Der Stand von Cyberpunk 2077 auf der E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar

1


Wir wissen, wie der Stand von CD Projekt RED auf der diesjährigen E3 aussieht. Der Ort ähnelt einer futuristischen Underground-Bar und es gibt zahlreiche Hinweise auf die dunkle Welt des Cyberpunk 2077.

Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 1

CD Projekt RED entführt Fans in die Zukunft.

Dank IGN wissen wir, wie der Stand von CD Projekt RED auf der E3 2019 aussieht, wo die Closed Shows von Cyberpunk 2077 stattfinden. Wie schon im vergangenen Jahr haben die Messeteilnehmer die Möglichkeit, eine spektakuläre Sci-Fi-Underground-Bar zu besuchen.

Dieses Mal heißt der Ort Totentanz und Sie können sehen, dass die Entwickler viel mehr Geld in die Promotion gesteckt haben als in E3 2018. Sie können die folgenden Fotos sehen, die zum Beispiel zeigen Siehe die Gitarre von Johnny Silverhand, der Figur von Keanu Reeves.

Cyberpunk 2077 wird am 16. April 2020 auf PlayStation 4 und Xbox One debütieren.

Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 2

In der "Bar" war auch ein Platz für das Logo des Studios.

Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 3

Jordan (Gamepressure Editor) und Mike Pondsmith.

Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 4
Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 5
Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 6
Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 7
Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 8
Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 9
Der Stand des Cyberpunk 2077s E3 2019 sieht aus wie eine futuristische Bar - picture # 10

CD Projekt RED Stand auf der E3 2019. Quelle: IGN.

  1. CD Projekt RED – offizielle Website
  2. Warum Cyberpunk 2077 Solarpunk braucht