Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Die Stadt Portland hat aufgrund einer E-Mail-Sicherheitsverletzung 1,4 Millionen US-Dollar verloren

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Die Stadt Portland hat aufgrund einer E-Mail-Sicherheitsverletzung 1,4 Millionen US-Dollar verloren

Nicht einmal ganze Städte sind vor Hackern sicher, da die Stadt Portland Berichten zufolge 1,4 Millionen US-Dollar durch eine betrügerische Anklage verloren hat, die als E-Mail-Sicherheitsverstoß begann.

Die Online-Welt ist zu einer Brutstätte für ruchlose Akteure und Cyberkriminelle geworden. Alles, von Ransomware-Angriffen bis hin zu Sicherheitsverletzungen, hat Unternehmen jeder Art und Größe heimgesucht, und der finanzielle Verlust durch diese Cyberangriffe war mehr als erheblich.

Nun scheint Portland eines der jüngsten Opfer zu sein, da ein einfacher E-Mail-Verstoß zu einer massiven betrügerischen Anschuldigung geführt hat, die die Stadt nur schwer wieder gutmachen kann.

E-Mail-Sicherheitsverstoß der Stadt Portland

Angekündigt in eine Pressemitteilung von StadtbeamtenEnde April wurde aus städtischen Mitteln eine betrügerische Anklage in Höhe von 1,4 Millionen US-Dollar erhoben. Der Verstoß scheint auf einen externen, unbefugten Zugriff auf das E-Mail-Konto der Stadt Portland zurückzuführen zu sein, was zeigt, wie wichtig einfache Cybersicherheitsmaßnahmen angesichts dieser Art von Bedrohungen sind.

Die meisten Informationen über den Verstoß und die anschließende betrügerische Anklage werden geheim gehalten, „um der Sicherheit Vorrang einzuräumen und die Integrität der Ermittlungen sicherzustellen“. Das FBI, der US Secret Service und das Portland Police Bureau wurden informiert und führen eine Untersuchung durch.

So schützen Sie sich online

Auch wenn zu diesem Fall keine genauen Einzelheiten bekannt sind, kann man mit Sicherheit sagen, dass die Ursache dafür ein Mangel an angemessenen Cybersicherheitsmaßnahmen ist. Denn schon etwas so Einfaches wie ein E-Mail-Verstoß, der zu einem solchen finanziellen Schaden führt, unterstreicht noch mehr, wie wichtig es ist, Maßnahmen zu ergreifen, um sich und Ihr Unternehmen vor Cyberangriffen zu schützen.

Zunächst einmal: Wenn Sie Ihre Geschäfte an einem anderen Ort als zu Hause oder im Büro tätigen, kann ein VPN Ihre Aktivitäten hervorragend schützen und Hacker fernhalten. Darüber hinaus hätte die Sicherung Ihres E-Mail-Kontos mit einem Passwort-Manager diesen Hack verhindern können, wenn er aufgrund mangelnder Passwortsicherheit eingesetzt wurde. Und schließlich können Tools wie Antivirensoftware Sie vor bösartigen Links und Malware auf Ihrem Gerät warnen, was böswillige Akteure abschrecken kann.

Im Allgemeinen ist Vorsicht im Internet der beste Weg, um sich selbst zu schützen. In den meisten Fällen sind Cyber-Angriffe bei weitem nicht so ausgefeilt, wie man glauben machen möchte, und das Erkennen von Fehlern wie Rechtschreibfehlern, falscher Zeichensetzung und anderen offensichtlichen Hinweisen kann den Unterschied zwischen einem sicheren Netzwerk und einer betrügerischen Anklage in Höhe von 1,4 Millionen US-Dollar ausmachen .