Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Was Shopify Online Store 2.0 für Entwickler bedeutet

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Was Shopify Online Store 2.0 für Entwickler bedeutet

(Quelle: Shopify)

Die Ankündigung des Online Store 2.0 von Shopify Unite ist eine Investition in Leistung und Tools für Entwickler. Die neue, verbesserte Umgebung für Shopify-Entwickler stellt die Anpassung in den Vordergrund.

Wir haben die Grundlagen der Ankündigung von Shopify Online Store 2.0 und die Vorteile für Händler angesprochen, aber welche Auswirkungen wird sie auf Entwickler haben? Im dritten Teil unserer vierteiligen Shopify-Blogserie diskutieren wir, was Shopify Online Store 2.0 für Entwickler bedeutet – die Vorteile, Herausforderungen und Chancen.

Wie sich Online-Shop 2.0 auf Shopify-Entwickler auswirkt

Von neuen Entwicklertools bis hin zu einer verbesserten Theme-Architektur: Wir befassen uns mit den Funktionen und Vorteilen von Online Store 2.0 für Shopify-Entwickler und wie das neue Update neue Herausforderungen oder Chancen mit sich bringen könnte.

Das neue Toolset zum Erstellen und Bearbeiten von Theme-Tools und Testtools begleitet die neuen Integrationen von Shopify. Mit GitHub für erweiterte Unterstützung führt Online Store 2.0 das neue Standardthema und die reduzierte Verwendung von JavaScript ein. Online Store 2.0 bietet außerdem Echtzeit-Testoptionen, die Wiedereröffnung des Theme Store und mehr.

Was genau bedeutet der Shopify Online Store 2.0 für Entwickler?

Wir haben eine Liste mit den möglichen Vorteilen von Shopify Online Store 2.0 für Entwickler erstellt und dabei die folgenden Themen untersucht:

  1. Neues Entwickler-Toolset
  2. Verbesserte Integrationsmöglichkeiten
  3. Die Entwicklung verbessert sich
  4. Aktualisierte Themenumgebung

Die neuen Entwicklertools von Shopify

(Quelle: Shopify)

Online Store 2.0 bietet eine neue Möglichkeit, Apps und Themes zu erstellen. Eine neue Suite von Entwicklertools unterstützt den Entwicklungs- und Testprozess – nahtlos in Shopify integriert.

Entwicklertools zum Erstellen und Bearbeiten von Themes

Shopify CLI (Command-Line Interface) ist ein Befehlszeilentool, das Shopify-Entwicklern hilft, Shopify-Themen schnell zu testen und zu teilen. Für Shopify-Entwickler, die jetzt an Online Store 2.0-Themes arbeiten, ersetzt Shopify CLI das Theme Kit.

Shopify CLI hilft Entwicklern beim Erstellen von Shopify-Themen und -Apps – durch die schnelle Generierung von Node.js-Apps, Ruby on Rails-Apps, App-Erweiterungen und Shopify-Themes. Die Änderungen im Online Store 2.0 ermöglichen eine sichere Theme-Entwicklung mit der Möglichkeit, Themes direkt über die Befehlszeile zu pushen und zu veröffentlichen. Shopify CLI automatisiert auch viele gängige Entwicklungsaufgaben.

Webbasierte Theme-Editor-Entwicklertools

Der Admin-Theme-Editor ist ein interaktiver Editor, der es Händlern ermöglicht, ihren Online-Shop und ihr Theme anzupassen. Shopify-Entwickler sollten dieses Tool bei der Entwicklung von Themes berücksichtigen, um das beste Händlererlebnis zu gewährleisten.

Der Admin-Code-Editor ist ein in den Shopify-Adminbereich integrierter Code-Editor. Händler und Shopify-Entwickler können diesen Editor verwenden, wenn sie Themes im Shopify-Adminbereich anpassen.

Obwohl diese Admin-Code-Tools für Online Store 2.0 nicht ganz neu sind, müssen Shopify-Entwickler bei der Entwicklung von Themes auf diese Tools zurückgreifen.

Testen von Entwicklertools

Lighthouse CI stellt mithilfe der GitHub-Aktion von Lighthouse CI sicher, dass Themes leistungsfähig sind. Dieses neue Tool hilft Entwicklern, potenzielle Fehler im Theme-Code zu optimieren und zu erkennen.

Zu den vorhandenen Tools, die Entwickler zum Testen verwenden, gehören Theme Check und Shopify Theme Inspector für Chrome. Theme Check ist ein befehlszeilenbasierter Linter für Themes, während Shopify Theme Inspector es Entwicklern ermöglicht, die Leistung von Liquid-Vorlagen zu debuggen.

Versionskontroll-Entwicklertool

Der Online Store 2.0 umfasst eine GitHub-Integration, die Shopify-Entwicklern hilft, Änderungen an und von einem Theme in einem Shopify-Shop mithilfe von GitHub zu pushen und zu verfolgen. Darüber hinaus können Entwickler den Code des Shopify-Themes über die Versionskontrolle von GitHub verwalten.

Lesen Sie weiter, um ein tieferes Verständnis der neuen Integrationen von Shopify zu erhalten, während wir auf die neue GitHub-Integration und mehr eingehen.

Wie das neue Toolset Shopify-Entwicklern helfen kann

Das neue Toolset kann Entwickler im Entwicklungs- und Testprozess unterstützen. Beispielsweise helfen die Tools zum Erstellen und Bearbeiten von Themes dabei, Themes schnell zu testen und zu teilen, während das Versionskontrolltool Entwicklern hilft, Änderungen mithilfe der GitHub-Integration zu verfolgen. Da bereits verschiedene Tools verfügbar sind, erweitern die neuen Tools Shopify um das gewisse Extra an Funktionalität – was es für Entwickler einfacher macht.

Die neuen Integrationen von Shopify

(Quelle: Littledata)

Online Store 2.0 verfügt über neue Integrationen, die die Verwaltung von Entwicklung und Wartung erleichtern. Zu den aktualisierten Integrationen gehören die Shopify GitHub-Integration, das aktualisierte Shopify CLI-Tool und mehr.

GitHub-Integration

GitHub-Konten können mit Shopify-Shops verbunden werden, wodurch alles synchronisiert wird. GitHub ermöglicht Entwicklern eine einfache Zusammenarbeit bei der Bearbeitung von Themes, indem es native Unterstützung für die Versionskontrolle einführt.

Wasserstoff

Die Web-Storefront-Lösung von Shopify zur Verbesserung des Käufererlebnisses ist Hydrogen. Hydrogen ist ein Entwickler-Toolkit, das ein Gerüst enthält, das Entwicklern hilft, mit nur wenigen Klicks loszulegen. Die React-Komponenten helfen Entwicklern dabei, die Grundlage für E-Commerce-Websites zu schaffen, sodass mehr Zeit für Designfunktionen aufgewendet werden kann.

Shopify stellte außerdem eine Vorschau auf Oxygen vor, das im Wesentlichen die Möglichkeit darstellt, Hydrogen-Storefronts direkt auf Shopify zu hosten – und zwar global, schnell und für den Handel optimiert.

Während Hydrogen benutzerdefinierte Storefronts ermöglicht, ist Oxygen der Hosting-Server für Hydrogen, der jedes Mal, wenn Entwickler auf GitHub pushen, eine Staging-Site startet.

Themencheck

Theme Check ist ein Sprachserver für Liquid und JSON, die beide Themes auf Fehler scannen und Best Practices hervorheben. Das Tool kann in Texteditoren integriert werden und verschiedene Probleme identifizieren, wie z. B. fehlende Vorlagen oder Leistungsprobleme.

Wie Entwickler von den neuen Integrationen von Shopify profitieren können

Von der Unterstützung nativer Versionskontrolle bis hin zu verbesserter Leistung machen die neuen Integrationen das Leben von Shopify-Entwicklern einfacher. Die Integration von Shopify mit GitHub ist eine ziemlich große Veränderung, deren Ergebnisse wir schon bald erwarten können – wenn sich die Entwickler an Online Store 2.0 anpassen.

Shopifys Entwicklungsverbesserungen

(Quelle: The Brihaspati Infotech)

Später im Jahr veröffentlicht Shopify eine Reihe von Verbesserungen, die Entwicklern helfen, Entwicklungsabläufe zu verbessern.

Verbesserte Dokumentation

Shopify hat seine Entwicklerdokumentation verbessert, um sich stärker auf Ziele zu konzentrieren und es Entwicklern einfacher zu machen, die benötigten Informationen zu finden. Zu den weiteren Änderungen gehören eine verbesserte Lesbarkeit, neue Typografie- und Layoutoptionen und mehr.

Entwicklerkonsole

Shopify stellt die Developer Console vor, mit der Entwickler App-Erweiterungen in einer echten Store-ähnlichen Umgebung testen und bearbeiten können. Dank dieser neuen Funktion können Entwickler ein besseres, schnelleres und realistischeres App-Erstellungs- und Testerlebnis erwarten.

Mit der Entwicklerkonsole werden alle Änderungen, die Entwickler an der lokalen Umgebung vornehmen, sofort gerendert. Daher müssen Entwickler ihre Apps nicht pushen oder veröffentlichen, um Änderungen und Modifikationen anzuzeigen. Durch die mobile Version einer Erweiterung per QR-Code können Entwickler sicherstellen, dass Erweiterungen sowohl auf dem Desktop als auch auf Mobilgeräten korrekt umgewandelt werden.

Google Cloud Pub/Sub

Google Cloud Pub/Sub steht Entwicklern zur einfacheren Verwaltung von Webhook-Ereignissen zur Verfügung. Entwickler können Ereignisse mit einer Rate erhalten, die sie kontrollieren können – was bedeutet, dass die Ereignisbereitstellung zuverlässiger ist und weniger App-Fehler auftreten. Entwickler müssen keine API und kein Warteschlangensystem mehr erstellen und hosten, um Webhooks zu empfangen, sodass Pub/Sub die Nutzung von Webhooks einfacher macht.

Wie sich die Entwicklungsverbesserung von Shopify auf Entwickler auswirken könnte

Eine verbesserte Dokumentation erleichtert es Entwicklern, sich auf die Geschäftsziele zu konzentrieren, sodass Zeit für andere Verbesserungsbereiche bleibt. Genauso wie Entwickler jetzt Apps in Echtzeit in einer echten Store-Umgebung testen und bearbeiten können. Die neuen Verbesserungen vereinfachen die Arbeit von Entwicklern und machen die kleinsten Aufgaben einfacher zu bewältigen.

Shopifys neue Theme-Umgebung

(Quelle: Shopify-Entwickler)

Was die Themes angeht, hat Shopify viele Änderungen angekündigt. Wie die Wiedereröffnung des Theme Stores. Und das neue Standardthema. Es sind bedeutende Änderungen im Gange und Entwickler sollten sich Zeit nehmen, sich an diese Änderungen anzupassen.

Das neue Thema, Dawn

Das brandneue Standardthema verbindet alle neuen Funktionen. Dawn ist Shopifys erstes quellenverfügbares Referenzthema mit Flexibilität und einem Fokus auf Geschwindigkeit. Es ist mit HTML und CSS erstellt, um ein besseres Erlebnis in allen Browsern zu gewährleisten. Dawn ist darauf ausgelegt, die Flexibilität zu maximieren und gleichzeitig die Komplexität zu minimieren.

Die Betonung der Geschwindigkeit hat dazu geführt, dass Dawn standardmäßig schnell ist. Um genau zu sein: 35 % schneller als das alte Standardthema Debut (das Thema, das derzeit von über der Hälfte der Händler verwendet wird). Was Entwickler bei Dawn beachten sollten, ist:

  • Es verfügt über JSON-Vorlagen auf allen Seiten – hier hilft Dawn den Entwicklern, da sie es als Vorlage für die Erstellung ihres eigenen Themes verwenden können.
  • Verwendet nur minimales JavaScript – Dawn nutzt native Browserfunktionen anstelle von JavaScript-Bibliotheken und Polyfills, um sicherzustellen, dass Händlershops schnell laden, ohne die UX (User Experience) zu beeinträchtigen.

Die Wiedereröffnung des Shopify Theme Store

Der Shopify Theme Store wird am 15. Juli 2021 wieder für Partner geöffnet. An diesem Tag können Shopify-Entwickler neue Themes zur Überprüfung einreichen, während genehmigte Themes veröffentlicht werden. Die Verbesserungen des Online Store 2.0 bringen verschiedene Vorteile mit sich, genau wie der Theme Store.

Im September streicht Shopify sämtliche Umsatzbeteiligungen an der ersten Million Dollar, die Entwickler jährlich im Shopify Theme Store verdienen. Wenn Entwickler weniger als 1 Million US-Dollar verdienen, zahlen sie eine Umsatzbeteiligung von 0 % und die Zahlen werden jedes Jahr zurückgesetzt. Darüber hinaus zahlen Entwickler eine Gebühr von 15 % auf zusätzliche Einnahmen über 1 Million US-Dollar.

Für die Übermittlung an den Shopify Theme Store fällt eine einmalige Übermittlungsgebühr von 99 USD pro Konto an. Darüber hinaus fällt bei allen Umstellungen eine Bearbeitungsgebühr von 2,9 % an, dazu gibt es aber bald weitere Informationen.

Wie sich die neue Theme-Umgebung von Shopify auf Entwickler auswirkt

Der minimale Einsatz von JavaScript ist für Entwickler wichtig – das sollte man eher früher als später berücksichtigen, da Geschwindigkeit in der Welt des Internets zur obersten Priorität wird. Auch Entwickler profitieren von der Wiedereröffnung des Theme Stores, da sie nun Themes hochladen können und dank der Abschaffung der Umsatzbeteiligungsgebühr beruhigt sein können.

Shopify Online Store 2.0 ist die Zukunft des Handels

Abschnitte auf jeder Seite, App-basierte Blöcke, Inhaltsflexibilität, verbesserte Entwicklertools und ein Fokus auf die Themenerstellung sind alles Teile des Online Store 2.0. Die neue und verbesserte Shopify-Shopplattform bietet Entwicklern mehr Möglichkeiten, Integrationen und neue Themen zu erstellen und so das Käufererlebnis für jeden Händlershop zu verbessern.

Online Store 2.0 hat noch mehr zu bieten als nur die Frage, wie Händler davon profitieren können und welche Auswirkungen es auf Shopify-Entwickler hat. Das wird im letzten Blog unserer Shopify-Reihe besprochen.

Am Ende von Blog Nummer vier sollten Sie den Shopify Online Store 2.0 viel besser verstehen. Abschließend befasst sich unser letzter Blog mit Shopify und der Zukunft des Handels – auf die sich jeder in der E-Commerce-Branche vorbereiten sollte.

Wenn Sie auf die Shopify Online Store 2.0-Plattform migrieren möchten, nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf. Wir sind hier, um Sie bei der möglichst nahtlosen Migration zu unterstützen und sicherzustellen, dass Ihr E-Commerce-Geschäft auch bei zukünftigen Entwicklungen erfolgreich ist.