So zeichnen Sie 4K-Videos mit Google auf

4K-Video auf Pixel 3 aufnehmen

  

Bei der Einführung im Oktober 2018 stieß Googles Pixel 3 auf sehr positive Bewertungen. Experten und Enthusiasten waren gleichermaßen beeindruckt von den neuen Funktionen, aber die Kameras haben das Rampenlicht gestohlen. Hinten befindet sich eine 12,2-Megapixel-Kamera, vorne eine Selfie-Kamera mit 8 Megapixeln.

Besonders gelobt wurden verschiedene fortgeschrittene, AI-unterstützte Fotomodi und die Möglichkeit, 4K-Videos aufzunehmen. Wenn Sie die Grenzen Ihres Pixels 3 testen und ein 4K-Video aufnehmen möchten, lesen Sie weiter.

Pixel 3-Kameras

In Googles Pixel der 3. Generation gibt es einige der mächtigsten Kameras. Es nutzt AI auf völlig neue Weise und bietet eine Reihe weiterer fantastischer Funktionen und Optionen.

Wenn Sie beispielsweise ein Foto Ihres Freundes aufnehmen möchten, nimmt die Kamera von Pixel viele Fotos in schneller Folge auf und beseitigt die besten. Sie sehen die Miniaturansichten der Fotos unten auf dem Bildschirm, während die von Pixel empfohlene Miniaturansicht vollständig angezeigt wird.

Pixel 3

Anstelle des klassischen optischen Zooms ist die AI-Kamera des Pixels mit der Super Res Zoom-Funktion ausgestattet. Auf diese Weise kann die Kamera Ihr Foto neu gestalten und dann alle fehlenden Details einfügen.

Auch der Nachtsichtmodus der Kamera ist beeindruckend. In diesem Modus werden mehrere Fotos schnell hintereinander aufgenommen, um die Langzeitbelichtung nachzuahmen. Danach verwendet die KI alle aufgenommenen Fotos, um die fehlende Farbe einzufügen, wodurch die Qualität von Fotos, die bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden, erheblich verbessert wird. Dieser Modus eignet sich auch hervorragend für die Frontkamera.

Videooptionen

Die Kameras des Pixel 3 zeichnen sich auch durch Videos aus. Das beeindruckendste Merkmal des Videomodus ist, dass die KI die Bildrate so wählen kann, wie es im aktuellen Moment am besten erscheint. Dies bedeutet auch, dass die Framerate Ihrer Videos von Anfang bis Ende erheblich variieren kann.

Der Pixel kann mit seiner Rückkamera auch 4K-Videos aufnehmen. Die Bildrate ist jedoch bei 4K-Auflösung auf 30 Bilder pro Sekunde festgelegt, wobei 60 fps nur in den niedrigeren Auflösungen verfügbar sind. Trotzdem ist es immer noch eine der beeindruckendsten Kameras auf dem Markt.

Beachten Sie außerdem, dass die Frontkamera des Pixel 3 keine 4K-Videos aufnehmen kann. Es ist auf 1080p begrenzt und es gibt keine Möglichkeit, in den UHD-Modus zu gelangen. Aus diesem Grund werden wir im Rest des Artikels nur auf die Rückfahrkamera eingehen.

So stellen Sie die Auflösung auf 4K ein

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie die Kamera von Pixel 3 in den 4K-Modus versetzen können – über den Kamerabildschirm und über die Einstellungen-App. In diesem Abschnitt werden wir beide untersuchen. Zunächst ist es die Route des Kamerabildschirms.

Kamera

Wenn Sie mit Ihrem Pixel 3 ein 4K-Video aufnehmen möchten und keine Zeit haben, mit der Einstellungs-App herumzuspielen, sollten Sie die Route des Kamerabildschirms wählen. So schalten Sie die Rückfahrkamera Ihres Pixel 3 über den Kamerabildschirm in den 4K-Modus:

  1. Starten Sie die Kamera auf Ihrem Pixel 3.
  2. Scrollen Sie mit der Modustaste über der Aufnahmetaste und wählen Sie den Videomodus.
  3. Tippen Sie anschließend auf das Symbol „A“ in der oberen linken Ecke des Bildschirms.
  4. Sie sehen dann zwei Optionen – Auto Frame / Sek. Links und 30 Frames / Sek. Rechts. Wählen Sie die 30 Bilder / Sek. Option.
  5. Das "A" -Symbol wird dann zur Nummer 30 und Ihre Kamera befindet sich im 4K-Modus.

Um den 4K-Modus zu verlassen, wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4 und wählen Sie die Option Auto Frame / Sek. Anstelle der Option 30 Frames / Sek. Aus.

die Einstellungen

Sie können die Auflösung Ihrer Rückfahrkamera auch über die allgegenwärtige App "Einstellungen" auf 4K ändern. Diese Route wird für Situationen empfohlen, in denen Sie genügend Zeit haben, um die Kameraeinstellungen zu ändern. Befolgen Sie diese Schritte, um Ihre Rückfahrkamera über die Einstellungen-App auf 4 KB einzustellen:

  1. Streichen Sie auf dem Startbildschirm nach oben.
  2. Tippen Sie auf das Zahnradsymbol, um die Einstellungen-App auf Ihrem Pixel 3 zu starten.
  3. Tippen Sie anschließend in der Suchleiste oben auf dem Bildschirm auf.
  4. Geben Sie "Kamera" ein und tippen Sie auf das Lupensymbol auf der Tastatur.
  5. Tippen Sie in der Ergebnisliste auf die Kameraeinstellungen. Es sollte sich am oder nahe am Anfang der Liste befinden.
  6. Wenn die Seite Kameraeinstellungen geöffnet wird, sollten Sie zum Abschnitt Video scrollen. Tippen Sie auf die Registerkarte Videoauflösung der Rückkamera.
  7. Ihr Pixel 3 zeigt Ihnen dann die Liste der verfügbaren Auflösungen für die Rückkamera an – HD 720p, HD 1080p und UHD 4K. Sie werden auch sehen, dass die 4K-Option auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt ist. Tippen Sie auf UHD 4K.
    Einstellungen Route

Der einzig mögliche Nachteil dieses Modus ist, dass die Videodateien in der Regel ziemlich groß sind und Ihren Speicherplatz im Handumdrehen belasten. Um die Videoauflösung zu verringern, wiederholen Sie die Schritte 1 bis 7 und wählen Sie entweder HD 1080 oder HD 720p.

Die Welt in 4K

UHD-Videos waren erst vor wenigen Jahren DSLR-Kameras vorbehalten. Heute immer mehr smartphones kann in 4K aufnehmen und das Pixel 3 gehört dazu. In diesem Modus können jedoch nur 30 Bilder pro Sekunde erfasst werden.

Welches Format bevorzugen Sie, HD oder UHD? Sind Sie mit den Standardformaten 720p und 1080p zufrieden oder möchten Sie Ihre Geräte maximal ausnutzen? Teilen Sie uns Ihre Präferenzen in den Kommentaren unten mit.