Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

SEO und Content Marketing: Ihr Schlüssel zum Erfolg

Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: SEO und Content Marketing: Ihr Schlüssel zum Erfolg

Wir alle lieben PB&J, zumindest ich, und was ich auch liebe, ist die Kombination der Kraft von SEO und Content-Marketing für das leckerste digitale Marketing-Sandwich aller Zeiten.

Betrachten wir es so: SEO ist die Erdnussbutter für Ihr Content-Marketing-Gelee.

Eine sorgfältig aufgetragene erste Schicht SEO-Erdnussbutter verhindert, dass Ihr Gelee-Aufstrich in das Brot eindringt. Ersparen Sie sich eine Katastrophe mit matschigen Sandwiches. Gleichzeitig schmecken sie zusammen verdammt fantastisch. Ich nenne es eine WIN-WIN-Situation.

Wie Erdnussbutter und Gelee sind auch SEO und Content-Marketing auf ihre Art einzigartig.

Content-Marketing ist der sanfte Fluss kreativer Funken.

Wie süßes, klebriges Gelee lockt es potenzielle Kunden mit farbenfrohen und abwechslungsreichen Inhalten an, die von Fotos bis hin zu Blogbeiträgen reichen.

Es hilft, Aufmerksamkeit und Interesse in der Öffentlichkeit zu wecken. Die öffentliche Neugier auf die Marke und ihr Produkt wecken. Schlagen Sie am stärksten zu, wenn der Juckreiz bei Naschkatzen am stärksten ist, indem Sie ihnen rechtzeitig eine süße Zufuhr geben.

SEO hingegen ist technisch. Am besten ist es, das gesamte Netzwerk von Websites zu nutzen, anstatt nur eine einzelne Inhaltsseite. Es erfordert eine umfangreiche Datenrecherche und -verfolgung.

Benutzer, die Ihre Website betrachten, wissen möglicherweise nicht einmal, dass sie existiert. Aber sie tun es.

Sie zeichnen sich durch eine blitzschnelle Ladegeschwindigkeit, ein perfekt ansprechendes Design auch auf verschiedenen Mobilgeräten, eine ansprechende Schriftgröße, entsprechend hervorgehobene Titel und mehr aus.

Erstens funktionieren SEO und Content-Marketing jeweils für sich genommen gut. Beides sind fantastische digitale Marketingstrategien, die Kunden und Konvertiten anziehen.

Aber wenn man sie kombiniert, funktioniert es noch besser. Es gibt so viele Aspekte, die sich überschneiden, dass Sie sie genauso gut zusammen ausführen und das doppelte Ergebnis erzielen könnten, anstatt nur eines.

SEO erleichtert die Navigation in Ihren Inhalten.

Zuallererst, wenn Sie mich fragen, was für mich eine Website ausmacht oder zerstört. Ich würde sagen, wie komfortabel das Surferlebnis ist.

Lädt es schnell genug? Sind die Absätze zu umfangreich zum Lesen? Lädt das Video reibungslos und endet es pünktlich? Gibt es lästige Pop-ups, die Inhalte abdecken, die ich eigentlich lesen möchte? Ich könnte noch ein paar Zeilen weitermachen, aber Sie verstehen das Wesentliche.

SEO gemäß der Richtlinie von Google trägt tatsächlich dazu bei, das gesamte Surferlebnis für Benutzer viel reibungsloser und komfortabler zu gestalten.

Eine gut optimierte Website und Inhalte sind sowohl für Crawler als auch für Leser leicht zu navigieren.

Es gibt Ihnen einen klaren Überblick darüber, was es bietet und worum es geht. Vom Titel, der URL, der Beschreibung bis hin zum Bild ALT.

Egal wie gut Ihre Inhalte sind, es macht den potenziellen Kunden nichts aus, wenn sie nicht einmal bequem darauf zugreifen können.

Was noch schlimmer ist: Ein guter Inhalt läuft möglicherweise Gefahr, nie das Publikum zu erreichen, das er verdient. Weil Ihre Website mit fehlerhaftem Code übersät ist, der das falsche Signal an Google sendet. Dadurch werden Benutzer niemals zu Ihren Inhalten weitergeleitet.

Es ist wichtig, gute Inhalte zu veröffentlichen, aber Ihre harte Arbeit wird sich schwerer auszahlen, wenn Ihre Website nicht optimiert ist.

SEO will gute Inhalte fördern.

SEO steht für Suchmaschinenoptimierung und hilft Ihnen vereinfacht gesagt dabei, den ersten Platz auf einer Suchseite zu erreichen.

Wonach suchen Menschen? Bestes italienisches Restaurant in Denver. Der Unterschied zwischen Affekt und Wirkung. So befreien Sie ein Küchenspülbecken von Verstopfungen. Die Liste geht weiter.

Ich habe versucht, bei Google nach „So befreien Sie ein Küchenspülbecken von Verstopfungen“ zu suchen. Gleich nach zwei Ergebnissen von Wikihow landet auf Platz drei ein Artikel von „ahs“. Dabei handelt es sich um eine Unternehmenswebsite, die Hausgarantiepläne verkauft.

Verkauf von Hausgarantieplänen an diejenigen, die ihre Küchenspüle von Verstopfungen befreien möchten. Kluger Schachzug, oder?

Stellen Sie sich vor, die Website hat nur drei Seiten, eine über uns, eine zweite über „Kontakt“, eine dritte über Pläne und Preise. Was müssen die Benutzer in die Suchleiste eingeben, um zu ihrer Homepage zu gelangen, wenn sie nicht bereits vorher von deren Existenz wissen?

Durch die Optimierung ihrer Website könnten sie auf die erste Position gelangen, wenn Benutzer nach Hausgarantieplänen suchen. Aber ansonsten gibt es nicht viel mehr Hilfe zu bieten.

Durch den Aufbau eines Blogs wird die Website ständig mit Blogbeiträgen aktualisiert, die auf die Interessen ihrer potenziellen Kunden eingehen. Sei es das Reinigen eines Waschbeckens von Verstopfungen, die richtige Reinigung eines Wäschetrockners oder Ideen für die Landschaftsgestaltung – es gibt noch so viel mehr, das optimiert werden kann und dabei hilft, die Website bekannter zu machen.

Mit etwas SEO-Keyword-Recherche erhalten Sie mehr Ideen darüber, welche Art von Inhalten Sie verbreiten sollten, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Mit dieser ständigen Aktualisierung relevanter Inhalte, die alle mit einer guten Optimierung ausgestattet sind. Die gesamte Website bietet ein viel größeres Spektrum, das potenzielle Kunden entdecken können.

SEO braucht Backlinks, gutes Content-Marketing hilft beim Aufbau von Backlinks.

Einer der Faktoren, die für das Ranking einer Seite berücksichtigt werden, ist der Backlink. Der Aufbau von Backlinks ist ein wichtiges Element von SEO. Alle eingehenden Links von anderen Webseiten gelten als Backlinks.

Jetzt setzen wir uns hin und denken für mich nach. Wann möchte ich einen Artikel verlinken?

  • Wenn es relevant für das ist, worüber ich sprechen möchte.
  • Wenn es qualitativ hochwertige Inhalte gibt, die ich mit meinen Lesern teilen möchte.
  • Wenn es verlässliche Daten sind.
  • Als es mein eigenes Schreiben inspirierte.

Das ist das Ziel Ihrer Website und Ihrer Inhalte.

Relevante, qualitativ hochwertige, zuverlässige und inspirierende Beiträge erhalten einen konstanten, stetigen Fluss an Backlinks.

Nehmen Sie als Beispiel den Blog von HubSpot. Sie verkaufen Marketing- und Vertriebssoftware. Sie betreiben auch einen Blog, einen hochwertigen Blog, in dem die Leute ständig nachschlagen, um Neues über Marketing, Vertrieb und Kundenservice zu erfahren.

Dies ist ihre Seitenautorität und die Anzahl der Backlinks, die sie erhalten haben.

Um es niederzulegen.

Je mehr hochwertige Beiträge Sie veröffentlichen, desto mehr Backlinks erhalten Sie. Je mehr qualitativ hochwertige Backlinks Sie haben, desto höher ist die Chance, dass Sie auf der ersten SERP-Seite platziert werden. Je höher Sie eingestuft sind, desto mehr Besucher erhalten Sie. Je mehr Besucher Sie erhalten, desto größer ist die Chance, Leads zu generieren.

Jetzt sehen Sie den Kern, warum Content-Marketing und SEO Hand in Hand gehen.

SEO lebt von frischen Inhalten, Content-Marketing sorgt für einen konstanten Content-Fluss.

Für SEO ist Konsistenz der Schlüssel, frische Inhalte sind König.

Google bevorzugt aktuelle Inhalte, man erhält sehr selten ein Ergebnis für eine Google-Anfrage, die vor 5 Jahren erfolgt.

Stellen Sie sich vor, Sie suchen nach SEO-Taktiken und auf der ersten Ergebnisseite werden Sie aufgefordert, so viele Schlüsselwörter wie möglich in einen einzigen Artikel einzufügen. Das ist so 10 Jahre her.

Anstelle von Keyword-Stuffing kommt es jetzt vor, dass Ihr Ziel-Keyword konsistent auf der Website platziert wird. Jeder neue relevante Inhalt, der veröffentlicht wird, wird von Crawlern indiziert.

Wenn eine Website viele Seiten mit ähnlichen Schlüsselwörtern enthält, geht Google davon aus, dass die Website über eine gewisse Autorität zu diesem Thema verfügt. Dadurch steigt sein Rang langsam an.

Aktuelle Inhalte werden nicht nur von Google, sondern auch von den Nutzern bevorzugt.

Wie im Beispiel, das ich oben erwähnt habe, möchten Sie nicht, dass Ihnen eine veraltete Technik zur Anwendung auf Ihrer Website zur Verfügung gestellt wird, nur um von Google abgestraft zu werden.

Darüber hinaus weckt es durch regelmäßige Updates beim Leser ein Gefühl der Vorfreude. Sie wurden neugierig auf den nächsten Inhalt, der veröffentlicht wird. Sie freuen sich auf Updates.

Sie bauen sich eine Gruppe treuer Leser auf. Das wiederum sorgt für regelmäßige Besuche. Mit einem höheren Maß an Vertrauen und Loyalität ist es wahrscheinlicher, dass sie zu Kunden werden.

Ich selbst bin ein treuer Fan des HubSpot-Blogs. Ich schaue einmal pro Woche auf der Website nach, um neue Artikel zum Lesen zu finden. Und um ehrlich zu sein: Wenn ich jemals eine Handelsseite betreibe, werde ich vielleicht einfach deren Service in Anspruch nehmen.

Wenn Sie also ständig relevante, frische Inhalte bereitstellen, erfreuen Sie nicht nur potenzielle Kunden, sondern verschaffen Ihnen auch einen Vorsprung, um einen höheren Rang zu erreichen.

Meine Meinung ist also …

Sowohl SEO als auch Content-Marketing funktionieren für sich genommen großartig, aber warum sollte man ein Marmeladen- oder Erdnussbutter-Sandwich essen, wenn man auch ein PB&J haben kann?

Das Internet ist überfüllt. Wenn Sie sich von der Masse abheben möchten, wird die Verwendung einer Technik nicht ausreichen. Durch die Kombination von SEO und Content-Marketing heben Sie die besten Seiten jeder Technik hervor und machen sie noch besser.

Ohne gute Inhalte können Sie mit SEO-Techniken nur so weit kommen. Wie ein Verstärker verhilft SEO Ihren Inhalten zum Glänzen. Beides zusammen bringt Sie dem glänzenden Thron des Erfolgs einen Schritt näher.

Was denken Sie über SEO und Content-Marketing? Glaubst du, dass es ihnen gut geht? Teilen Sie unten Ihre Gedanken mit.

Zusammenhängende Posts:

Ein Polyglotte stürzte sich in die tiefblaue Welt von SEO und Inbound-Marketing, bewaffnet mit einer brennenden Leidenschaft für Briefe und einer Faszination dafür, wie die Dinge im World Wide Web ablaufen.