmen

1. Facebook

  • Ideal zur Verbesserung der Kundenbeziehungen
  • Sie können Geschäftsankündigungen und Aktualisierungen vornehmen
  • Hilft dabei, ältere Zielgruppen zu erreichen

2. YouTube

  • Großartig, um informative Inhalte wie Tutorials zu veröffentlichen
  • Videoanzeigen sind äußerst ansprechend
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird in einigen Kategorien, wie zum Beispiel „How To“, einfach

3. Instagram

  • Enthält verschiedene Inhaltsformate
  • Ideal für Social Shopping
  • Äußerst ansprechend mit guter organischer Reichweite

4. LinkedIn

  • Hervorragend geeignet für die Einstellung
  • Bevorzugt für geschäftsbezogene Inhalte
  • Kann Ihnen helfen, sich mit anderen in Ihrer Branche zu vernetzen

5. Twitter

  • Ideal, um mit Kunden in Kontakt zu treten und Kundenservice anzubieten
  • Hilft Ihnen, mit Trends Schritt zu halten
  • Nützlich für Kundenbewertungen

Social-Media-Marketing-Trends, auf die Sie achten sollten

1. Kanäle verschmelzen

Die Kanäle, die wir bisher kannten, ändern sich ständig, und auch die Art und Weise, wie Vermarkter sie nutzen, ändert sich. Beispielsweise konnten in der Vergangenheit Mitteilungen über Warenkorbabbrüche nur per E-Mail übermittelt werden. Heutzutage sind jedoch Messaging-Kanäle an ihre Stelle getreten. Social-Media-Plattformen dürften in Zukunft vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten finden, was zu einer weiteren Verschmelzung der Marketingkanäle führen wird.

2. Tools verschmelzen

Ebenso wie die Kanäle verschmelzen auch die Social-Media-Tools. Heutzutage benötigen Sie beispielsweise keine separaten Anmeldeinformationen mehr, um online auf verschiedene Software-as-a-Service-Plattformen (SaaS) zuzugreifen. Stattdessen können Sie Ihr Google oder verwenden Facebook um sich anzumelden. Da immer mehr Tools auftauchen, ist es vernünftig anzunehmen, dass sie weiterhin zusammengeführt werden.

3. Die organische Reichweite ist gesunken

Während es für Social-Media-Nutzer früher einfach war, ihre Fangemeinde durch das Posten ansprechender Inhalte zu vergrößern, sind die Dinge heute viel komplexer. Ein Grund dafür ist die Menge an Inhalten, die täglich in den sozialen Medien generiert werden. Ein weiterer Grund könnte sein, dass Social-Media-Unternehmen ihre organische Reichweite einschränken, um die Werbeausgaben zu steigern.

4. Soziale Netzwerke werden zum „Pay to Play“

Da die organische Reichweite immer anspruchsvoller wird, sind soziale Medien immer mehr zu „Pay-to-Play“ geworden. Während soziale Medien für ihre Nutzer kostenlos sind, sind sie für Werbetreibende extrem teuer. Denn soziale Plattformen verdienen in der Regel den Großteil ihres Geldes mit Werbung. Das bedeutet, dass sie die Aufmerksamkeit ihrer Nutzer nutzen, um Werbeeinnahmen zu generieren.

Tipps für Social-Media-Marketing

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, um sicherzustellen, dass Ihre Social-Media-Marketingkampagnen effektiv sind:

  • Verstehen Sie Ihr Publikum
  • Wählen Sie konkrete Ziele aus
  • Wählen Sie die richtigen Kanäle aus
  • Experimentieren Sie mit Inhaltsformaten
  • Verfolgen Sie aktuelle Trends
  • Beginnen Sie Gespräche
  • Folgen Sie Ihren Konkurrenten
  • Nutzen Sie Influencer
  • Erstellen Sie Wettbewerbe und ziehen Sie nutzergenerierte Inhalte (UGC) an

Während Sie vielleicht die verschiedenen Arten des Social-Media-Marketings verstanden haben, benötigen Sie ein ganzheitlicheres Verständnis des digitalen Marketings, um Ihre Marke effizient zu vermarkten. Nehmen Sie an Kursen für digitales Marketing bei Wix teil, um Ihre Marketingfähigkeiten zu entwickeln und die Marketingziele Ihrer Marke zu erreichen.