Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Microsoft hat den Azure-Fehler behoben, der Kundendaten offengelegt hat

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Microsoft hat den Azure-Fehler behoben, der Kundendaten offengelegt hat

Benutzer von Microsoft Azure sind kürzlich einer Kugel ausgewichen, als der Technologieriese bekannt gab, dass er einen Fehler in der Plattform behoben hat, der böswilligen Akteuren Zugriff auf Kundendaten ermöglicht haben könnte.

Der Schutz der persönlichen Daten Ihrer Kunden ist im Jahr 2022 keine leichte Aufgabe. Sicherheitslücken plagen weiterhin die Geschäftswelt und häufige Updates konnten die Lücken nicht schnell genug schließen.

Glücklicherweise konnte Microsoft diesem Problem zuvorkommen, da das Unternehmen angab, den Fehler in Azure beheben zu können, bevor Kundendaten kompromittiert wurden.

Microsoft Azure-Fehler von Orca Security gefunden

Im Dezember wurde Microsoft von Orca Security auf einen Fehler in seinem Azure-Automatisierungsdienst aufmerksam gemacht. Nach Angaben des Cloud-Sicherheitsunternehmens ermöglichte die Schwachstelle „unberechtigten Zugriff auf andere Azure-Kundenkonten, die den Dienst nutzten“. Was die Auswirkungen auf die Kundendaten angeht, sagt Orca Security, dass es ziemlich schlimm hätte sein können.

Berichten zufolge hat Microsoft alle Azure-Kunden mit einem Konto über die Sicherheitslücke informiert. Glücklicherweise wurde Microsoft auf den Fehler aufmerksam gemacht, bevor persönliche Daten kompromittiert wurden. Dennoch war es für eines der renommiertesten Technologieunternehmen der Welt mehr als knapp, und das Microsoft Security Response Center war sehr froh, dass Orca Security es erkannte, bevor etwas passierte.

Die Bedeutung der Sicherheit

Auch wenn Sie kein großes Unternehmen wie Microsoft sind, sind Cyber-Bedrohungen bei kleinen und mittleren Unternehmen weit verbreitet. Tatsächlich kommen Angriffe auf KMUs laut einigen Studien wohl häufiger vor. Und mit Cyber-Angriffen Das kostet kleine Unternehmen durchschnittlich 200.000 US-DollarMan kann mit Sicherheit sagen, dass die Sicherung Ihres Unternehmens noch nie so wichtig war.

Darüber hinaus ist es angesichts der russischen Invasion in der Ukraine wichtiger denn je, die Sicherheit Ihres Unternehmens zu gewährleisten. Tatsächlich nehmen einige Unternehmen die potenziellen Online-Bedrohungen, die sich aus dem Konflikt ergeben, sehr ernst. bieten ihre Dienste kostenlos an um Cybersicherheitsrisiken zu mindern.

Dennoch sollten Sie stets sorgfältig darauf achten, Ihr Unternehmen vor Bedrohungen zu schützen. VPNs, Passwort-Manager, Antivirensoftware und Fernzugriffsplattformen sind alle darauf ausgelegt, Ihr Unternehmen so sicher wie möglich zu halten, selbst wenn Sie im Fadenkreuz von Hackern stehen.