So tätigen Sie eine Überweisung in Google Pay; Geld auf ein beliebiges Bankkonto überweisen

Digitale Geldbörsen gehören der Zukunft an. Vorbei sind die Zeiten, in denen das Stehen in einer Warteschlange für die Bezahlung unserer Rechnungen und eine geringfügige Überweisung obligatorisch war. Mit einer aktiven Internetverbindung können Sie überall auf der Welt kleine oder große Transaktionen durchführen. Viele Optionen sind aufgetaucht, wie Paytm, Phone Pe, Mobikwik usw. Aber Google war bereits im Wettbewerb als Google Tez. Google überarbeitete bald die gesamte Anwendung und nannte sie Google Pay um. Es hat über 327 Millionen Mal ab Mai 2019, während PhonePe die am zweithäufigsten heruntergeladene App für digitale Zahlungen war.

  

Die Anwendung ist in der Lage, alle möglichen Dinge zu tun – Bezahlen Sie Ihre Kontakte (die bereits GPay haben), buchen Sie Bahntickets, laden Sie Ihre Nummer auf und so weiter und so fort. Die am wenigsten diskutierte Funktion von Google Pay ist die Möglichkeit, Geld auf ein Bankkonto zu überweisen. Es ist sehr einfach und erfordert nicht Hunderte von Schritten. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie eine Überweisung über Google Pay vornehmen können, können Sie direkt einsteigen!

So tätigen Sie eine Überweisung in Google Pay

Für Zahlungen über Google Pay benötigen Sie Folgendes:

  • Ein aktives Bankkonto.
  • Ihre Handynummer, die mit dem genannten Bankkonto verknüpft ist.
  • Eine Debitkarte.

Wenn Sie alle oben genannten Kontrollkästchen aktivieren können, gehen Sie wie folgt vor:

Erstellen Sie ein Google Pay-Konto:

Schritt 1: Laden Sie die Anwendung von der herunter Google Play Store.

Schritt 2: Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache und klicken Sie auf den Pfeil in der rechten Ecke.

Schritt 3: Geben Sie Ihre Telefonnummer ein, die mit einem Ihrer aktiven Bankkonten verknüpft ist. Sie werden aufgefordert, verschiedene Berechtigungen wie SMS, Kontakte und Standort zuzulassen.

Schritt 4: Sie erhalten ein OTP, auf das Google Pay manuell zugreift. Es erkennt auch Ihre E-Mail-ID.

Schritt 5: Sobald die Überprüfungen erledigt sind, müssen Sie eine Bildschirmsperre festlegen, damit niemand außer Ihnen auf GPay zugreifen kann. Sie können Ihre aktuelle Bildschirmsperre verwenden oder eine Google Pay-PIN festlegen.

Schritt 6: Klicken Sie auf "Weiter". Sie haben sich bei Google Pay registriert.

Fügen Sie ein Bankkonto in Google Pay hinzu

Schritt 1: Tippen Sie in der App oben auf dem Bildschirm auf Ihren Namen.

Schritt 2: Sie müssen Ihre Bankkontodaten auf einer neuen Seite mit dem Titel "Bankkonto hinzufügen" eingeben. Klicken Sie darauf.

Schritt 3: Wählen Sie Ihren Banknamen aus der Liste der verschiedenen Banken. Klicken Sie nun auf "Zulassen".

Schritt 4: Ein anderes Popup erfordert Ihre Erlaubnis. Tippen Sie auf "OK". Es wird eine Bestätigungs-SMS gesendet, die Ihre Nummer und das Konto bestätigt. Diese Prozesse sind automatisiert, sodass Sie keine Kopfschmerzen bei der manuellen Eingabe von Details haben.

Schritt 5: Sie müssen Ihre UPI-ID mit der Bank verknüpfen.

Schritt 6: Ihr Bankkonto ist jetzt mit Google Pay verknüpft.

Führen Sie eine Überweisung in Google Pay durch

Schritt 1: Öffnen Sie die Anwendung, und Sie sehen einen großen Kreis mit dem Namen Tez (für schnelle Zahlungen).

So tätigen Sie eine Überweisung in Google Pay

Schritt 2: Klicken Sie auf "Neu" und Sie sehen eine Vielzahl von Optionen zur Auswahl. Klicken Sie auf "Überweisung".

So tätigen Sie eine Überweisung in Google Pay

Schritt 3: Sie müssen die genaue Bankkontonummer, den IFSC-Code und den Empfängernamen der anderen Person eingeben. Überprüfen Sie die Anmeldeinformationen zweimal, bevor Sie die Zahlung ausführen.

So tätigen Sie eine Überweisung in Google Pay

Schritt 4: Tippen Sie nun auf Weiter.

Schritt 5: Sie müssen nun den zu überweisenden Betrag und eine Nachricht eingeben.

So tätigen Sie eine Überweisung in Google Pay

Schritt 6: Tippen Sie nun auf "Weiter zum Bezahlen".

Schritt 7: Sie werden zu einem neuen Fenster geleitet, in dem Sie Ihre "UPI-ID" eingeben müssen.

Sie haben Ihre erste Überweisung bei Google Pay erfolgreich durchgeführt. Sie erhalten sogar Belohnungen in Form von Geld auf Ihrem Bankkonto.

Fazit

Paytm wird in der Regel von vielen Millennials bevorzugt, es wird jedoch eine Gebühr erhoben, um einen Betrag auf ein Bankkonto zu überweisen. Google Pay berechnet Ihnen nichts und ist sehr intuitiv. Stellen Sie sicher, dass keine Details bekannt sind. Geben Sie niemals bankrelevante Informationen an Dritte weiter.

Was halten Sie von Google Pay? Hast du es jemals benutzt? Wenn ja, wie war Ihre Erfahrung im Vergleich zu anderen E-Wallet-Anwendungen? Wenn Sie zum ersten Mal mit Google Pay arbeiten, teilen Sie uns im Kommentarbereich unten Ihre Erfahrungen mit.


KÜRZLICH