Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

So erhalten Sie WordPress-Support (für Anfänger)

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: So erhalten Sie WordPress-Support (für Anfänger)

Möchten Sie erfahren, wie Sie WordPress-Unterstützung erhalten?

Obwohl WordPress über eine benutzerfreundliche Oberfläche und zahlreiche Funktionen verfügt, kann es vorkommen, dass Sie Hilfe bei der Behebung technischer Probleme, der Anpassung Ihrer Website oder der Verbesserung ihrer Funktionalität benötigen.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie den WordPress-Support, den Sie benötigen, richtig anfordern und erhalten.

Warum brauchen Sie WordPress-Unterstützung?

Wie oben erwähnt, kann Ihnen der Support für Ihre WordPress-Website bei der Fehlersuche und -behebung helfen, damit sie reibungslos funktioniert. Es kann Ihnen auch dabei helfen, mit wichtigen Updates Schritt zu halten, um Ihre WordPress-Site vor Bedrohungen und Sicherheitslücken zu schützen.

Darüber hinaus kann Ihnen der Support mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn Sie Ihre Website anpassen oder Designänderungen vornehmen möchten. Sie können Ihnen bei der Auswahl der richtigen Themes, Plugins und Konfigurationen helfen, um das beste Aussehen und die beste Funktionalität zu erzielen.

Hier sind einige weitere Szenarien, in denen der WordPress-Support helfen kann:

  • Plugin- und Theme-Kompatibilität: Da Tausende von WordPress-Plugins und Themes verfügbar sind, ist es von entscheidender Bedeutung, sicherzustellen, dass sie gut zusammenarbeiten. Der Support kann Ihnen bei der Auswahl kompatibler Optionen helfen, Konflikte beheben und zuverlässige Lösungen empfehlen.
  • Leistungsoptimierung: Eine langsam ladende Website kann Besucher abschrecken. Der Support kann die Leistung Ihrer Website analysieren, Engpässe identifizieren und Optimierungen vorschlagen, um die Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit zu verbessern und so das Benutzererlebnis zu verbessern.
  • Backups und Notfallwiederherstellung: Es kommt zu Unfällen und Websites können mit Problemen wie Datenverlust oder Hacking-Versuchen konfrontiert sein. Der Support kann Sie bei der Einrichtung regelmäßiger Backups und der Entwicklung eines Notfallwiederherstellungsplans unterstützen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher sind und bei Bedarf wiederhergestellt werden können.
  • Schulung und Anleitung: Wenn Sie neu bei WordPress sind, kann Ihnen der Support Schulungen und Anleitungen zur effektiven Nutzung der Plattform bieten. Sie können Ihnen beibringen, wie Sie Inhalte verwalten, Seiten aktualisieren und verschiedene Funktionen nutzen, damit Sie das Beste aus Ihrer Website herausholen können.

So fragen Sie nach WordPress-Support und erhalten ihn

Bevor Sie um WordPress-Hilfe oder -Unterstützung bitten, ist es wichtig zu verstehen, dass WordPress ein Open-Source-Community-Projekt ist. Das bedeutet, dass jeder kostenlos ein Plugin oder Theme erstellen, Fehlerbehebungen vorschlagen und Beiträge leisten kann.

Viele Autoren kostenloser WordPress-Plugins und Themes gehören nicht zum WordPress-Kernteam. Oft erstellen sie kostenlose Tools für den persönlichen Gebrauch, für freiberufliche Projekte oder für Kunden. Daher ist es am besten, davon auszugehen, dass sie keinen Gewinn daraus ziehen, es sei denn, sie verkaufen das Plugin.

Während die meisten Entwickler gerne bei einigen kleineren Aufgaben im Zusammenhang mit ihren kostenlosen Tools behilflich sind, gibt es bei jedem Entwickler unterschiedliche Zeitpunkte, an denen er eine Bezahlung für den zusätzlichen Support erwartet. Je respektvoller Sie also sind, wenn Sie nach WordPress-Support fragen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihnen gegen eine geringe oder gar keine Gebühr geholfen wird.

Sie sollten immer versuchen, nett zu sein, wenn Sie nach WordPress-Unterstützung fragen. Schließlich zahlen Sie nichts für ein kostenloses WordPress-Plugin oder -Theme. Das Mindeste, was Sie einem WordPress-Entwickler zahlen können, ist ein wenig Dankbarkeit und Respekt.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die besten Möglichkeiten, WordPress-Support zu erhalten, beginnend mit Selbsthilfeoptionen. Wir empfehlen, zuerst mit diesem Schritt zu beginnen. Sie können jedoch zu jedem Schritt springen, indem Sie auf die Navigationslinks unten klicken.

So recherchieren Sie, bevor Sie nach WordPress-Support fragen

Wenn Sie ein Problem mit einem WordPress-Theme oder -Plugin haben, ist es verlockend, sich an den Entwickler zu wenden. Bevor Sie dies tun, prüfen Sie am besten, ob Ihre Frage bereits gestellt und beantwortet wurde.

Eine Möglichkeit, Ihre Frage zu recherchieren, besteht darin, mit Ihrer bevorzugten Suchmaschine andere Websites zu durchsuchen. Beliebte WordPress-Blogs wie WPBeginnerdie größte kostenlose WordPress-Ressource für Anfänger, deckt viele häufig auftretende WordPress-Probleme ab.

Sie haben sogar hilfreiche Video-Tutorials und Anleitungen zu beliebten WordPress-Themen. Lernen Sie zum Beispiel den Unterschied zwischen selbstgehostetes WordPress.org und WordPress.com.

Wenn Ihr Problem ein bestimmtes Thema oder Plugin betrifft, können Sie alternativ die Website des Entwicklers besuchen, um Antworten zu erhalten. Ihre Websites enthalten häufig Supportdokumentation, Wissensdatenbanken und FAQ-Bereiche zu verschiedenen Themen.

1. Sehen Sie sich die offizielle WordPress-Dokumentation an

Wenn Sie auf ein WordPress-Problem stoßen, können Sie auch Folgendes überprüfen offizielle WordPress-Dokumentation. Es bietet detaillierte Anleitungen, Tutorials und Erklärungen für verschiedene Features und WordPress-Kernfunktionen.

Es gibt beispielsweise Abschnitte für Wartung, Sicherheit und Anpassung sowie einen ganzen Abschnitt, der dem Support gewidmet ist.

Darüber hinaus sind die WordPress-Supportforen eine Fundgrube an Informationen, in denen Sie Hilfe von erfahrenen Benutzern und Entwicklern erhalten können.

2. Beheben Sie häufig auftretende WordPress-Probleme

WordPress-Benutzer stoßen häufig auf Probleme wie 404-Fehler, weiße Bildschirme, langsames Laden von Seiten oder Kompatibilitätsprobleme mit Plugins und Themes. Für viele dieser Probleme stehen dokumentierte Lösungen zur Verfügung.

Ressourcen zur Fehlerbehebung, Foren und Supportdokumentation können Sie Schritt für Schritt durch die Fehlerbehebungsprozesse führen und Ihnen dabei helfen, die Grundursachen dieser Probleme zu identifizieren und zu beheben. Wir haben sogar einen eigenen Leitfaden zu häufigen WordPress-Problemen und deren Behebung.

Neben den oben genannten Schritten können Sie WordPress-Community-Gruppen, Foren und Social-Media-Communitys beitreten, um mit Benutzern in Kontakt zu treten, die ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Lösungen teilen.

Zum Beispiel die WPBeginner Engage Facebook Gruppe ist ideal zum Networking, zum Austausch von Ideen und zur Suche nach Unterstützung bei WordPress-bezogenen Fragen.

Mit über 93.000 Mitgliedern können die Diskussionen Einblicke, Empfehlungen und neue Perspektiven zur Bewältigung von Herausforderungen liefern.

Hier sind einige weitere Online-Communities, in denen Sie WordPress-Unterstützung erhalten können:

So erhalten Sie WordPress-Unterstützung für kostenlose Themes und Plugins

Wenn Sie Unterstützung für ein kostenloses Theme oder Plugin suchen, ist der beste Ort, um WordPress-Unterstützung zu erhalten WordPress.org-Supportforum.

Die Support-Foren sind relativ leicht zu finden. Gehen Sie einfach zur entsprechenden Plugin-Seite im WordPress-Repository und klicken Sie auf die Registerkarte „Support“.

Bevor Sie Ihren Support-Thread erstellen, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die FAQ-Seite durchzusehen, um sicherzustellen, dass Sie nichts verpasst haben. Halten Sie Ihre Frage in Ihrem Support-Thread klar, respektvoll und auf den Punkt.

Hier ist ein Beispiel für den falschen Ansatz:

„Dieses @#$1-Plugin ist scheiße.
Warum *&%^ erstellen, wenn es nicht funktioniert?
Ich habe X Stunden mit dieser dummen Sache verschwendet.
Möchten Sie helfen? Jemand da?”

Wenn Sie Ihre Frage auf diese Weise formulieren, ignorieren die Entwickler Sie möglicherweise zugunsten höflicherer Threads.

Eine der besten Möglichkeiten, Entwicklern bei der Beantwortung Ihrer Fragen zu helfen, besteht darin, aufzulisten, was Sie bisher versucht haben, um eine Lösung zu finden. Dies zeigt, dass Sie nicht möchten, dass andere die ganze harte Arbeit umsonst erledigen, und dass Sie Ihr Bestes gegeben haben, um sich selbst zu helfen.

Hier ist ein Beispiel für die richtige Formulierung Ihrer Frage:

Vielen Dank, dass Sie Ihr fantastisches XYZ-Plugin erstellt haben.
Ich bekomme es nicht richtig zum Laufen und würde mich sehr über Hilfe freuen.

Ich verwende die WordPress-Version:
Plugin-Namensversion:
Ich tat dies:
Ich habe erwartet, dass das Plugin Folgendes tut:
Stattdessen geschah Folgendes:
Meine Website wird gehostet mit:
Ich habe folgende Lösungen ausprobiert:
Ich habe das Problem in den folgenden Browsern versucht:
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, zu helfen. Das wird sehr geschätzt.“

Mit einer Supportfrage wie der oben genannten gehen Sie auf alles ein, was ein Entwickler zur Beantwortung dieser Frage benötigen könnte. Manchmal werden Sie möglicherweise nach der URL Ihrer Website und einer Liste der Plugins oder Themes gefragt, die Sie installiert und aktiviert haben.

Nachdem Sie Ihre Support-Nachricht veröffentlicht haben, müssen Sie damit rechnen, etwa 24 Stunden auf eine Antwort zu warten. Der Plugin-Autor befindet sich möglicherweise in einer anderen Zeitzone oder hat einen vollen Arbeitsplan, der ihn daran hindert, sofort zu antworten.

Versuchen Sie, geduldig zu sein und vermeiden Sie es, sie anzurufen, auch wenn ihre Nummer auf ihrer Website aufgeführt ist. Sie möchten vermeiden, sie mit Nachrichten zu spammen, was ärgerlich sein kann.

So erhalten Sie WordPress-Unterstützung für Premium-Plugins und Themes

Wenn Sie ein Premium-Plugin oder -Theme verwenden, erhalten Sie WordPress-Support am besten über die offiziellen Supportkanäle.

Die meisten kommerziellen Plugins, wie WPForms, MonsterInsights, Alles in einem SEOusw. verfügen über spezielle Kundendienstbereiche, in denen ihr Support-Team Hilfe und Rat bieten kann.

Besuchen Sie einfach die Homepage des entsprechenden Tools und suchen Sie nach dem Link, der Sie zu dessen Wissensdatenbank führt. Manchmal können Sie sogar das Kontaktformular verwenden, um eine Hilfeanfrage einzureichen.

Wenn Sie Supportfragen zu Premium-Tools außerhalb der offiziellen Supportkanäle stellen, erhalten Sie wahrscheinlich wenig Hilfe.

Wenn Sie beispielsweise WPBeginner um SeedProd-Unterstützung bitten würden, wie es der Benutzer im Screenshot unten getan hat, werden Sie aufgefordert, in den entsprechenden Kanälen nachzufragen.

Das liegt nicht daran, dass sie unhöflich sein wollen. Sie wollen einfach das Richtige tun. Wenn Sie ein Premium-WordPress-Theme oder -Plugin kaufen, erhalten Sie häufig Premium-Support.

So erhalten Sie Unterstützung für WordPress-Hosting

Manchmal hängt die von Ihnen benötigte WordPress-Unterstützung möglicherweise nicht mit einem Plugin- oder Theme-Problem zusammen.

Managed-Hosting-Anbieter verfügen häufig über WordPress-Experten, die bei technischen Problemen, E-Commerce-Beratung, Leistungsoptimierung und Plugin-Empfehlungen behilflich sind. Sie können auch Beratung zur Website-Skalierung, Verkehrsverwaltung, Migrationen und zur Sicherstellung, dass Ihre WordPress-Installation sicher und auf dem neuesten Stand bleibt, anbieten.

Beispielsweise verfügt WP Engine über Support-Zugang rund um die Uhr, ein Support-Center und Live-Chat-Support mit Happiness-Ingenieuren, die sich der Lösung Ihrer anspruchsvollsten WordPress-Fragen widmen.

Wenn Sie sich für verwaltetes WordPress-Hosting entscheiden, können Sie Zeit und Mühe sparen und sich auf die Erstellung wertvoller Inhalte konzentrieren.

Nutzung von WordPress-Supportdiensten

Eine weitere Option für Website-Besitzer, die weniger Zeit haben, besteht darin, Hilfe von einer WordPress-Support-Agentur wie WP Buffs oder einem Freiberufler zu erhalten.

1. Beauftragen Sie einen Freelancer für den WordPress-Support

Freiberufler können Ihnen flexible und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Unterstützung bieten. Sie können bei der Website-Einrichtung, der Theme-Anpassung, der Plugin-Konfiguration und der Behebung komplexer Probleme helfen.

Darüber hinaus bieten Freiberufler häufig zeitnahe und kostengünstige Lösungen an.

Um einen zuverlässigen Freelancer zu finden, können Sie verschiedene Plattformen wie Upwork, Freelancer oder Fiverr nutzen. Auf diesen Plattformen können Sie die Portfolios, Bewertungen und Kundenfeedbacks von Freiberuflern überprüfen.

Darüber hinaus können Sie WordPress-spezifische Foren, Communities und Social-Media-Gruppen erkunden, in denen Profis ihr Fachwissen und ihre Verfügbarkeit zur Anstellung präsentieren.

2. Zusammenarbeit mit einer WordPress-Supportagentur

WordPress-Supportagenturen sind darauf spezialisiert, umfassende Unterstützung für alle Ihre WordPress-Anforderungen bereitzustellen. Sie verfügen oft über ein Expertenteam mit unterschiedlichen Fähigkeiten, das sicherstellt, dass Sie schnelle und effiziente Unterstützung erhalten.

Diese Agenturen bieten Dienstleistungen wie das Schreiben und Bearbeiten von Code (wie PHP, CSS und JavaScript), Website-Entwicklung, Plugin- und Theme-Anpassung, Leistungsoptimierung, Sicherheitsüberprüfungen und laufende Wartung an. Die Zusammenarbeit mit einer Agentur kann Ihnen die Gewissheit geben, dass Ihre WordPress-Site in kompetenten Händen ist.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer WordPress-Supportagentur deren Erfahrung, Fachwissen, Portfolio, Kundenstimmen und Preise. Bewerten Sie Ihre Anforderungen und Ihr Budget, um eine Agentur auszuwählen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass sie reaktionsfähige Kommunikationskanäle bereitstellen und Ihre Geschäftsziele gut verstehen.

So erhalten Sie WordPress-Unterstützung für Nulled-Plugins

Wenn Sie ein kommerzielles Theme oder Plugin heruntergeladen und nicht dafür bezahlt haben, beispielsweise über eine Torrent-Site, haben Sie keinen Anspruch auf Support vom Entwickler. Das liegt daran, dass Sie nicht für das Privileg bezahlt haben, fachkundige Unterstützung zu erhalten.

Wir empfehlen dringend, SeedProd nulled und andere nulled WordPress-Plugins zu meiden, da diese ein ernstes Risiko für Ihre Website darstellen können.

Häufig gestellte Fragen zum WordPress-Support

Wie viel kostet der WordPress-Support?

Die Kosten für den WordPress-Support können je nach Art des benötigten Supports variieren. Ressourcen zur Selbsthilfe sind in der Regel kostenlos, während die Einstellung eines Freiberuflers oder die Zusammenarbeit mit einer Support-Agentur Stundensätze oder projektbasierte Gebühren erfordern kann.

Managed WordPress Hosting mit Support beinhaltet oft Supportleistungen im Hosting-Paketpreis. Es ist wichtig, die Kosten im Verhältnis zum angebotenen Wert und Fachwissen zu bewerten.

Gibt es Unterstützungsmöglichkeiten speziell für Einsteiger?

Ja, es gibt Unterstützungsoptionen, die speziell auf Anfänger zugeschnitten sind. WordPress-Dokumentationen, Online-Tutorials und Videoanleitungen richten sich oft an Anfänger, indem sie Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Erklärungen bieten. Einige Support-Agenturen sind auf die Unterstützung von Anfängern bei der Einrichtung, Anpassung und ersten Anleitung von Websites spezialisiert.

Die Teilnahme an WordPress-Community-Gruppen kann Anfängern auch dabei helfen, mit erfahrenen Benutzern in Kontakt zu treten, die bereit sind, Hilfe und Rat anzubieten.

Wie erhalte ich WordPress.com-Support?

Um Support speziell für WordPress.com zu erhalten, können Sie die Support-Website besuchen, die wichtigste Ressource für Hilfe bei Fragen und Problemen im Zusammenhang mit WordPress.com.

Wie oft sollte ich meine WordPress-Site aktualisieren?

Es wird empfohlen, Ihre WordPress-Site regelmäßig zu aktualisieren, vorzugsweise sobald Updates verfügbar sind. Dazu gehört die Aktualisierung des WordPress-Kerns, der Themes und Plugins.

Regelmäßige Updates stellen sicher, dass Ihre Website von den neuesten Sicherheitspatches, Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen profitiert. Es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihre Website vor dem Aktualisieren sichern, um mögliche Kompatibilitätsprobleme oder Datenverluste zu vermeiden.

Abschließende Gedanken

Die WordPress-Unterstützung spielt eine entscheidende Rolle dabei, Benutzern dabei zu helfen, Herausforderungen zu meistern, die Website-Leistung zu verbessern und das Potenzial von WordPress-basierten Websites zu maximieren. Es gibt viele Möglichkeiten zu erkunden, von Ressourcen zur Selbsthilfe bis hin zur Einstellung von Freiberuflern, der Zusammenarbeit mit Support-Agenturen oder der Nutzung von Managed Hosting.

Indem Sie Ihre spezifischen Bedürfnisse verstehen und die verfügbaren Optionen berücksichtigen, können Sie den richtigen Support-Ansatz für Ihre WordPress-Reise wählen.

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen dabei geholfen hat, zu erfahren, wie Sie WordPress-Unterstützung erhalten. Wenn eines Ihrer Probleme darin besteht, dass Sie im WordPress-Wartungsmodus stecken bleiben, hilft Ihnen diese Anleitung bei der Behebung.

Danke fürs Lesen. Bitte folgen Sie uns weiter YouTube, TwitterUnd Facebook für weitere hilfreiche Inhalte zum Wachstum Ihres Unternehmens.