Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Warum brauchen Sie eine Social-Media-CRM-Plattform?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Warum brauchen Sie eine Social-Media-CRM-Plattform?

Heutzutage liegt die Macht beim Kunden. Die Märkte waren noch nie so wettbewerbsintensiv wie in der globalisierten, digitalen Welt, mit dem Ergebnis, dass Verbraucher jetzt den Ton ihrer Beziehungen zu Unternehmen bestimmen, und der gesamte Prozess geschieht in Echtzeit. Oh, wie hat sich das Blatt gewendet!

Daher müssen Sie – die Marke – Ihre Kunden heute mehr denn je kennen. Hier setzt traditionelles CRM an Systeme waren schon immer wichtig. Da jedoch immer mehr Unternehmen über soziale Netzwerke mehr über ihre Zielmärkte erfahren, sind aktualisierte Social-CRM-Lösungen auf dem Vormarsch.

Sammeln und Verfolgen von Kundeninformationen ist ein wesentlicher Bestandteil eines effektiven CRM, und in sozialen Netzwerken gibt es mehr Möglichkeiten, mit Menschen zu interagieren und von ihnen zu lernen als durch jede andere Marketingaktivierung. Der Einsatz einer Social-CRM-Strategie bietet Marken eine großartige Gelegenheit, fundierte Rahmenbedingungen für den Umgang mit Kundeninteraktionen, die Verwaltung aktueller und potenzieller Kunden und die Optimierung von Geschäftsbeziehungen im Allgemeinen zu schaffen.

Aber gehen wir einen Schritt zurück, um sicherzustellen, dass wir alle auf derselben Seite sind …

Was ist Social CRM?

Social-Media-CRM ist ein Kundenbeziehungsmanagement Software mit Schwerpunkt auf sozialer Kundenbetreuung. Ein gutes Social-CRM-System hilft Ihnen:

  • Optimieren Sie die Kommunikation mit Kunden über soziale Medien
  • Schiene wie Social-Media-Nutzer online mit Ihrer Marke interagieren
  • ausführen soziales Zuhören für Online-Erwähnungen und Rezensionen
  • Benutzer kennzeichnen und Gespräche
  • Teamarbeit organisieren
  • Bericht bei all Ihren sozialen Kundenbetreuungsaktivitäten

Diese Funktionalitäten werden Ihrem Team natürlich das Leben erleichtern, aber sie lösen keine geschäftlichen Anforderungen, es sei denn, sie werden in den Kontext einer übergreifenden Social-Media-Strategie gestellt.

Der Hauptzweck der Nutzung einer Social-CRM-Plattform besteht darin, die Qualität Ihres Social-Kundenservices zu verbessern – und damit effektiv das Volumen der Social-Conversions. Wie? Indem Sie aus den Erkenntnissen Ihres CRM-Tools umsetzbare Schlussfolgerungen ziehen.

Lassen Sie uns tiefer in die Vorteile der Implementierung einer Social-CRM-Lösung eintauchen.

Zu einem guten Social-CRM gehört mehr als eine einfache Social-Media-Integration. Erfahrene Vermarkter nutzen es zum Finden Synergien zwischen Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Doch der Knackpunkt eines effektiven Social CRM liegt nicht darin, wie viele unmittelbare Verkäufe dadurch zustande kommen. Stattdessen liegt das Schöne darin, dass Ihr Team mehr Zeit hat, bessere Entscheidungen zu treffen und einen standardisierten, zuverlässigen Kundensupport zu bieten.

Wie bereits erwähnt optimieren großartige CRM-Tools Geschäftsprozesse und machen das Unternehmen messbar besser in der Lage, Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Dies führt zwangsläufig zu besseren Umsätzen, Sie müssen sich jedoch die Mühe machen, die von Ihrer Lösung bereitgestellten Daten zu analysieren und zu verstehen. Um dies zu ermöglichen, definieren Sie am besten konkrete Ziele für Ihre CRM-Strategie. Dazu könnten gehören:

Kunden finden und glücklich machen

Eine der häufigsten Prioritäten ist natürlich die Lead-Generierung. Wir wissen, dass der Schlüssel hier darin liegt, ein Publikum durch interessante Inhalte usw. anzusprechen. Innerhalb eines CRM-Frameworks sind das Sie Hören Sie zu, was Ihr Publikum über die Marke sagt in sozialen Netzwerken, damit Sie Ihre Strategie besser an die Wünsche der Kunden anpassen können. Es sollte eine Win-Win-Situation sein!

Wichtig sind hier im Großen und Ganzen zwei Aspekte der Kunden-Geschäftsbeziehung. Zunächst möchten Sie die Kunden priorisieren. Andernfalls verschwenden Sie möglicherweise Zeit und andere Ressourcen. Erst dann arbeiten Sie daran, eine nachhaltige Beziehung aufzubauen. Ein CRM-System hilft Ihnen, die Ziele und Ziele Ihrer Kunden zu erkunden und diese Motive dann auf eine Weise einzubinden, die ohne soziale Medien nicht möglich wäre.

Maximierung des Customer Lifetime Value (CLV)

Die Konzepte von CRM und CLV gehen Hand in Hand und beide betonen die Bedeutung kontinuierlicher Interaktionen zwischen Unternehmen und Verbrauchern. Ihr CRM kann als Erfolg gewertet werden, wenn Sie Steigern Sie Ihren CLV indem Sie Kunden konvertieren und dann wiederkehrende Transaktionen sehen.

Dies ist heutzutage besonders relevant, da Verbraucher immer die Möglichkeit haben, online günstiger einzukaufen. Ein gut informierter Ladenbesitzer analysiert das soziale Profil eines Kunden und bewertet seinen Wert über den Zeitraum seit seinem ersten Kauf, bevor er ihm einen maßgeschneiderten Anreiz zur Rückkehr bietet.

Skalieren, Standardisieren und Automatisieren

Für mittelständische Unternehmen gibt es keine Entschuldigung dafür, nicht über eine skalierbare Möglichkeit zur Verwaltung von Kundeninteraktionen zu verfügen. Bereitstellung von a personalisierte Erfahrung ist ein Trend, den die meisten Marken aufgegriffen haben. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine klar definierte Struktur für Kundengespräche verfügen, die im Einklang mit Ihrer Markenstimme steht, unabhängig davon, welcher Social-Media-Moderator oder Kundenbetreuer gerade eine bestimmte Anfrage beantwortet.

Wenn Sie herausgefunden haben, in welchem ​​Ton Sie mit Ihren Kunden kommunizieren möchten, denken Sie daran Reaktionszeit ist alles in sozialen Medien. Sicherzustellen, dass Kunden eine Antwort erhalten, auch wenn diese automatisiert erfolgt, kann einen großen Unterschied machen. Gelegentlich kann es sogar zu einer schnellen Lösung des Problems führen.

Behalten Sie diese Ziele im Hinterkopf, wenn Sie Ihr Social-CRM-Tool auswählen. Streben Sie am besten nach einer Lösung, die Sie im gesamten Umfang Ihrer KPIs rund um das Beziehungsmanagement unterstützt. Der soziale Posteingang von NapoleonCat dient zur Verwaltung aller Diskussionen, die auf Ihren Social-Media-Konten stattfinden. Es macht das Beantworten, Markieren oder Ausblenden von Nachrichten, Beiträgen und Kommentaren oder das Senden von Tickets zur Überprüfung an Teammitglieder oder Vorgesetzte einfach und intuitiv. Mithilfe der CRM-Funktionalität ist dies möglich Benutzerkonten erstellen für einen erweiterten Kontext im Umgang mit wiederkehrenden Kunden. Und sobald die gesamte Arbeit erledigt ist, helfen Ihnen detaillierte Moderationsberichte dabei, die Arbeit Ihres Teams zu bewerten und potenzielle Verbesserungsbereiche zu identifizieren.

Empfohlene Vorgehensweise

Bringen Sie Ihre „Dos and Don’ts“ in Ordnung! Befolgen Sie diese Liste als groben Leitfaden, um sicherzustellen, dass Sie nicht nur das Beste aus Ihrer Social-Media-Integration herausholen, sondern auch daran arbeiten, das Risiko sozialer Katastrophen zu minimieren.

Tun:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kundensupport-Team über das nötige Wissen verfügt antworte schnell auf Kundenanfragen
  • Erkennen Sie treue Kunden und belohnen Sie sie mit Rabattcodes und Goodies
  • Überwachen Sie Gespräche So können Sie Probleme erkennen, bevor Support-Tickets eingehen
  • Nutzen Sie Zielgruppeneinblicke um mit Ihrer organischen und bezahlten Kommunikation die richtigen Menschen anzusprechen

Nicht:

  • Behandeln Sie Ihr Social-CRM als eigenständiges Tool – es muss mit Ihren umfassenderen Social-Media- und Social-Kundenbetreuungsstrategien zusammenarbeiten!
  • Investieren Sie in ein Management-Tool, ohne einen Aktionsplan und eine Roadmap zu erstellen
  • Seien Sie in Gesprächen mit Kunden unpersönlich – sprechen Sie mit ihnen wie mit einem Menschen!
  • Investieren Sie zu wenig in CRM-Lösungen, wenn Ihr Budget es zulässt – ein gutes Tool macht wirklich den Unterschied

Aufrunden

Der Abbau der Hindernisse für ein effektives Social-Media-Management ist von entscheidender Bedeutung für diejenigen, die auf traditionelle CRM-Systeme angewiesen sind, die zwar immer noch wichtig, aber für die meisten Online-Plattformen nicht ausreichend sind. Interaktionen verlaufen auf sozialen Kanälen unterschiedlich und Marken müssen ihre Strategien in Echtzeit anpassen.

Eine umfassende Kenntnis des Kundenverhaltens und der Kundenmeinungen kann zu einem effizienten System zur Lead-Generierung und Nachverfolgung mit dem ultimativen Ziel der Konvertierung beitragen. Die Nutzung von Social-Media-Daten kann Ihren Geschäftsbetrieb vorantreiben. Es ist so einfach wie zu wissen, worauf man achten muss.

Erzielen Sie Synergien zwischen Ihrem Unternehmen und Verbrauchern in sozialen Netzwerken durch eine CRM-Lösung, die Ihnen alle erforderlichen Einblicke bietet, um zu verstehen, was Ihre Kunden von Ihnen wollen. Es ist für das moderne Unternehmen einfach zu wertvoll, als dass man es meiden könnte!

Table of Contents