Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

So erstellen Sie automatisierte SEO-Keyword-Berichte in Google Analytics

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: So erstellen Sie automatisierte SEO-Keyword-Berichte in Google Analytics

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für jede erfolgreiche Online-Strategie unverzichtbar geworden. Es reicht nicht aus, eine Website zu haben – Sie müssen sicherstellen, dass sie in den Suchmaschinenergebnissen weit oben erscheint, damit sie von potenziellen Kunden gesehen wird. Es kann jedoch Zeit und Mühe kosten, den Fortschritt der SEO-Kampagnen Ihrer Website im Auge zu behalten.

Hier kann das automatisierte SEO-Keyword-Reporting in Google Analytics helfen. Mit der richtigen Einrichtung können Sie regelmäßig Berichte über die SEO-Leistung Ihrer Website erhalten und so Zeit und Mühe sparen. In diesem Artikel führen wir Sie durch die Schritte zur Erstellung automatisierter SEO-Keyword-Berichte in Google Analytics, damit Sie den Überblick über Ihre SEO behalten und mehr SEO-Traffic auf Ihre Website lenken können.

Warum Google Analytics SEO-Berichte verwenden?

Google Analytics SEO-Berichte sind leistungsstarke SEO-Tools zur Analyse des Website-Verkehrs und des Nutzerverhaltens. Google Analytics kann wertvolle Erkenntnisse darüber liefern, welche organischen Keywords den Traffic auf Ihre Website lenken und wie Benutzer mit Ihren Inhalten interagieren. Hier sind die Gründe, warum Sie Google Analytics SEO-Berichte verwenden müssen, um Ihr Keyword-Ranking zu verbessern.

  • Verfolgen Sie die Keyword-Leistung: SEO-Berichte von Google Analytics können wertvolle Daten zur Leistung Ihrer Website für bestimmte Keywords liefern. Sie können sehen, welche Keywords den meisten SEO-Traffic auf Ihre Website lenken, welche die höchsten Conversion-Raten aufweisen und welche verbessert werden müssen. Sie können den Inhalt Ihrer Website optimieren und ihr Suchmaschinenranking verbessern, indem Sie die Keyword-Leistung verfolgen.
  • Erkennen Sie das Nutzerverhalten: Mit Google Analytics können Sie sehen, wie Nutzer mit Ihrer Website interagieren, welche Seiten sie besuchen und wie lange sie verweilen. Durch die Analyse dieser Daten können Sie ermitteln, welche Keywords zu den meisten Interaktionen und Conversions führen. Sie können auch sehen, welche Seiten Benutzer abschrecken, und Anpassungen vornehmen, um das Benutzererlebnis zu verbessern.
  • Überwachen Sie SEO-Trends: Durch die regelmäßige Überwachung der SEO-Kennzahlen Ihrer Website können Sie Trends im Laufe der Zeit erkennen. Beispielsweise erfreuen sich bestimmte Keywords mehr oder weniger großer Beliebtheit oder das Nutzerverhalten ändert sich als Reaktion auf einen bestimmten Trend. Indem Sie über diese Trends auf dem Laufenden bleiben, können Sie Ihre SEO-Strategie anpassen und der Konkurrenz einen Schritt voraus sein.
  • Verbessern Sie den ROI: Sie können sehen, welche Keywords die meisten Conversions und Umsätze erzielen, indem Sie die SEO-Keywords Ihrer Website in Google Analytics verfolgen. Diese Informationen können Ihnen dabei helfen, den Inhalt Ihrer Website zu optimieren und sich auf die Schlüsselwörter zu konzentrieren, die am wahrscheinlichsten einen positiven Return on Investment generieren.

Wie erstelle ich einen SEO-Bericht in Google Analytics?

Angenommen, Sie möchten die organische Suchleistung Ihrer Website verbessern. In diesem Fall ist es wichtig zu verfolgen, welche Keywords den SEO-Traffic auf Ihre Website lenken. Google Analytics SEO Reports bietet verschiedene Tools und Kampagnenberichte, die Ihnen dabei helfen. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen, um die organischen Suchschlüsselwörter Ihrer Website mithilfe von Google Analytics zu verfolgen:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Analytics-Konto an und navigieren Sie zur Registerkarte „Akquise“ auf der linken Seite des Bildschirms.
  2. Klicken Sie auf „Gesamter Traffic“ und dann auf „Kanäle“, um die verschiedenen Kanäle anzuzeigen, die den organischen Traffic auf Ihre Website lenken.
  3. Klicken Sie auf „Organische Suche“, um den Keyword-Bericht für diejenigen anzuzeigen, die den organischen Suchverkehr auf Ihre Website lenken. Dadurch wird Ihnen eine Liste mit Schlüsselwörtern und den entsprechenden Kennzahlen wie Sitzungen, Absprungrate und Zielerreichung angezeigt.
  4. Sie können die Schlüsselwörter sortieren, indem Sie auf eine der Metriküberschriften klicken, z. B. Sitzungen oder Absprungrate. Auf diese Weise können Sie sehen, welche Keywords den meisten Traffic auf Ihre Website lenken oder welche zu den meisten Conversions führen.
  5. Wenn Sie sehen möchten, welche Seiten Ihrer Website organischen Traffic von bestimmten Schlüsselwörtern erhalten, können Sie auf das Schlüsselwort klicken, um einen Drilldown in die Daten durchzuführen. Dadurch werden Ihnen die Zielseiten angezeigt, auf die Besucher gelangen, wenn sie nach diesem Schlüsselwort suchen.
  6. Sie können auch den „Search Console“-Bericht in Google Analytics verwenden, um zu sehen, welche Keywords den Traffic aus den Google-Suchergebnissen auf Ihre Website lenken. Dieser Bericht zeigt Ihnen die Schlüsselwörter, nach denen Nutzer bei Google suchen und durch die sie zu Ihrer Website gelangen.
  7. Um auf den „Search Console“-Bericht zuzugreifen, navigieren Sie zum Tab „Akquise“ und klicken Sie auf „Search Console“. Dieser Bericht zeigt Ihnen die Schlüsselwörter, die den Traffic auf Ihre Website lenken, und die entsprechenden Messwerte.
  8. Sie können auch den Bericht „Site Search“ verwenden, um zu sehen, nach welchen Schlüsselwörtern Besucher auf Ihrer Website suchen. Dieser Bericht kann Ihnen dabei helfen, neue Keywords zu identifizieren, auf die Sie in Ihren Inhalten abzielen können.
  9. Um auf den Bericht „Site Search“ zuzugreifen, navigieren Sie zur Registerkarte „Verhalten“ und klicken Sie auf „Site Search“. Dieser Bericht zeigt Ihnen, wonach Besucher auf Ihrer Website suchen, sowie die Anzahl der Suchanfragen und den Prozentsatz der Suchausstiege.
  10. Schließlich können Sie den „Behavior Flow“-Bericht verwenden, um zu visualisieren, wie Besucher durch Ihre Website navigieren. Dieser Bericht kann Ihnen dabei helfen, Seiten zu identifizieren, die Besucher verlassen, und Bereiche Ihrer Website, die verbessert werden müssen.

Der Vorteil von Google Analytics SEO-Berichten zum Verfolgen von Schlüsselwörtern

Das Verfolgen von SEO-Keywords in Google Analytics bietet Websitebesitzern und dem digitalen Marketing Christchurch mehrere Vorteile:

  • Identifizieren der leistungsstärksten Keywords: Durch Keyword-Tracking in Google Analytics können Sie ermitteln, welche Long-Tail-Keywords den meisten SEO-Traffic und das meiste Engagement auf Ihrer Website generieren. Diese Informationen können Ihnen dabei helfen, den Inhalt Ihrer Website zu optimieren und das Suchmaschinenranking zu verbessern.
  • Verbesserungsmöglichkeiten identifizieren: Tools zur Keyword-Recherche können Ihnen dabei helfen, Möglichkeiten zur Verbesserung der Content-Strategie Ihrer Website zu ermitteln. Möglicherweise passen Sie Ihre Inhalte an, um sie gezielter auf Schlüsselwörter auszurichten, die für Ihre Zielgruppe relevanter sind.
  • Messung der Wirkung von SEO-Bemühungen: Durch die Verfolgung von SEO-Keywords in Google Analytics können Sie die Wirkung Ihrer SEO-Bemühungen im Laufe der Zeit messen. Sie können sehen, wie sich die Suchmaschinen-Rankings Ihrer Website für verschiedene Schlüsselwörter verbessert oder verschlechtert haben, und diese Informationen nutzen, um Ihre SEO-Strategie zu verfeinern. Sie können Key Performance Indicators (KPIs) festlegen und Ihre Bemühungen über einen bestimmten Zeitraum messen, um deren Wirksamkeit zu ermitteln.
  • Treffen Sie datengesteuerte Entscheidungen: Durch die Analyse von SEO-Keyword-Daten in Google Analytics können Sie datengesteuerte Entscheidungen zur Optimierung des Inhalts Ihrer Website und zur Verbesserung ihres Suchmaschinenrankings treffen. Dieser Ansatz kann zu effektiveren SEO-Bemühungen und besseren Ergebnissen für Ihre Website führen.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie die SEO Ihrer Website optimieren und durch gezielte Keywords mehr SEO-Traffic auf Ihre Website lenken möchten. Do Good Things kann Ihnen dabei helfen, das Beste aus Google Analytics herauszuholen, indem es automatisierte SEO-Keyword-Berichte einrichtet und die Daten analysiert, um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren.

Mit unserem Fachwissen können Sie sich auf die Optimierung Ihrer Website und die Steigerung der Conversions konzentrieren, während wir uns um die technischen Details kümmern.

10 Tipps zur Verwendung von Google Analytics für die SEO-Keyword-Recherche

Die Verwendung von Google Analytics für die SEO-Keyword-Recherche kann Ihnen dabei helfen, Möglichkeiten zur Verbesserung des Inhalts und der Suchmaschinen-Rankings Ihrer Website zu erkennen. Durch die Analyse Ihrer Keyword-Leistung können Sie datengesteuerte Entscheidungen zur Optimierung des Inhalts Ihrer Website und zur Verbesserung ihrer Suchmaschinen-Rankings im Laufe der Zeit treffen.

Hier sind 10 Tipps zur Verwendung von Google Analytics SEO-Berichten für die Keyword-Recherche:

  1. Verwenden Sie den Bericht „Organischer Suchverkehr“: Dieser Bericht zeigt, welche Schlüsselwörter über die organische Suche den Verkehr auf Ihre Website lenken. Verwenden Sie es, um leistungsstarke und leistungsschwache Keywords zu identifizieren. Mithilfe dieser Informationen können Sie den Inhalt Ihrer Website für hochwertige Schlüsselwörter optimieren.
  2. Sehen Sie sich den Bericht „Seiten“ an: Dieser Bericht zeigt die Seiten Ihrer Website an, die den meisten Traffic generieren. Verwenden Sie es, um zu ermitteln, welche Seiten eine gute Leistung erbringen, und optimieren Sie sie für relevante Schlüsselwörter. Sie können auch Seiten identifizieren, die nicht gut funktionieren, und an deren Verbesserung arbeiten.
  3. Nutzen Sie den Bericht „Site Search“: Dieser Bericht zeigt Ihnen, wonach Besucher auf Ihrer Website suchen. Verwenden Sie es, um neue Schlüsselwörter zu identifizieren, auf die Sie in Ihren Inhalten abzielen können.
  4. Nutzen Sie den „Search Console“-Bericht: Dieser Bericht zeigt, wie Ihre Website in den Google-Suchergebnissen abschneidet. Nutzen Sie es, um Möglichkeiten zur Verbesserung des Suchmaschinenrankings Ihrer Website zu identifizieren. Sie können sehen, welche Schlüsselwörter den meisten SEO-Verkehr auf Ihre Website lenken und wie Ihre Website für diese Schlüsselwörter rankt.
  5. Schauen Sie sich den Bericht „Empfehlungen“ an: Dieser Bericht zeigt Ihnen, welche Websites den Traffic auf Ihre Website lenken. Nutzen Sie es, um neue Linkbuilding-Möglichkeiten zu identifizieren. Sie können diese Websites kontaktieren und sie bitten, auf Ihre Website zu verlinken.
  6. Nutzen Sie den Bericht „Verhaltensfluss“: Dieser Bericht zeigt, wie Besucher auf Ihrer Website navigieren. Nutzen Sie es, um den Inhalt und die Benutzererfahrung Ihrer Website zu optimieren. Sie können erkennen, von welchen Seiten Besucher Ihre Website verlassen, und an der Verbesserung dieser Seiten arbeiten.
  7. Schauen Sie sich den „Goal Flow“-Bericht an: Dieser Bericht zeigt, wie Besucher auf Ihre Website konvertieren. Nutzen Sie es, um den Conversion-Funnel Ihrer Website zu optimieren. Sie können erkennen, wo Besucher im Konvertierungsprozess absteigen, und an der Verbesserung dieser Schritte arbeiten.
  8. Nutzen Sie den Bericht „Kanäle“: Dieser Bericht zeigt, welche Marketingkanäle den meisten Traffic auf Ihre Website lenken. Nutzen Sie es, um Ihre Marketingstrategie zu optimieren. Sie können erkennen, welche Kanäle eine gute Leistung erbringen, und ihnen mehr Ressourcen zuweisen.
  9. Sehen Sie sich den Bericht „Landing Pages“ an: Dieser Bericht zeigt, welche Seiten Ihrer Website den meisten organischen Suchverkehr erhalten. Verwenden Sie es, um diese Seiten für hochwertige Schlüsselwörter zu optimieren. Sie können auch Seiten identifizieren, die nicht gut funktionieren, und an deren Verbesserung arbeiten.
  10. Nutzen Sie die Funktion „Anmerkungen“: Mit dieser Funktion können Sie Änderungen verfolgen, die Sie am Inhalt und an der SEO-Strategie Ihrer Website vornehmen. Verwenden Sie es, um zu sehen, wie sich diese Änderungen im Laufe der Zeit auf die Suchmaschinen-Rankings Ihrer Website auswirken. Sie können es auch verwenden, um mit anderen Mitgliedern Ihres Teams zusammenzuarbeiten und sicherzustellen, dass alle auf dem gleichen Stand sind.

So richten Sie Google Analytics SEO-Berichte ein, um Schlüsselwörter zu verfolgen

Das Verfolgen der Leistung Ihrer Website und das Verstehen des Verhaltens Ihrer Besucher ist entscheidend für die Optimierung des Benutzererlebnisses Ihrer Website und die Steigerung der Conversions. Google Analytics bietet eine Fülle von Daten und Erkenntnissen, die Ihnen beim Erreichen dieser Ziele helfen können.

Um jedoch die Leistungsfähigkeit der SEO-Berichte von Google Analytics voll ausschöpfen zu können, müssen Sie sie richtig einrichten. Hier sind die Schritte, die Sie beim Einrichten von Google Analytics ausführen müssen, um die Leistung Ihrer Website effektiv zu verfolgen:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Analytics-Konto an und navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“.
  2. Klicken Sie in der Spalte „Ansicht“ auf „E-Commerce-Einstellungen“ und aktivieren Sie „E-Commerce aktivieren“ und „Erweiterte E-Commerce-Berichte aktivieren“, sofern diese noch nicht aktiviert sind.
  3. Klicken Sie in der Spalte „Ansicht“ auf „Ziele“ und richten Sie ein Ziel ein, das verfolgt, wann Besucher eine bestimmte Seite Ihrer Website erreichen, beispielsweise eine „Dankeschön“-Seite, die angezeigt wird, nachdem sie einen Kauf abgeschlossen oder ein Formular ausgefüllt haben Kontakt Formular.
  4. Klicken Sie im Abschnitt „Admin“ auf „Einstellungen anzeigen“ und aktivieren Sie „Site Search Tracking“, sofern es nicht bereits aktiviert ist.
  5. Klicken Sie in der Spalte „Ansicht“ auf „Inhaltsgruppierung“ und erstellen Sie Inhaltsgruppen, die ähnliche Seiten auf Ihrer Website gruppieren, z. B. Blogbeiträge, Produktseiten oder Landingpages.
  6. Klicken Sie im Abschnitt „Admin“ auf „Benutzerdefinierte Dimensionen“ und erstellen Sie eine benutzerdefinierte Dimension, die das Schlüsselwort verfolgt, das für die Suche nach einer bestimmten Seite Ihrer Website verwendet wird.
  7. Fügen Sie die benutzerdefinierte Dimension zum Tracking-Code Ihrer Website hinzu, damit die Keyword-Daten an die SEO-Berichte von Google Analytics gesendet werden, wenn Besucher nach einer bestimmten Seite suchen.
  8. Navigieren Sie im Abschnitt „Berichte“ zur Registerkarte „Akquise“ und klicken Sie auf „Suchkonsole“, um Ihre Website mit der Google Search Console zu verbinden und die Suchanfragen bei Google sowie die Klicks auf Ihre Website anzuzeigen.
  9. Verwenden Sie den Bericht „Organische Suche“, um zu sehen, welche Schlüsselwörter den organischen Suchverkehr auf Ihre Website lenken, und verwenden Sie den Bericht „Site Search“, um zu sehen, nach welchen Schlüsselwörtern Besucher auf Ihrer Website suchen.
  10. Verwenden Sie den Bericht „Verhaltensfluss“, um zu sehen, wie Besucher auf Ihrer Website navigieren, Seiten zu identifizieren, die Besucher verlassen, und Bereiche Ihrer Website, die verbessert werden müssen.

So integrieren Sie das SEO-Reporting in ein Dashboard

Durch die Integration von GA-SEO-Berichten in ein Dashboard können Sie die SEO-Leistung Ihrer Website im Laufe der Zeit einfach überwachen und datengesteuerte Entscheidungen zur Verbesserung Ihrer Suchmaschinen-Rankings treffen. So integrieren Sie GA-SEO-Berichte in ein Dashboard:

  1. Wählen Sie eine Dashboard-Plattform: Es stehen mehrere Dashboard-Plattformen zur Verfügung, z. B. Looker Studio (Google Data Studio), Klipfolio und Tableau. Wählen Sie eine Plattform, die Ihren Anforderungen und Ihrem Budget entspricht.
  2. Verbinden Sie Ihr GA-Konto mit der Dashboard-Plattform: Nachdem Sie sich für eine Dashboard-Plattform entschieden haben, verbinden Sie Ihr GA-Konto mit der Plattform, indem Sie den Anweisungen der Plattform folgen.
  3. Wählen Sie die GA-SEO-Kennzahlen aus, die Sie verfolgen möchten: Wählen Sie die GA-SEO-Kennzahlen aus, die für Ihre Website am relevantesten sind, wie z. B. organischer Suchverkehr, Top-Long-Tail-Keywords, Absprungrate und Konversionsrate.
  4. Erstellen Sie Diagramme und Visualisierungen: Nutzen Sie die Tools der Dashboard-Plattform, um Diagramme und Visualisierungen zu erstellen, die die ausgewählten GA-SEO-Metriken in einem klaren und leicht verständlichen Format darstellen. Sie können beispielsweise ein Liniendiagramm erstellen, das zeigt, wie sich der organische Suchverkehr im Laufe der Zeit verändert hat, oder ein Kreisdiagramm, das die hochwertigen Schlüsselwörter zeigt, die den SEO-Verkehr auf Ihre Website lenken.
  5. Passen Sie das Dashboard an: Passen Sie das Dashboard an Ihre Bedürfnisse an, indem Sie beispielsweise das Logo Ihres Unternehmens hinzufügen oder die Farben der Diagramme und Visualisierungen ändern.
  6. Datenaktualisierung einrichten: Richten Sie das Dashboard so ein, dass die Daten in regelmäßigen Abständen automatisch aktualisiert werden, z. B. einmal am Tag oder einmal in der Woche, damit Sie immer über aktuelle Informationen zur SEO-Leistung Ihrer Website verfügen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Ihr SEO-Keyword-Reporting auf die nächste Stufe heben möchten. Do Good Things verfügt über ein Expertenteam mit umfangreicher Erfahrung in der Einrichtung von SEO-Berichtstools und hilft Ihnen dabei, umsetzbare Erkenntnisse über die Leistungskennzahlen Ihrer Website zu liefern.

Wir können Ihnen bei allem helfen, von der Einrichtung benutzerdefinierter Berichte über die Bereitstellung von Kennzahlen zur Inhaltsleistung und Keyword-Tracking bis hin zur Identifizierung neuer Keyword-Möglichkeiten und der Optimierung Ihrer vorhandenen Inhalte für bessere Ergebnisse. Wir helfen Ihnen dabei, das Beste aus Ihren SEO-Bemühungen herauszuholen. Wenn Sie Ihr Webdesign in Auckland verbessern möchten, können wir Ihnen dabei helfen, Ihre Online-Präsenz zu verbessern und Ihr Ranking zu steigern.

Warum Ihr SEO-Reporting automatisieren?

Durch die Automatisierung Ihrer SEO-Berichte können Sie Zeit sparen und datengesteuerte Entscheidungen über die SEO-Leistung Ihrer Website treffen. Hier sind einige der Vorteile der Automatisierung Ihres SEO-Reportings:

  • Zeitersparnis: Durch die Automatisierung Ihres SEO-Reportings können Sie viel Zeit sparen, da die Notwendigkeit entfällt, Daten aus verschiedenen Quellen manuell zu sammeln und zu analysieren.
  • Konsistenz: Regelmäßig werden automatisierte Berichte erstellt, die sicherstellen, dass Sie stets über aktuelle Informationen zur SEO-Leistung Ihrer Website verfügen. Diese Konsistenz ermöglicht es Ihnen, Veränderungen Ihrer SEO-Leistung im Laufe der Zeit zu verfolgen und Trends zu erkennen.
  • Genauigkeit: Automatisierte Berichte sind weniger fehleranfällig als manuelle Berichte, da sie Daten direkt aus Ihrer Website-Analyse oder anderen Tools verwenden.
  • Anpassung: Mit automatisierten Berichtstools wie Google Data Studio können Sie Berichte anpassen, um sich auf die Kennzahlen zu konzentrieren, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind, wie z. B. organischer Suchverkehr, Top-Keywords, Absprungrate und Konversionsrate.
  • Umsetzbare Erkenntnisse: Automatisierte SEO-Berichte können Ihnen umsetzbare Einblicke in die SEO-Leistung Ihrer Website liefern, sodass Sie datengesteuerte Entscheidungen zur Verbesserung Ihrer Suchmaschinen-Rankings und zur Steigerung des Traffics und der Conversions auf Ihrer Website treffen können.

Was sind die Vorteile der Automatisierung von SEO-Berichten?

Die Automatisierung von SEO-Berichten kann Unternehmen, die ihre SEO-Leistung verbessern möchten, zahlreiche Vorteile bieten. Hier sind die wichtigsten Vorteile der Automatisierung von SEO-Berichten:

  • Zeitsparend: Durch die Automatisierung von SEO-Berichten können Vermarkter und Geschäftsinhaber viel Zeit sparen. Anstatt Daten manuell zusammenzustellen und Berichte zu erstellen, können Automatisierungstools Daten sammeln und automatisch umfassende Berichte erstellen.
  • Genauigkeit: Automatisierte Berichte können Fehler reduzieren, die bei der manuellen Eingabe oder Zusammenstellung von Daten auftreten können. Dies bedeutet, dass die Berichte zuverlässig genaue Informationen über die Website-Leistung liefern können.
  • Anpassung: Automatisierte Berichte können an die spezifischen Anforderungen eines Unternehmens angepasst werden. Dies kann die Auswahl der enthaltenen Daten, der Art ihrer Anzeige und der Häufigkeit der Generierung von Berichten umfassen.
  • Konsistenz: Automatisierte Berichte liefern konsistente Daten und ermöglichen es Unternehmen, die Leistung im Zeitverlauf zu verfolgen und Trends oder Muster in ihren Daten zu erkennen.
  • Umsetzbare Erkenntnisse: Automatisierte Berichte können Unternehmen Erkenntnisse darüber liefern, wie ihre SEO-Leistung verbessert werden kann. Dazu kann die Identifizierung der Schlüsselwörter oder Inhalte gehören, die den meisten Traffic generieren, sowie der Bereiche, die verbessert werden müssen.
  • Kostengünstig: Durch die Automatisierung von SEO-Berichten können Unternehmen langfristig Geld sparen. Anstatt Mitarbeiter dafür zu bezahlen, Daten manuell zusammenzustellen und Berichte zu erstellen, können Automatisierungstools diese Aufgaben zu einem Bruchteil der Kosten erledigen.

So automatisieren Sie SEO-Berichte

Wenn Sie Ihren SEO-Berichtsprozess optimieren und langfristig Zeit und Aufwand sparen möchten, kann die Automatisierung Ihrer Berichte eine wertvolle Lösung sein. Bevor Sie jedoch Ihre SEO-Berichte automatisieren können, müssen Sie einige wichtige Schritte unternehmen. Hier sind die drei Schritte, die Sie befolgen müssen, um Ihre SEO-Berichte erfolgreich zu automatisieren:

  1. Identifizieren Sie die zu verfolgenden Metriken: Bevor Sie Ihre SEO-Berichte automatisieren können, müssen Sie die Metriken ermitteln, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind. Dazu können organischer Suchverkehr, Top-Keywords, Absprungrate, Konversionsrate oder andere Kennzahlen gehören, die für Ihre Geschäftsziele wichtig sind.
  2. Wählen Sie ein Automatisierungstool: Es stehen mehrere Automatisierungstools zur Verfügung, mit denen Sie Ihre SEO-Berichte automatisieren können, darunter Google Data Studio, Supermetrics und Klipfolio. Recherchieren Sie und wählen Sie ein Tool aus, das Ihren Anforderungen am besten entspricht.
  3. Richten Sie die Automatisierung ein: Sobald Sie die zu verfolgenden Metriken identifiziert und ein Automatisierungstool ausgewählt haben, können Sie die Automatisierung einrichten. Dazu gehört in der Regel die Verbindung Ihres Website-Analysekontos (z. B. Google Analytics) mit dem Automatisierungstool und die Einrichtung eines Zeitplans für die Erstellung und Verteilung von Berichten.

Beachten Sie, dass die spezifischen Schritte zur Automatisierung Ihrer Berichte je nach gewähltem Tool und den Metriken, die Sie verfolgen möchten, variieren können. Diese allgemeinen Schritte können jedoch als Ausgangspunkt dienen, um Ihnen dabei zu helfen, Ihre SEO-Berichte zu automatisieren und auf lange Sicht Zeit und Mühe zu sparen.

Möchten Sie Zeit und Mühe sparen, indem Sie die SEO-Keywords Ihrer Website manuell verfolgen? Lasst uns helfen! Do Good Things ist eine professionelle SEO-Agentur, die eine breite Palette von SEO-Dienstleistungen in Wellington anbietet, einschließlich der Einrichtung automatisierter Google Analytics SEO-Berichte.

Unser erfahrenes Team kann die wichtigsten Kennzahlen für Ihr Unternehmen identifizieren und das beste Automatisierungstool für deren Verfolgung auswählen. Darüber hinaus übernehmen wir den gesamten Einrichtungsprozess für Sie. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf, um mehr darüber zu erfahren, wie wir die SEO-Leistung Ihrer Website verbessern und Ihnen mit automatisierten Berichten Zeit sparen können.