Kuo: Faltbares iPhone wurde bis 2024 verschoben

Kuo: Faltbares iPhone wurde bis 2024 verschoben 1

Abgesehen von den Details der iPhone 14-Serie, die nächstes Jahr auf den Markt kommen soll, Apple Analyst Ming-Chi Kuo teilte auch einige Informationen über das faltbare iPhone und zukünftige iPhones mit.

  

Kuo hat das vorher vorhergesagt Apple könnte 2022 ein iPhone mit einem Touch-ID-Sensor unter dem Display auf den Markt bringen. Er glaubt jedoch jetzt Apple wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 ein iPhone mit einer Touch-ID unter dem Display auf den Markt bringen. Die Verzögerung könnte auf das langsame Entwicklungstempo des Sensors zurückgeführt werden.

Das Fehlen eines Touch-ID-Sensors bei bestehenden iPhones war für viele Benutzer ein großer Schmerzpunkt. Allerdings sieht es so aus Apple hat es nicht eilig, dieses Problem zu lösen.

Ebenso glaubt Kuo Apple wird sein erstes faltbares iPhone frühestens 2024 auf den Markt bringen. Er dachte vorher Apple könnte im Jahr 2023 ein faltbares iPhone auf den Markt bringen. Auch hier wurde die Verzögerung bei der Veröffentlichung auf das langsame Entwicklungstempo zurückgeführt.

In derselben Notiz erläuterte Kuo auch seine Erwartungen an die iPhone 14-Serie. Er glaubt Apple wird das iPhone 14 mit 6,1-Zoll- und 6,7-Zoll-Displays anbieten. Die Pro-Modelle werden außerdem auf ein Punch-Hole-Display umstellen und einen 48-MP-Sensor verwenden, um eine bessere Bildqualität zu liefern.

[Via MacRumors]