Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Warum Sie Social-Media-Messtools benötigen

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Warum Sie Social-Media-Messtools benötigen

Egal wie sehr wir versuchen, es zu vermeiden, an der Verwaltung sozialer Medien führt kein Weg vorbei. Jedes Unternehmen mit einer Online- oder In-Store-Präsenz (also jedes Unternehmen überhaupt) weiß, dass es eine Social-Media-Strategie braucht, um das Interesse und den Umsatz zu steigern.

Aber woher wissen Sie, was zu tun ist und ob es tatsächlich funktioniert? Von Analyse der Daten. Aus diesem Grund benötigen Sie Social-Media-Messtools.

Wenn Sie eine Kampagne in den sozialen Medien starten, sollten Sie…

  1. Klicken Sie auf „Posten“, lehnen Sie sich zurück, drücken Sie die Daumen und hoffen Sie, dass Ihre Strategie funktioniert?

Oder…

  1. Überwachen Sie Likes, Shares, Retweets usw. und behalten Sie die Auswirkungen im Auge, die diese auf Ihre anderen Markenwerte wie eine Website haben?

Selbst wenn Sie ein absoluter Anfänger sind, bin ich bereit, eine Woche voller dampfend heißer Mokkas darauf zu wetten, dass Sie wissen, dass es Option B ist.

Aber selbst wenn Sie nur ein soziales Profil haben, ist es eine nahezu unmögliche Aufgabe, den Überblick über alle Inhalte zu behalten, die Sie veröffentlichen. Glücklicherweise gibt es Technologien, die Ihnen die harte Arbeit abnehmen können.

Tools zur Messung sozialer Medien Behalten Sie die Beliebtheit, Wirksamkeit, Wirkung und das Endergebnis im Auge Ihrer Aktivitäten auf einer oder mehreren Social-Media-Plattformen. Die meisten Tools erfassen große Datenmengen aus Impressionen, Interaktionen, Erwähnungen und mehr und wandeln sie in Grafiken, Diagramme und Zahlen um, wie hier …

Wenn Sie nicht mit verbundenen Augen einen Jet zu einem unbekannten Ziel fliegen würden, sollten Sie bei Ihren Social-Media-Kampagnen nicht den gleichen Ansatz verfolgen.

Um den Nutzen Ihrer Social-Media-Investition zu maximieren, müssen Sie auf dem Laufenden bleiben. Das heißt, Sie müssen wissen, was funktioniert, was nicht und was Sie tun können, um es zu verbessern.

Wenn Sie Ihre Social-Media-Aktivitäten verfolgen, können Sie…

  • Verfeinern und optimieren Sie Ihre Social-Media-Marketingstrategie
  • Erreichen Sie Ihre Zielgruppe besser
  • Verstehen Sie Ihre Position auf dem Markt
  • Vergleichen Sie Ihre Bemühungen mit denen Ihrer Konkurrenten
  • Steigern Sie den ROI Ihrer Kampagne
  • Maximieren Sie die sekundären Vorteile Ihrer Social-Media-Strategie, wie mehr Website-Traffic, Leads, Abonnenten und mehr

Wenn Sie die richtigen Daten zur Hand haben, können Sie wichtige Fragen beantworten wie…

  • Wie kann ich meine Strategie optimieren, um mehr Verkäufe zu fördern?
  • Welche Teile meines Publikums erreiche ich nicht?
  • An welchen Wochentagen posten Sie am besten, um das Engagement zu maximieren?
  • Auf welche Arten von Inhalten reagiert mein Publikum am besten?
  • Wo stehe ich im Vergleich zu meinen engsten Konkurrenten?
  • Was muss ich tun, um besser als meine Konkurrenten zu sein?
  • Wie kann ich die Leads, die ich durch meine Beiträge gewinne, steigern?

Welche Kennzahlen Sie verfolgen, hängt davon ab, was Sie erreichen möchten. Bevor Sie beginnen, müssen Sie sich also schlau machen … SMARTe Ziele also. Intelligente Ziele sind…

  • Spezifisch: Denken Sie eher an „1000 Likes mehr gewinnen“ als an „besser werden“. Facebook’
  • Messbar: Sprechen Sie über „X Anzahl neuer Follower“, nicht über „Reichweite erhöhen“
  • Erreichbar: Ein Ziel muss realistisch sein, Sie wollen sich nicht auf ein Scheitern einstellen
  • Relevant: Ihr Ziel muss für Ihre allgemeinen Geschäftsziele relevant sein
  • Rechtzeitig: Ein SMART-Ziel sollte mit „bis zu einem bestimmten Zeitpunkt“ wie „innerhalb von 6 Monaten“ enden.

Jetzt haben Sie konkrete Social-Media-Ziele, mit denen Sie arbeiten können. Sie können die Kennzahlen auswählen, die Sie verfolgen möchten, um diese im Auge zu behalten. Stellen Sie sicher, dass die Metrik für das Ziel relevant ist. Wenn Sie also Conversions messen möchten Facebook Um Website-Verkäufe zu tätigen, müssen Sie diese nachverfolgen Facebook-Verwiesener Traffic auf Ihre Website und Onsite-Metriken, die Ihre Conversion definieren.

Aber welche Kennzahlen sind die besten? Hier sind 4, die Sie nützlich finden werden.

Wachstumsrate des Publikums

Es reicht nicht aus, die Zuschauerzahlen zu verfolgen. Sie müssen wissen, mit welcher Geschwindigkeit Ihr Publikum wächst (oder schrumpft, aber hoffentlich nicht).

Wenn Sie die Wachstumsrate des Publikums und nicht nur die Zahlen verfolgen, können Sie verstehen, welche Geschäftsmaßnahmen das Publikumswachstum vorantreiben oder bremsen, und Ihren Plan anpassen, um Ihre Reichweite zu maximieren.

Sozialer Wandel

Ihre Conversion-Rate ist zweifellos die wichtigste zu verfolgende Kennzahl. Es zeigt, wie viele der Menschen, die Sie erreichen, die Aktion, die Sie fördern möchten, auch durchführen. Ganz gleich, ob Sie einen Kauf tätigen, ein Abonnement abschließen oder eine Beratung anfordern, dies wird Ihr Hauptgeschäftsziel sein.

Wenn Sie Conversions verfolgen, verknüpfen Sie Ihre Bemühungen in den sozialen Medien mit Ihrem gesamten Geschäftsplan und Ihrem Endergebnis.

Engagement-Rate

Die Engagement-Rate zeigt an, wie viele Personen außerhalb Ihrer Reichweite tatsächlich auf einen Inhalt reagieren. Für sich genommen ist dies nicht die hilfreichste Kennzahl, da Sie möglicherweise ein hohes Engagement, aber niedrige Conversions erzielen. Wenn Ihre Engagement-Rate jedoch hoch ist, wissen Sie, dass Sie viel mehr Geld verdienen könnten, wenn Sie das untere Ende Ihres Verkaufstrichters optimieren würden.

Eindrücke

Jedes Mal, wenn Sie eine Person mit Social-Media-Inhalten erreichen, zählt dies als Impression. Der Unterschied zum Engagement besteht darin, dass Einzelpersonen nicht unbedingt Maßnahmen ergreifen, nachdem sie Ihre Inhalte gesehen haben. Es zu sehen ist der Eindruck.

Wenn Sie Impressionen verfolgen, können Sie diese mit Engagement- und Konversionsraten vergleichen, um Engpässe in Ihrem Trichter zu identifizieren und festzustellen, welche Phase Ihrer Strategie verbessert werden muss.

Für Unternehmen mit einem knappen Budget, die gerade erst anfangen, oder solche, die nur auf einer sozialen Plattform präsent sind, könnten kostenlose Social-Media-Messplattformen genug von dem bieten, was sie brauchen. Aber welche kostenlose Plattform sollten Sie nutzen? Hier sind unsere vier Favoriten.

Google Analytics

Dieses kostenlose Website-Analyse-Dashboard lässt sich in das CMS Ihrer Website integrieren, sodass Sie wichtige Kennzahlen zur Leistung im Admin-Bereich Ihrer Website anzeigen können.

Es verfolgt:

  • Verkehrsmetriken: Anzahl der Website-Besucher
  • Empfehlungsmetriken: Website-Besucher aufgeschlüsselt nach Quelle
  • Seitenverkehr: Anzahl der Besucher pro Webseite
  • Klickrate: Anzahl der Besucher, die auf eine andere Seite Ihrer Website klicken
  • Besucherdemografie: Besucheralter, Standort, Geschlecht usw.
  • Ausstiegsseiten: Die Seiten, von denen die Leute Ihre Website verlassen
  • Absprungrate: Die Anzahl der Personen, die Ihre Website verlassen, ohne mit ihr zu interagieren

Du kannst Richten Sie benutzerdefinierte Metriken ein wie Conversion-Rate, Kosten pro Besuch, Kosten pro Conversion und mehr. Aber wie hilft Ihnen das bei der Verfolgung von Social-Media-Kampagnen? Da Sie die Erkenntnisse aus Google Analytics nach Traffic-Quelle segmentieren können, können Sie leicht sehen, wie sich Verweise von jeder Ihrer Plattformen verhalten, sobald sie Ihre Website erreichen.

Native Analysetools

Einige soziale Plattformen verfügen über eigene Analysetools, die im Allgemeinen kostenlos sind. Facebook Und Instagram Einblicke haben, Twitter hat eingeschränkte native Analyse und Geschäftskonten können darauf zugreifen Pinterest Analytik Armaturenbrett.

Native Analytics eignet sich hervorragend für Unternehmen, die ihre gesamte Energie auf eine einzige Plattform konzentrieren möchten. Wenn Sie jedoch mehr als ein Konto haben, werden Sie schnell frustriert sein, wenn Sie zwischen den Dashboards hin- und herwechseln müssen.

Tippen Sie auf Einfluss

TapInfluence ist die perfekte kostenlose Plattform für Unternehmen, die viel Influencer-Marketing betreiben. Es hilft Ihnen, die Top-Influencer zu finden, mit denen Sie zusammenarbeiten möchten, und ihren Erfolg zu messen.

Sie können ganz einfach die Reichweite, das Engagement und die Kosten potenzieller Influencer ermitteln. Sie können Profile nach Schlüsselwörtern, Zielgruppendaten und -einblicken, Bildern und mehr durchsuchen, dann die Ergebnisse eines Influencers vergleichen und den ROI Ihrer Kampagne ermitteln.

TweetDeck

Dies kostenlos Twitter Mit dem Tool können Benutzer ihre Daten verfolgen, organisieren und verstehen Twitter Kampagnen. Mehrere verwalten Twitter Konten in einer Oberfläche, entdecken Sie neue Trends und verwalten Sie Ihre Twitter Listen Sie alle Ihre Benachrichtigungen an einem Ort auf und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Die App verfügt über eine benutzerfreundliche und übersichtliche Oberfläche mit Spalten, die an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können. Wenn Ihre einzige soziale Plattform ist TwitterSie werden kein besseres Messwerkzeug finden … kostenlos oder kostenpflichtig.

Für Unternehmen, die über Geld auf der Bank verfügen, ihre Marketingreise schon weiter fortgeschritten sind oder ihre Präsenz auf mehreren sozialen Plattformen aufbauen möchten, sind kostenpflichtige Plattformen mit mehr Funktionen die beste Option. Hier sind vier der besten auf dem Markt.

NapoleonCat

Wenn Sie Social-Media-Analysen messen, Social-Media-Kundenservice verwalten und Beiträge und Berichte automatisieren möchten, dann ist NapoleonCat das Social-Media-Dashboard für Sie.

Es bündelt Daten von Facebook, Twitter, InstagramLinkedIn und YouTube um Ihnen zu helfen, Ihre Social-Media-Kampagnen besser zu verstehen und zu verwalten. Und sobald Sie die Analysen im Griff haben, können Sie Ihre Erkenntnisse nutzen, um mithilfe des Social Inbox einen besseren Kundenservice zu bieten.

Schlüsselloch

Mit Keyhole können Sie Influencer- und Hashtag-Daten verfolgen, die Kennzahlen messen, die Ihnen Aufschluss über Ihre Leistung geben, Kampagnenwirkung und ROI berechnen und umfassende Berichte zu all dem erstellen.

Die Datenerfassung, Nachverfolgung und Berichterstattung können alle automatisiert werden, was Ihnen Zeit spart, Ihnen hilft, eklatante Probleme zu erkennen und Änderungen vorzunehmen, die zu sozialem Erfolg führen. Zusätzlich zu den üblichen Social-Media-Analysen können Sie herausfinden, wann der beste Zeitpunkt zum Posten ist und welche Hashtags bei Ihrem Publikum im Trend liegen.

SCHILD

SHIELD ist die App der Wahl für B2B-Unternehmen, da sie sich ausschließlich auf die Leistungsmessung auf LinkedIn konzentriert. Führen Sie Inhaltsanalysen für durchschnittliche Likes, Kommentare und Hashtag-Erfolge durch oder verfolgen Sie, was einzelne Mitarbeiter über Ihr Unternehmen posten.

Die App generiert automatisch Inhalte und Wachstumseinblicke, sodass Sie sich auf den Aufbau Ihrer Präsenz und die Interaktion mit anderen auf LinkedIn konzentrieren können.

Snaplytics

Da Videoinhalte für das Content-Marketing immer wichtiger werden, ist Snaplytics aufgetaucht, um die Lücke zu schließen, wo ein natives Snapchat und Instagram Es sollte ein Tool zur Messung von Geschichten vorhanden sein.

Mit Snaplytics können Benutzer Inhalte erstellen und auf beiden Plattformen veröffentlichen. Aber das ist nicht seine große Stärke. Es misst auch videospezifische Kennzahlen wie Öffnungs- und Abschlussraten. Und da diese beiden Social-Media-Kanäle bei Millenials und der Generation Z beliebt sind, ist es sinnvoll, sie in Ihre Toolbox zur Social-Media-Messung aufzunehmen.

Das wegnehmen

Wenn Sie in den sozialen Medien erfolgreich sein wollen, müssen Sie sich ernsthaft mit Daten befassen. Sie müssen jedoch keine komplizierten Systeme selbst aufbauen. Sie müssen nur das richtige Social-Media-Messtool für Ihr Unternehmen und seine Ziele finden.

Sagen Sie uns in den Kommentaren unten, warum Sie ein kostenloses oder kostenpflichtiges Social-Media-Messtool verwenden!