Huawei Smart AR / VR-Brille kommt zur IFA 2019

25


Huawei Smart AR / VR-Brille kommt zur IFA 2019 1
Huawei Smart AR / VR-Brille kommt zur IFA 2019 1

Im März dieses Jahres wurde während der Presseveranstaltung für die Huawei P30-Serie eine Zusammenarbeit zwischen Huawei und der koreanischen Modemarke Gentle Monster angekündigt. Gemeinsam entwickeln sie ihre ersten Huawei Smart Brillen. Es muss sich um eine elegante AR / VR-Brille handeln, die wie eine normale Sonnenbrille aussieht. Auch ist keine Kamera integriert, so dass ein schlanker Rahmen gewartet werden kann und zudem die Privatsphäre gewährleistet ist. Eine Reihe neuer Markenanmeldungen deuten darauf hin, dass die Entwicklung stetig voranschreitet und möglicherweise zu einer offiziellen Einführung in die IFA 2019 führt.

Huawei AR Glass und VR Glass

Am 14. August meldete Huawei Technologies beim EUIPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) und beim britischen IPO (Amt für geistiges Eigentum) zwei Marken mit den Namen Huawei AR Glass und Huawei VR Glass an.

Beide Anwendungen werden mit der Beschreibung als Klasse 9 eingestuft. „Smartglasses; smarte Uhren; smartphones; 3D-Brillen; Sonnenbrille; Brille'.

Die Bewerbungen wurden von Forresters aus München eingereicht. Anfang dieses Monats reichte das gleiche Unternehmen auch Markenanmeldungen für die Namen Huawei SuperSensing Camera und Cine Lens ein. Beide sind wahrscheinlich für die Mate 30-Serie bestimmt, die voraussichtlich im Oktober erscheinen wird.



Huawei Smart Brille mit einem Sprachassistenten

Anfang dieses Jahres hat Huawei bereits die ersten Details zu seiner AR-Brille, die sich in der Entwicklung befindet, mitgeteilt. Die Huawei Smart Brille hätte einen eingebauten Sprachassistenten. Dank eines eingebauten Mikrofons und Lautsprechern ist es auch möglich, über die Smart-Brille zu telefonieren. Die Gläser sind IP67-zertifiziert und somit wasser- und staubbeständig.

Darüber hinaus kann die AR / VR-Brille über die mitgelieferte Ledertasche mit USB-Typ-C-Anschluss drahtlos aufgeladen werden. Die Huawei-Smart-Brille wird mit einem relativ großen 2.200-mAh-Akku geliefert.

Ein offizielles Erscheinungsdatum wurde noch nicht besprochen, obwohl in den Korridoren über einen Start um Juli 2019 geredet wurde. Bislang hat Huawei jedoch geschwiegen, möglicherweise hat die Affäre mit Amerika einige Verzögerungen verursacht. Dennoch ist es durchaus möglich, dass Huawei auf der IFA 2019 weiterhin seine neuen Smart Brillen präsentiert. Diese jährliche Messe für Unterhaltungselektronik startet am 6. September 2019 in Berlin.

Huawei hat bereits einige Erfahrungen mit VR gesammelt. Immerhin hat das Unternehmen bereits zwei Virtual-Reality-Headsets herausgebracht, die übrigens mit dem Huawei-eigenen Chipsatz ausgestattet waren. Im Jahr 2017 stellte das Unternehmen auch ein Video online, in dem die AR-Brille vorgeführt wurde, aber zu der Zeit, als es sich um eine ziemlich große Brille handelte, sollte die neue Variante viel diskreter sein.



Anfang dieses Jahres erhielt Huawei auch ein Patent für die Huawei AR-Brille. Dieses Modell funktionierte jedoch in Kombination mit einer Smartwatch, die Sie im rechten Brillenbein anbringen konnten. Dies macht die Smart-Brille besonders schwer und auch nicht wirklich stabil – schließlich ist die Smartwatch an einer Seite des Beins befestigt. Es sieht so aus, als ob die Smart-Brille, die Huawei derzeit entwickelt, wesentlich bequemer zu tragen sein wird.