Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Die vier wichtigsten Merkmale des transformativen Führungsstils

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Die vier wichtigsten Merkmale des transformativen Führungsstils

Der Politikwissenschaftler James MacGregor Burns definierte 1978 als erster den Begriff „transformationelle Führung“ als einen Prozess, durch den „Führer und ihre Anhänger sich gegenseitig auf ein höheres Maß an Moral und Motivation heben“. Aber was ist transformationale Führung und wie unterscheidet sie sich im indischen Kontext von anderen Stilen, etwa der transaktionalen Führung?

Transformationale Führungskräfte inspirieren und beeinflussen, genau wie andere Führungskräfte, ihre Teammitglieder, um geschäftliche oder persönliche Ziele zu erreichen. Der Schlüsselfaktor, der den transformativen Führungsstil jedoch von anderen Stilen wie autokratischer und transaktionaler Führung unterscheidet, ist, dass er das Verhalten, die Ethik, die Werte und die Moral der Menschen positiv beeinflusst.

In diesem Blog erfahren Sie:

  1. Wie inspirieren und motivieren transformative Führungskräfte ihre Teams?
  2. Wie kann transformative Führung zum Erfolg von Unternehmen beitragen?
  3. Was sind die Hauptmerkmale transformativer Führungskräfte in der Unternehmenswelt?
  4. Transformationale Führung vs. transaktionale Führung
  5. Wie belegen indische Statistiken die Wirksamkeit transformativer Führung?

LESEN SIE AUCH: Was ist transformative Führung? Welche Auswirkungen hat es auf Ihr Unternehmen?

Wie inspirieren und motivieren transformative Führungskräfte ihre Teams?

Nach dem dreistufigen Modell von Jay A. Conger und Rabindra N. Kanungo können Führungskräfte die Transformation erleichtern, indem sie den Status quo untersuchen und Risiken oder Probleme identifizieren. Daher identifizieren, visualisieren und kommunizieren Führungskräfte Ziele basierend auf ihren Defiziten an das Team. Darüber hinaus gewinnen sie Vertrauen und erklären, warum und wie das Ziel erreicht werden soll.

Lassen Sie uns einige spezifische Methoden und Praktiken verstehen, die indische Transformationsführer nutzen, um ihre Teams zu motivieren:

1. Mit gutem Beispiel vorangehen

Transformationale Führungskräfte fungieren als Vorbilder für ihre Anhänger und gehen mit gutem Beispiel voran. Tatsächlich übernehmen sie Verantwortung, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, demonstrieren intellektuelle Autorität und Kreativität, praktizieren verantwortungsvolles Unternehmertum und inspirieren so ihre Anhänger.

2. Verantwortlichkeiten delegieren

Transformationale Führungsqualitäten inspirieren und motivieren Teammitglieder, indem sie den Mitgliedern entsprechend ihrer Fähigkeiten Verantwortung delegieren. Darüber hinaus gewähren transformationale Führungskräfte den Teammitgliedern Autonomie und vermeiden Mikromanagement.

3. Zielsetzung

Ziele spielen in der transformationalen Führungstheorie eine entscheidende Rolle. Transformationsorientierte Führungskräfte setzen sich schwierige, aber erreichbare Ziele, um ihre Teammitglieder zu motivieren. Es gibt drei Hauptmethoden, wie sie Menschen dazu inspirieren, ihre Ziele zu erreichen:

  • Stellen Sie sicher, dass die Teammitglieder die Bedeutung und den Wert eines bestimmten Ziels verstehen
  • Ermutigen Sie die Teammitglieder, über ihre eigenen Interessen hinauszuschauen und sich auf ein gemeinsames Ziel zu konzentrieren
  • Seien Sie ein Vorbild und leiten Sie Ihre Anhänger an, die Vision zu verwirklichen

Ein weiterer Hauptgrund dafür, dass transformationale Führungskräfte andere inspirieren können, ist ihr Charisma und ihr Engagement. Auf diese Weise entwickeln sie eine Vision einer kollektiven Zukunft und geben ihren Anhängern ein Gefühl der Sinnhaftigkeit.

4. Stimulieren Sie Follower intellektuell

Untersuchungen von Bakker und anderen legen nahe, dass transformationale Führungskräfte die Fähigkeit und Fertigkeit haben, ihre Anhänger durch ihre Gedanken, Handlungen und Werte intellektuell zu stimulieren. Sie befragen die Menschen auch zu ihrer Arbeitsweise und bieten neue Perspektiven. Dadurch können sie ihre Follower herausfordern und ihnen helfen, bessere Leistungen zu erbringen. Einige bemerkenswerte Beispiele transformativer Führung sind Ratan Tata, Azim Premji und Nandan Nilekani.

5. Gehen Sie auf die Bedürfnisse anderer ein

Während bei transformativer Führung ein gemeinsames Ziel im Vordergrund steht, müssen Führungskräfte auch dafür sorgen, dass die persönlichen Ziele ihrer Anhänger erreicht werden. Tatsächlich ist dies einer der Unterscheidungsfaktoren in der Debatte zwischen transformativer Führung und transaktionaler Führung. Kurz gesagt: Transformationsführer identifizieren die Stärken und Schwächen ihrer Anhänger. Sie erkennen die Fähigkeiten und Fertigkeiten ihrer Anhänger an, verstehen ihre Ziele, fördern sie und ermutigen sie, höhere Ziele zu erreichen.

Transformationale Führung vs. transaktionale Führung

Burns, in seinem Buch über Führung, klassifiziert Führung in zwei Hauptkategorien: transaktionale und transformative Führung. Der Unterschied zwischen transaktionaler und transformationaler Führung besteht darin, dass ersterer Anreize oder Gegenleistungen als Gegenleistung für die Erledigung der Arbeit bietet. Umgekehrt basiert transformationale Führung auf Motivation und Moral. Ziel ist es, das Arbeitsumfeld positiv zu verändern, indem es dem Team hilft, sich auf eine größere Vision zu konzentrieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Debatte zwischen transformativer Führung und transaktionaler Führung ist, dass sich erstere auf Innovation und Wachstum konzentriert. Bei der transaktionalen Führung stehen dagegen Geschäftskontinuität und Produktivität im Vordergrund.

Interessanterweise sind transformative Führungsqualitäten im indischen Geschäftsumfeld seit Jahrzehnten tief verwurzelt. indisch Moralvorstellungen Konzentrieren Sie sich auf zwei entscheidende Aspekte: Dharma und Karma. Diese hängen positiv mit transformativer Führung zusammen. Karma ist eine Handlung, die zum Wohle des Guten ausgeführt wird, ohne Anhaftungen oder Erwartungen; Dharma konzentriert sich auf Moral und einen ethischen Verhaltenskodex.

Dharma und Karma, wesentliche Beispiele transformativer Führung, helfen Unternehmensführern, Werte wie Engagement, Vertrauen und Kreativität zu entwickeln, die zum Erfolg führen. Darüber hinaus inspiriert es Führungskräfte dazu, ihr Geschäft auszubauen und Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) durchzuführen.

Wie kann transformationale Führung zum Erfolg von Unternehmen beitragen?

Nachdem Sie nun den Unterschied zwischen transaktionaler und transformationaler Führung verstanden haben, wollen wir sehen, welche Relevanz letztere für Unternehmen hat:

1. Fördert Kreativität und Innovation

Transformationale Führung fördert eine Kultur der Kreativität und Innovation innerhalb der Organisationen, indem sie die Humanressourcen fördert und sie motiviert, komplexe Geschäftsprobleme zu bewältigen.

2. Steigert das Organisationswachstum

Darüber hinaus fördern transformative Führungskräfte, indem sie Menschen am Arbeitsplatz inspirieren und beeinflussen, Positivität, Zusammenarbeit und Teamgeist. Darüber hinaus trägt es dazu bei, die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern und das Unternehmenswachstum zu erleichtern.

3. Setzen Sie sich Ziele

Transformationsleiter setzen klare, spezifische und erreichbare Ziele für die Organisation. Es versteht sich von selbst, dass dies dabei hilft, einen klaren Weg für das Wachstum der Organisation zu schaffen.

Was sind die Hauptmerkmale transformativer Führungskräfte in der Unternehmenswelt?

Der transformationale Führungsstil umfasst die folgenden vier Schlüsselmerkmale, die auch als die vier Is bezeichnet werden. All dies ist in der Unternehmenswelt von entscheidender Bedeutung:

4. Idealisierter Einfluss

Unternehmensführer verfügen über Charisma, das es ihnen ermöglicht, ihren Teams als Vorbild zu dienen. Sie können Menschen aufgrund ihrer starken Persönlichkeit und der Prinzipien, denen sie folgen, beeinflussen.

5. Inspirierende Motivation

Unternehmensführer sind nicht nur einflussreich, sondern auch hervorragende Motivatoren. Sie entwickeln eine Vision und kommunizieren diese an ihre Teammitglieder, damit diese sie inspirieren und motivieren können, die Unternehmensziele als Priorität beizubehalten.

6. Intellektuelle Stimulation

Transformationale Führung bedeutet, positive Veränderungen herbeizuführen. Solche Führungskräfte erleichtern Veränderungen, indem sie ihre Teammitglieder intellektuell herausfordern und motivieren. Sie stellen schwierige Fragen und ermutigen sie, über den Tellerrand hinaus zu denken. Dies ist eines der Hauptmerkmale transformativer Führungskräfte in der Unternehmenswelt, da sie das Team inspirieren und motivieren, innovative Lösungen zu finden.

7. Individuelle Berücksichtigung

Eines der Hauptmerkmale von Unternehmensleitern besteht darin, dass sie unter ihren Teammitgliedern einen Geist der Einheit und Zugehörigkeit vermitteln. Das gibt allen das Gefühl, wertgeschätzt zu werden und motiviert sie, ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Es erfordert jedoch, dass Führungskräfte individuell mit den Teammitgliedern in Kontakt treten und deren Fähigkeiten, Defizite sowie persönliche und berufliche Ziele beurteilen.

Weitere spezifische Merkmale transformativer Führungskräfte in der Unternehmenswelt sind:

  • Neugier
  • Charisma
  • Zusammenarbeit
  • Kommunikation
  • Loyalität
  • Selbstbewusstsein
  • Organisationsbewusstsein
  • Kreativität

SEHEN SIE AUCH AN: 7 Grundlagen der Führung

Wie unterstützen indische Statistiken die Wirksamkeit transformativer Führung?

Laut PwC 26. jährliche globale CEO-Umfrage: Indien-Perspektive40 % der CEOs glauben, dass sie sich verändern müssen, damit ihr Unternehmen nach 10 Jahren überleben kann. Daher zeigt diese Statistik häufige Störungen im Geschäftsumfeld, und Unternehmen müssen ihre Modelle und Strategien ändern, um zu wachsen. Tatsächlich ist es hier von entscheidender Bedeutung, die Bedeutung transformativer Führung zu verstehen, um sich an die sich schnell ändernden Bedürfnisse von Unternehmen anzupassen.

SEHEN SIE AUCH AN: Die 6 wichtigsten Eigenschaften einer guten Führungskraft am Arbeitsplatz

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass transformationale Führung heute einer der beliebtesten Führungsstile ist. Solche Führungskräfte können Unternehmen dabei helfen, auch in hart umkämpften Geschäftsumgebungen erfolgreich zu wachsen. Wenn Sie sich auch fragen, wie Sie Ihr Unternehmen dabei unterstützen können, die komplexen Herausforderungen des digitalen Geschäftsumfelds zu meistern, machen Sie sich keine Sorgen: Wix bietet mehrere Online-Führungskräfteprogramme an, die Ihnen die neuesten Fähigkeiten und relevanten Brancheneinblicke vermitteln, die Sie zur Förderung Ihrer Karriere benötigen. Entdecken Sie noch heute diese Führungskurse von Wix.

Von Sneha Chugh

Schreiben Sie uns an content@Wix.org