Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Helfen ausgehende Links der Suchmaschinenoptimierung oder sind sie nicht gut für Ihre Website?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Helfen ausgehende Links der Suchmaschinenoptimierung oder sind sie nicht gut für Ihre Website?

Sind externe Links gut für SEO?

Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass das Thema ausgehende Links in der Suchmaschinenoptimierung offenbar zu Meinungsverschiedenheiten führt. Manche Leute raten davon ab, auf externe Websites zu verlinken, da dies dazu führen kann, dass Benutzer Ihre Website verlassen, was die Absprungrate erhöhen würde.

Welchen Einfluss haben diese Links zu anderen Websites auf die Position Ihrer Website in den Suchmaschinenergebnissen?

Jeder im digitalen Raum tätige Vermarkter nutzt die verdeckte Waffe namens Linkbuilding. Wir werden uns eingehend damit befassen, wie Suchmaschinenoptimierungsspezialisten SEO-Outbound-Links berücksichtigen sollten, einige der vorherrschenden Mythen widerlegen und sogar unsere Top-Ratschläge für die Best Practice bei Outbound-Links geben.

Aber bevor wir auf etwas anderes eingehen, gehen wir zunächst die Grundlagen durch.

Interessiert an unseren Linkbuilding-Diensten?

  • Verbessert den Website-Verkehr
  • Bessere Suchrankings
  • Höhere Glaubwürdigkeit und Reputation

Was sind ausgehende Links?

Ausgehende Links, auch externe Links genannt, sind Hyperlinks, die Ihre Benutzer von der Webseite Ihrer Domain, die sie gerade angesehen haben, zu einer völlig anderen Domain weiterleiten.

Ebenso sind eingehende Links die Backlinks, die Besucher von anderen Websites auf Ihre eigene leiten. Wenn es um die Bewertung Ihrer Website geht, können sowohl eingehende als auch ausgehende SEO-Links unglaublich nützlich sein, aber die ausgehenden Links sind die einzigen, die vollständig unter Ihrer Kontrolle stehen.

Diese Links können hinzugefügt werden, um eine Referenz für bestimmte Fakten, Forschungsergebnisse oder Daten bereitzustellen. Erhöhen Sie die Vertrauenswürdigkeit Ihrer Informationen durch die Verknüpfung mit externen Ressourcen. Wenn Sie Fotos oder Zitate von einer anderen Website aufgenommen haben und diese würdigen möchten, müssen Sie auch Links zu externen Websites hinzufügen.

Ausgehende Links tragen nicht nur zur Glaubwürdigkeit bei und sorgen dafür, dass Inhalte angemessen gewürdigt werden, sondern tragen auch zu einer verbesserten Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei. Sie können Webcrawler bei der Navigation und dem Ranking Ihrer Website unterstützen, indem Sie Links zu anderen seriösen Websites im Internet erstellen. Allerdings spielt die Art des ausgehenden Links eine Rolle im Ranking-Prozess.

Arten von ausgehenden Links

Zur Vereinfachung können Sie ausgehende Links als Nofollow oder Dofollow kategorisieren.

1. Dofollow/Links folgen

Sie können davon ausgehen, dass Suchmaschinen jedem Link folgen, den Sie auf Ihre Website setzen.

Internet-Crawler nutzen diese Links, um Ihre Website zu durchsuchen. Ein Attributionslink (manchmal auch als „Dofollow“-Link bezeichnet) ist der richtige Weg, um eine Verbindung zu einer anderen Website herzustellen. Es ist unethisch und unfair, denjenigen Kredit zu entziehen, die ihn verdienen. Wenn Sie über einen Dofollow-Link auf eine andere Website verlinken, unterstützen Sie im Wesentlichen diese Website und verleihen ihr mehr Autorität und Vertrauen.

2. Nofollow-Links

Dies weist darauf hin, dass der Linkwert nicht auf die Webseite übertragen wird, auf die diese Links verweisen. Ein Nofollow-Link stoppt Suchcrawler effektiv. Um zu verhindern, dass Suchmaschinen-Spider auf Spam-Websites weitergeleitet werden, ist es wichtig, Nofollow-Tags in alle Links einzufügen, die Benutzer im Kommentarbereich angeben.

Nofollow sollte auch auf Affiliate-Links, bezahlte Links oder Links, die zu einer Produktseite führen, angewendet werden. Wegen des möglichen finanziellen Gewinns besteht Google darauf, dass Sie diese Links automatisch auf nofollow setzen. Wenn Sie dies nicht tun, kann die Suchmaschine das Vertrauen in Ihre Website verlieren und sie im Ranking herabstufen.

Warum sind ausgehende Links wichtig?

Helfen externe Links der Suchmaschinenoptimierung? Die Einbindung von Outbound-Linking-SEO in Ihre Website wird aus mehreren Gründen empfohlen, die im Folgenden erläutert werden.

1. Erhöht die Popularität

Suchmaschinen wie Google zielen darauf ab, Nutzern als Antwort auf die von ihnen eingegebenen Suchanfragen die relevantesten Informationen bereitzustellen. Darüber hinaus ist die Anzahl externer Links, die auf eine bestimmte Webseite verweisen, ein hervorragender Indikator dafür, wie beliebt diese Seite ist. Die Beliebtheit einer Website kann anhand der Anzahl der Links von verschiedenen anderen Websites gemessen werden.

Dies führt zu positiven Signalen an Suchmaschinen und erhöht den Rang einer Seite in den Suchergebnissen. Dadurch klicken mehr Menschen auf das Ergebnis und sehen sich den Inhalt an.

2. Erhöht das Signifikanzniveau

Darüber hinaus liefern Links wichtige Informationen über die Wichtigkeit einer Seite, was für Suchmaschinen äußerst hilfreich ist. Letztendlich möchten Suchmaschinen, dass Verbraucher die Informationen finden, nach denen sie suchen, und Sie leisten ihnen hervorragende Arbeit, wenn Sie Links zu Inhalten anbieten, die für sie wertvoll sind.

Darüber hinaus ist der in den Links verwendete Ankertext in der Regel ein hervorragender Indikator für das Material, das auf der Zielseite oder Website zu finden ist.

Sowohl die Seite, auf die verlinkt wird, als auch die Seite, von der aus verlinkt wird, sowie die Domain, auf die verlinkt wird, liefern Suchmaschinen wertvolle Hinweise auf die Relevanz einer bestimmten Seite. Suchmaschinen können im Internet besser Wissenszentren aufbauen, mit denen sie die Bedeutung einer Seite oder Website überprüfen können, da Links auf andere Inhalte verweisen, die mit dem jeweiligen Thema verbunden sind.

Anders ausgedrückt: Wenn Sie auf Informationen verlinken, die für Ihr Thema relevant sind, hilft dies Suchmaschinen, Ihre Nische zu verstehen, und kann das Vertrauen Ihrer Website erhöhen.

3. Verbessert den Ruf

Der Ruf Ihrer Website kann auch durch das Vorhandensein ausgehender Links beeinträchtigt werden.

Wenn Sie auf Websites verlinken, von denen bekannt ist, dass sie Spam enthalten, wirkt sich dies negativ auf Ihre eigene Website aus. Sobald eine Person auf einen Link zu einer Spam-Website klickt, wird sie sich sofort daran erinnern, dass Sie sie dorthin weitergeleitet haben, und sie wird höchstwahrscheinlich den Inhalt Ihrer Website mit dem der Spam-Website in Zusammenhang bringen. Aus diesem Grund sind Linkfarmen und andere reziproke Linkprogramme schreckliche Ideen, die zu Google-Strafen führen können.

Websites, die keine weiterführenden Links haben, werden als Sackgassen bezeichnet, und im Allgemeinen möchten Menschen den Besuch von Sackgassen vermeiden. Leider kann dadurch der Eindruck entstehen, dass Ihre Website nicht nützlich und von geringerer Qualität ist, was sich negativ auf Ihre Platzierung in den Suchergebnissen auswirken kann.

Wenn Sie eine Website ohne ausgehende Links besuchen, ist das vergleichbar mit dem Lesen eines Forschungsberichts, der keine Bibliographie enthält. Die Leute werden neugierig sein, woher Sie die Informationen beziehen und ob sie aus einer Quelle mit einem hohen Maß an Autorität stammen.

Andererseits erhöhen ausgehende Links zu anderen Websites, die für Ihr Thema relevant sind und über ein hohes Maß an Autorität verfügen, Ihren Ruf und lassen Sie als seriösere Quelle erscheinen.

4. Steigert den Wert

Unabhängig davon, wie gut Ihre Website gestaltet ist, ist es unmöglich, dass sie alle Informationen enthält, die jemand zu einem bestimmten Thema suchen könnte.

Sie können den Wert, den Ihre Website den Benutzern bietet, steigern und ihre Erfahrung lohnender gestalten, indem Sie auf andere hilfreiche Inhalte auf anderen Websites verlinken. Kunden werden Ihre Website als glaubwürdigere und wertvollere Online-Informationsquelle betrachten.

5. Fördert die Erstellung von Backlinks

Wenn Sie außerdem auf andere zuverlässige Websites im Internet verlinken, neigen diese Quellen eher dazu, auf Ihre Website zu verlinken, wenn Sie auch auf sie verlinken. Darüber hinaus wird anderen Benutzern mitgeteilt, dass Sie an einer Teilnahme am organischen Ökosystem des Webs interessiert sind.

Das Einfügen von Links zu relevanten Informationen ist eine hervorragende Möglichkeit, Websitebesitzer, Blogger und Journalisten zu motivieren, sich mit Ihrer Website zu beschäftigen und auf die von Ihnen erstellten Inhalte zu verlinken. Dies erhöht nicht nur den Eindruck der Menschen von der Autorität Ihrer Website, sondern kann auch Ihr Ranking in den Suchmaschinenergebnissen verbessern, sodass mehr Menschen auf Ihr Unternehmen stoßen und sich damit beschäftigen.

6. Verstärken Sie die thematischen Signale und sorgen Sie für zusätzliche Tiefe

Ausgehende Links veranschaulichen die Breite des Themas, über das Sie schreiben, und weisen die Leser auf weitere Ressourcen hin, die sie nutzen können, um ein tieferes Verständnis bestimmter Ideen zu erlangen. Dies ist von größter Bedeutung, wenn über komplizierte Themen geschrieben wird, die möglicherweise eine zusätzliche Ausarbeitung erfordern, damit der Leser richtig versteht, worauf Bezug genommen wird.

Ausgehende Links sind unerlässlich, um herausragende Inhalte auf natürliche Weise zu produzieren und Tiefe zu bieten. Sie sollten sich nicht davor scheuen, diese bei Bedarf und wann immer es sinnvoll ist, einzusetzen.

7. Schaffen Sie Glaubwürdigkeit bei Ihrem Publikum

Ausgehende Links sind die beste Möglichkeit, Ihre Quellen beim Schreiben im Web zu erwähnen. Dies wurde mehrfach von Google bestätigt. Wenn Sie eine Quelle zitieren, sei es eine Person oder eine Studie, achten Sie darauf, einen Link zum genannten Inhalt anzugeben. Indem Sie Ihre Quellen zitieren und sie den Zuhörern vorführen, können Sie sich den Respekt derjenigen verdienen, die Ihre Aussagen lesen. Wenn Sie mit den oben genannten Konzepten noch nicht vertraut sind, nehmen Sie die Hilfe professioneller Linkbuilding-Dienste in Anspruch.

Negative Auswirkungen ausgehender Links

Wenn es um SEO geht, haben ausgehende Links nicht immer einen positiven Einfluss. Wenn Sie auf Spam-Websites oder Websites mit geringer Qualität verlinken oder wenn es offensichtlich ist, dass Sie sich an Black-Hat-Link-Aktivitäten beteiligen, besteht die Gefahr, dass diese sich negativ auf Ihre Website auswirken.

Beispiele für schädliches SEO-Verhalten bei ausgehenden Links sind die folgenden:

1. Einfügen von Links zu irrelevanten und Spam-Websites in Ihre Inhalte

Wenn Sie Links zu Ihren Inhalten hinzufügen, sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht auf Websites von geringer Qualität verlinken. Ihre Glaubwürdigkeit leidet, wenn Sie auf Websites verlinken, die für Ihr Thema irrelevant sind.

Darüber hinaus analysieren Suchmaschinen die Websites, zu denen Sie eine Verbindung herstellen, um festzustellen, zu welchem ​​Wirtschaftszweig Ihre Website gehört. Wenn Sie auf Websites oder Seiten verlinken, die nicht zum Thema Ihrer Seite passen, kann es sein, dass Ihre Seite falsch eingestuft wird. Dies wiederum senkt Ihr Suchranking für die relevanten Suchanfragen, für die Sie ein Ranking hätten haben sollen.

2. Verwendung von Zwei-Wege-Backlinks

Eine beträchtliche Anzahl von Personen stellt im Gegenzug für Verbindungen Anfragen nach Links. Darüber hinaus kommunizieren sie mit Websites, um Linkfarmen aufzubauen. Was ihnen jedoch nicht bewusst ist, ist die Tatsache, dass Suchmaschinen diese Muster erkennen können. Suchmaschinen bemerken, wenn zwei Websites über eine übermäßige Anzahl von Links verfügen, die zu und von ihren jeweiligen Websites führen. Sie sollten es vermeiden, wiederholt Anfragen nach Links im Austausch gegen Links zu stellen, da Sie sonst Gefahr laufen, bestraft zu werden.

3. Eine hohe Anzahl ausgehender Links

Jede Website mit übermäßigen Verbindungen zu anderen Websites läuft Gefahr, von Suchmaschinen als Spam eingestuft zu werden.

Darüber hinaus lenkt das Hinzufügen einer übermäßigen Anzahl von Links zu externen Websites die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher ab und führt dazu, dass sie Ihre Website verlassen. Längere Texte haben oft die natürliche Tendenz, mehr externe und interne Links zu haben. Es wird jedoch ablenkend, wenn Sie innerhalb desselben Absatzes mehrmals auf dasselbe Thema verweisen.

Auf einigen Geräten beeinträchtigt dies zweifellos das Benutzererlebnis, da eine übermäßige Anzahl von Hyperlinks dazu führen kann, dass Benutzer versehentlich auf einen ausgehenden Link klicken, während sie nur versuchen, auf der Seite nach unten zu scrollen.

Wann sollte man das Nofollow-Attribut für ausgehende Links verwenden?

Nachdem wir uns nun mit den Vorteilen von Nofollow-Links befasst haben, schauen wir uns an, wann es sinnvoll ist, sie zu verwenden.

Im Allgemeinen sollten Sie Nofollow-Links immer dann verwenden, wenn Sie die Ranking-Power nicht an die Seite oder Website weitergeben möchten, auf die ein Link abzielt. Dies ist jedes Mal der Fall, wenn Sie die Ranking-Power nicht weitergeben möchten. Sie können Suchmaschinen beibringen, Links zu Seiten nicht als „Stimmen“ für eine andere Seite oder Website zu behandeln, wenn Sie Links mit dem Nofollow-Attribut verwenden. Um es einfacher zu erklären: Das Nofollow-Tag verhindert, dass anderen Websites, die mit Ihrer eigenen verlinkt sind, Anerkennung geschenkt wird.

Im Folgenden sind einige Fälle aufgeführt, in denen es wünschenswert wäre, einen Link zu verwenden, der nicht dem Standardprotokoll folgt.

1. Kommentare

Wenn Sie Besuchern das Hinterlassen von Kommentaren auf Ihrer Website ermöglichen, müssen Sie damit rechnen, dass einige einen Link zu einer anderen Website enthalten. Dies bedeutet, dass sie Links zu ihrer Website bereitstellen, um Linkjuice zu verdienen.

Andererseits sollten Sie die Empfehlung ihrer Website noch einmal überdenken. Sie können Suchmaschinen daran hindern, der Website des Kommentators Linkjuice zu geben, indem Sie das Nofollow-Attribut verwenden.

2. Benutzergenerierte Inhalte

Wenn Sie es anderen ermöglichen, Material zu Ihrer Website beizutragen, können diese Personen in ähnlicher Weise Verbindungen zu ihren eigenen Websites einfügen, um von dem von Ihrer Website generierten Linkjuice zu profitieren. Sie können verhindern, dass Ihre Website andere Websites würdigt, die Sie nicht unbedingt unterstützen möchten, indem Sie die Funktion „Nofollow-Links“ verwenden.

3. Bezahlte Links

Auf Ihrer Website können Sie Links zu den Websites von Partnerunternehmen oder zu Inhalten einbinden, die von Dritten gesponsert werden.

Verwenden Sie einen „Nofollow“-Link, wenn Sie verhindern möchten, dass aufgrund von Links, die Verbraucher auf Ihrer Website kaufen, Guthaben an andere Websites weitergegeben wird. Dadurch geben Sie Google keinen Grund, Sie zu verdächtigen und müssen sich keine Sorgen über ungerechtfertigte Strafen machen.

4. Einbettungen

Links können auf „nofollow“ gesetzt werden, wenn Sie Widgets oder Infografiken von anderen Websites einbinden, diese aber nicht bewerben möchten. Sie können Nofollow-Links verwenden, wenn Sie auf andere Websites verlinken, auch wenn Sie nicht den Eindruck erwecken möchten, als würden Sie diese anderen Websites bewerben.

Wie erstellt man externe Links für SEO?

Nachdem Sie die Bedeutung ausgehender Links kennengelernt haben, sollte es für Sie klar sein, dass Sie diese bei der Entwicklung von Inhalten für Ihre Website berücksichtigen sollten. Welche Richtlinien sollten Sie jedoch befolgen, wenn Sie Besucher von Ihrer Website auf externe Ressourcen leiten?

1. Überlegen Sie sorgfältig, wen oder was Sie verlinken möchten

Die Links zu Ihren Inhalten sollten nicht nur natürlich aussehen; Sie sollten auch natürlich sein.

Sie sollten ausgehende Links verwenden, um Ihre Quellen zu zitieren oder Ihren Zuschauern die Weiterleitung zu einer Website zu ermöglichen, auf die Sie verweisen. Sie müssen die Websites, auf die Sie verlinken, sorgfältig prüfen und entscheiden, ob es sich dabei um zuverlässige Quellen handelt oder nicht, bevor Sie dies tun.

Wenn Sie feststellen, dass Sie zwangsweise Links in Ihr Material einfügen müssen, gehen Sie dieses Problem mit Sicherheit falsch an. Links sind oft durchaus sinnvoll, wenn Sie natürlich schreiben und die Quellen beachten, die Sie bei der Recherche zu verschiedenen Themen und Ideen heranziehen.

Wenn Sie kein Vertrauen in die Website haben, auf die Sie verlinken, liegt es in Ihrem Interesse, dies zu unterlassen.

2. Es ist eine gute Idee, auf andere nützliche Websites im Web zu verlinken

Es ist eine bewährte Praxis, dass eine Website qualitativ hochwertige und relevante Informationen enthält und auf andere seriöse Websites verweist, um die auf einer Webseite präsentierten Fakten zu untermauern. Vertreter von Google haben erklärt, dass dies weder positiv noch negativ zu den Ranking-Signalen beiträgt.

3. Nutzen Sie ausführlichen Ankertext

Ankertext wird unterstrichen und hervorgehoben; Es handelt sich um den Text, auf den Sie klicken können, um zu einer anderen Website zu navigieren.

Wenn Sie einen Link zu einer externen Ressource erstellen, sollten Sie im Ankertext beschreibende Schlüsselwörter verwenden. Sie riskieren, Spam-Detektoren auszulösen, wenn Sie ständig dasselbe Schlüsselwort verwenden. Um dies zu vermeiden, sollten Sie die Verwendung desselben Schlüsselworts vermeiden.

Sie sollten jedoch Inhalte verwenden, die leicht verständlich sind und die auf der Zielseite enthaltenen Themen oder Schlüsselwörter vermitteln. Dadurch wird die Benutzerfreundlichkeit sowohl für Menschen als auch für Suchmaschinen verbessert.

4. Untersuchen Sie die Möglichkeit, natürliche Links zu erstellen

Im Allgemeinen ist es keine gute Idee, eine Ressourcenseite mit vielen ausgehenden Links zu erstellen, da sich die Links für die Benutzer nicht natürlich anfühlen.

Stattdessen sollten Sie nach Möglichkeiten suchen, relevante Verbindungen zu externen Websites direkt in Ihre Inhalte zu integrieren. Sie können natürlich klingende Outbound-Links in Ihre Seiten integrieren, um technische Bezüge zu verdeutlichen und zusätzliche Standpunkte darzustellen. Darüber hinaus können Sie auf seriöse Ressourcen im Internet verlinken, die weitere wertvolle Informationen zu einem bestimmten Thema liefern oder zur weiteren Klärung eines bestimmten Punktes beitragen.

Sie können auch Links zu Studien und Zahlen einfügen, die Ihre Behauptungen in Ihren Artikeln untermauern. Nehmen Sie die Hilfe von Linkbuilding-SEO-Diensten in Anspruch, wenn Sie nicht wissen, wie Sie damit weitermachen sollen.

5. Halten Sie sich von zu vielen Links fern, die nach außen führen

Auch wenn es keinen Zweifel daran gibt, dass ausgehende Links einen Mehrwert bieten, kann es frustrierend sein, Website-Benutzer mit einer übermäßigen Anzahl dieser Links zu überfordern. Sie sind verpflichtet, sicherzustellen, dass alle externen Links, die Sie auf Ihren Seiten einbetten, für die Personen, die sie lesen, nützlich und relevant sind, wenn Sie beabsichtigen, sie einzubinden. Um Ihre Leser nicht zu verwirren und von Ihrer Website abzuschrecken, müssen Sie darauf achten, nicht zu viele Links zu haben, die woanders hinführen.

Hier sind einige zusätzliche Empfehlungen für optimale Praktiken in Bezug auf ausgehende Links, die von unseren Experten für Linkbuilding-Agenturen vorgeschlagen wurden:

  • Bevor Sie veröffentlichen, ist es wichtig, Ihre Links zu überprüfen, um sicherzustellen, dass keiner von ihnen fehlerhaft ist.
  • Nutzen Sie ein Tool wie z Google Tag Managermit dem Sie Ihre eigenen Tags hinzufügen und ändern können, um das Conversion-Tracking und die Website-Analyse zu vereinfachen.
  • Vergessen Sie nicht, bei Bedarf Links mit dem Nofollow-Attribut hinzuzufügen.
  • Sie können beispielsweise verhindern, dass Einzelpersonen Spam versenden und irrelevante Links in Ihren Kommentarbereich einfügen, indem Sie Links einfügen, die nicht dem „Nofollow“-Protokoll folgen.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Ihre externen Links über den entsprechenden Ankertext verfügen, damit Sie die Leser über die Art der Informationen informieren können, auf die Sie verlinken. Leser könnten durch Ihren Ankertext in die Irre geführt werden, wenn er nicht für die Seite relevant ist, zu der Sie verlinken, was zu einem Glaubwürdigkeitsverlust Ihrerseits führt.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Links zu externen Websites in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet werden, damit die Seite, auf der Sie sich befinden, nicht geschlossen wird.
  • Es ist möglich, alle ausgehenden Links in einem neuen Tab zu öffnen, indem Sie das Attribut target=”blank” in den HTML-Code Ihrer Website einfügen.
  • Fügen Sie immer einen Link zu einer externen Seite ein, auf der ein Thema behandelt wird, das für das Thema, das Sie in Ihrem Beitrag diskutieren, relevant ist.

Abschluss

Wenn es um Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht, können ausgehende Links sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben. Alles hängt von den Verbindungstechniken und Inhaltsstrategien ab, die Sie derzeit anwenden.

Wenn Sie sich also selbst von den Vorteilen überzeugen möchten, befolgen Sie die in diesem Blog beschriebenen Best Practices. In vielen Fällen erhalten ausgehende Links nicht die Anerkennung, die ihnen zusteht. Allerdings sollten Sie sie etwas mehr berücksichtigen, wenn Sie entscheiden, wie und wen Sie verlinken.

Letztendlich können Sie erst dann einen erfolgreichen externen Verlinkungsplan zusammenstellen, wenn Sie über eine gut durchdachte Content-Marketing-Strategie verfügen. Nehmen Sie umgehend Kontakt mit unserem Team von JanBask Digital Design auf, wenn Sie das Profil Ihrer Website auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen verbessern möchten. Unsere Linkbuilding-SEO-Agentur schneidert eine Content-Marketing-Strategie speziell auf Ihr Unternehmen und die Ziele, die Sie erreichen möchten.

Suchen Sie nach einer Linkbuilding-SEO-Agentur?

  • Bauen Sie Markenbekanntheit auf
  • Baut Vertrauen und Glaubwürdigkeit auf
  • Steigert die Online-Sichtbarkeit

FAQ

1. Helfen ausgehende Links der Suchmaschinenoptimierung?

Einer der vorteilhaftesten Effekte, die ein ausgehender Link auf Ihre Inhalte haben kann, besteht darin, das Vertrauen der Leser in ihn zu erhöhen. Darüber hinaus hilft es beim Aufbau von Autorität und verleiht Ihrer Website gleichzeitig Glaubwürdigkeit.

2. Warum sind ausgehende Links wichtig?

Da ausgehende Links als Stimmen anderer Websites und als Zeichen der Glaubwürdigkeit interpretiert werden, können sie die Platzierung einer Website in den Ergebnissen von Suchmaschinen erheblich beeinflussen.

3. Schadet ausgehende Links der Suchmaschinenoptimierung?

Nein, das Vorhandensein ausgehender Links beeinträchtigt die Suchmaschinenoptimierung nicht; Vielmehr trägt es zur Verbesserung der SEO der Seite oder Website bei. Es trägt zur Demonstration der Relevanz des Inhalts bei.

4. Wie viele ausgehende Links sind zu viele?

Sie können auf Ihrer Website mindestens drei Links zu anderen Websites mit hoher Autorität einfügen.