Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Brother DCP-L3550CDW Test: Ein zuverl√§ssiger Drucker, dessen Leistung von seinen Geschwistern √ľbertroffen wurde

Der DCP-L3550CDW von Brother ist ein relativ g√ľnstiger Farblaser-MFP, bietet jedoch zahlreiche n√ľtzliche Funktionen f√ľr Privathaushalte und kleine B√ľros: kabelgebundene und kabellose Netzwerke, Fax, Duplexdruck und 50-Blatt-ADF. Mit diesem Modell k√∂nnen leider keine Duplex-Scans, Faxe oder Kopien erstellt werden, mit dem MFC-L3770CDW ist dies jedoch m√∂glich.

WEITERLESEN: Canon Pixma TS6250 Test

Brother DCP-L3550CDW Test: Design und Einrichtung

Sie k√∂nnen diesem MFP kaum ein gutes Aussehen vorwerfen, aber es ist ein praktisches Design, dessen Steuerung √ľber einen 9,3-cm-Farb-Touchscreen erfolgt. Brother hat eindeutig in Benutzerfreundlichkeit investiert: Der DCP-L3550CDW kann Multitasking-Vorg√§nge ausf√ľhren, beispielsweise zum Scannen an einen PC, w√§hrend ein Druckauftrag bearbeitet wird, und gibt den automatischen Dokumenteneinzug nach dem Kopieren sogar frei, w√§hrend der Drucker die kopierten Seiten noch ausgibt.

Brother DCP-L3550CDW Test: Druckgeschwindigkeiten

Dieser MFP ist f√ľr einen Laser nicht besonders schnell. Mit bescheidenen 18 Seiten pro Minute in Schwarz oder Farbe liefert es schwarzen Text mit 16 Seiten pro Minute und Grafiken mit gemischten Farben mit mittleren 14,7 Seiten pro Minute. Duplex-Farbgrafiken entstanden bei 5,6 Seiten pro Minute. Mit 14 (Mono) und 17 Sekunden (Farbe) waren einseitige Fotokopien schnell erstellt, w√§hrend zehnseitige ADF-Kopien in 47 Sekunden (Schwarz oder Farbe) erstellt wurden.

Die Scans waren sehr schnell. Vorschauen und A4-Scans mit niedriger Auflösung waren in maximal sieben Sekunden abgeschlossen. Erst bei 1.200 dpi verlangsamte sich die Geschwindigkeit merklich, aber selbst dann dauerte das Scannen eines 10 x 15 cm großen Fotos nur 44 Sekunden. Die Druckqualität war im Allgemeinen sehr gut, mit scharfem Text und gleichmäßigen, fehlerfreien Grafiken, aber den Seiten fehlte die Wirkung und der Glanz der besten Laser, die in einigen Lichtern eher wie die Ausgabe von einem fähigen Tintenstrahl aussahen.

WEITERLESEN: √úberpr√ľfung des Epson Workforce WF-7710DWF

Brother DCP-L3550CDW Test: Leistung

Bei der Standardeinstellung waren die Kopien zu dunkel, aber Scans geh√∂rten zu den besten, die wir von einem Brother-Ger√§t gesehen haben. Der DCP-L3550CDW verwendet separate Verbrauchsmaterialien f√ľr Toner, Trommel, Riemen und Resttoner, wodurch die laufenden Kosten gesenkt werden k√∂nnen. Das Jonglieren von sieben Verbrauchsmaterialien ist jedoch f√ľr Privatanwender eine Menge zu handhaben. Die Druckkosten betragen ca. 2 Seiten pro Seite in Schwarzwei√ü und 8,4 Seiten in Farbe, was f√ľr einen Drucker dieser Klasse nicht √ľberm√§√üig ist.

Brother DCP-L3550CDW Test: Urteil

Letztendlich wird dieser MFP durch den Brother-eigenen MFC-L3770CDW r√ľckg√§ngig gemacht, der neben dem Duplex-ADF einen schnelleren Druck, einen 30-Seiten-Mehrzweckeingang und einen USB-Steckplatz f√ľr Direktdrucke und Scans bietet. Kurioserweise kostete es zum Zeitpunkt des Schreibens nur 10 Pfund mehr, sodass wir uns fragten, warum wir uns f√ľr den DCP-L3550CDW entscheiden w√ľrden, auch wenn dieser in der Lage ist.

Brother DCP-L3550CDW Spezifikationen
Technologie Farblaser MFP
Maximale Druckauflösung 2.400 x 600 dpi
Maximale optische Scanauflösung (Ausgabebittiefe) 1.200 x 2.400 dpi
Abmessungen (BTH) 410 x 475 x 414 mm
Gewicht 23,2 kg
Maximale Papiergröße A4
Garantie 1 Jahr RTB

Table of Contents

Toggle

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.