Technologische Neuigkeiten, Bewertungen und Tipps!

Wo und wie man WordPress-Plugins und Themes bewirbt – Ein Leitfaden für Unternehmer

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen weiter: Wo und wie man WordPress-Plugins und Themes bewirbt – Ein Leitfaden für Unternehmer

Sie haben ein wunderbares WordPress-Plugin erstellt, das ein echtes Problem löst. Oder vielleicht haben Sie ein Thema erstellt, das wirklich revolutionär ist. Jetzt möchten Sie mit dem Verkauf Geld verdienen.

Aber denken Sie viel darüber nach, das Produkt zu bewerben? Oder glauben Sie vielleicht an die weitverbreitete Auffassung „Ein tolles Produkt verkauft sich von selbst“?

Menschen kaufen Produkte, die ein Problem lösen. Aber zuerst müssen Sie sie erreichen.

In diesem Artikel sprechen wir darüber, wie Sie WordPress-Plugins und -Themes richtig bewerben, damit Sie Ihre potenziellen Kunden erreichen. Fahren wir mit dieser nützlichen und umfassenden Richtlinie fort.

Beginnen Sie mit einem detaillierten Werbeplan (Typen, die Sie ausprobieren können)

Sobald Sie ein marktfähiges Plugin oder Theme erstellt haben, besteht der erste Schritt zur Bewerbung Ihres Plugins darin, einen detaillierten Werbeplan zu erstellen. Sie müssen den Werbe-Masterplan skizzieren und dann entsprechende Ziele festlegen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie sich entsprechend dem von Ihnen erstellten Plan erreichbare Ziele setzen.

Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch.

Der Werbeplan sollte einen Zeitplan sowie Aufgabenpläne mit Checklisten enthalten. Um nun den Werbeplan vorzubereiten, müssen Sie die wichtigsten Arten von Werbemethoden kennen, damit Sie Ihre Aufgabenplanung organisieren können. Die beiden wichtigsten Arten von Werbemethoden sind wie folgt:

  1. Werbemethoden vor Ort
  2. Werbemethoden außerhalb der Website

Dieser Artikel konzentriert sich hauptsächlich auf Off-Site-Werbemethoden, da diese die wichtigsten Möglichkeiten sind, den Verkehr zu Ihren Produkten zu steigern. Wir gehen aber auch auf die Werbemethoden vor Ort ein, die Sie kennen müssen.

9 Möglichkeiten, WordPress-Plugins/Themes zu bewerben

Jetzt sprechen wir über die wichtigsten Werbemethoden, sowohl vor Ort als auch außerhalb, die Ihnen helfen, Ihre potenziellen Kunden zu erreichen und Ihr Produkt zum Erfolg zu führen. Lasst uns weitermachen!

5 Werbemethoden vor Ort

  1. Erstellen Sie eine eigene Website: Zwar gibt es Premium-Plugin-Marktplatz Damit Sie Plugins verkaufen können, ist die Erstellung einer eigenen Website von entscheidender Bedeutung. Dedizierte Plugin-Websites sind ein Muss, wenn Sie einen Markenwert für Ihr Produkt und Ihr Unternehmen aufbauen möchten.
  2. Erstellen Sie Blog- und Videoinhalte, um Kunden anzulocken: Das Erstellen von Artikeln und Videoinhalten kann eine hervorragende Möglichkeit sein, Besucher auf Ihre Website zu locken. Stellen Sie sicher, dass Sie weniger verkaufsfördernde und informativere Inhalte erstellen. Dadurch wird das Vertrauen der Kunden in Ihre Website und Ihre Produkte gestärkt.
  3. Starten Sie ein Partnerprogramm: Eine der besten Möglichkeiten, ein Produkt zu verkaufen, besteht darin, Ihre Kunden dazu zu bringen, das Produkt an andere weiterzuempfehlen. Durch den Start eines Partnerprogramms können Sie Ihren Kunden genau diese Funktion anbieten. Und wenn Sie für jeden Verkauf einen Affiliate-Bonus geben, werden die bestehenden Kunden Ihr Produkt noch mehr weiterempfehlen wollen. Um ein Partnerprogramm zu starten, müssen Sie jedoch zunächst einen kleinen bis mittleren Kundenstamm gewinnen.
  4. Nutzen Sie die Macht der sozialen Medien: In den sozialen Medien verbringen die Menschen heutzutage die meiste Zeit. Wenn Sie Ihre Zielgruppen konsistent mit relevanten und punktgenauen Inhalten erreichen können, werden Sie mit Sicherheit mehr Aufmerksamkeit erzielen, als Sie vielleicht erwarten.
  5. Erstellen Sie eine E-Mail-Liste und versenden Sie regelmäßig E-Mail-Newsletter: Machen Sie das Beste aus Ihren Besuchern. Durch das Sammeln von E-Mail-Leads von Ihrem Benutzer (über Popups, Opt-in-Formulare oder andere Methoden) können Sie direkt über dessen Posteingang kommunizieren. Und weisst du was? E-Mail-Marketing hat den größten ROIsage und schreibe 4200 % (42 US-Dollar für jeden ausgegebenen US-Dollar).

Alle Werbemaßnahmen vor Ort sind unverzichtbare Strategien, haben jedoch nicht immer einen direkten Einfluss auf den Verkauf und steigern den Markenwert. Für eine effektive Plugin-Werbung, das Erreichen potenzieller Kunden, den Aufbau eines guten Rufs in der Branche und die Steigerung der Autorität Ihrer Website lässt sich die Bedeutung von Off-Site-Marketing nicht leugnen.

4 Off-Site-Werbemethoden

Wenn Sie ein Produkt entwickeln möchten, das Sie langfristig auf dem Markt hält, müssen Sie bei externen Werbeaktionen konsequent vorgehen. Während die Werbung vor Ort die Grundlage Ihrer Produktwerbung bilden kann, bringt die Werbung außerhalb der Website Ihr WordPress-Produkt zum Erfolg und hilft ihm, sein wahres Potenzial auszuschöpfen.

Im Folgenden sind die wichtigsten externen Werbemethoden aufgeführt:

  1. Kontaktaufnahme mit anderen Website-Inhabern und Influencern
  2. Nutzen Sie die Vorteile verschiedener Plugin-Verzeichnisse
  3. Gastblogs schreiben
  4. Lassen Sie Ihr Produkt bewerten

Wir gehen ausführlich darauf ein, warum jede dieser Werbemethoden wichtig ist (unterstützt durch Daten) und geben echte Tipps von erfolgreichen Plugin- und Theme-Entwicklern. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie bei den Werbemaßnahmen vorgehen können.

1- Kontaktaufnahme mit anderen Website-Eigentümern und Influencern

Es kann viele mögliche Gründe oder Ziele geben, Menschen anzusprechen. Hier versuchen wir jedoch, die Bedeutung der Öffentlichkeitsarbeit mit zwei Zielen darzustellen.

Die aufsuchende Öffentlichkeit kann viele weitere Möglichkeiten mit sich bringen. Wir werden uns jedoch hauptsächlich auf diese beiden Ergebnisse konzentrieren. Lassen Sie uns nun erklären, wie wichtig Outreaching aus den beiden oben genannten Gründen ist.

Kontaktaufnahme mit relevanten Website-Eigentümern

Einer der Hauptgründe für die Kontaktaufnahme mit anderen Websitebesitzern in derselben Branche besteht darin, Backlinks zu Ihrer Website zu erhalten. Backlinks sind für die Website so wichtig wie es nur geht.

Backlinks dienen als Beweis für die Glaubwürdigkeit, die Sie von anderen Websites erhalten. Wenn Sie genügend hochwertige Backlinks erhalten, wird ein großartiges Bild Ihrer Website an Google gesendet. Dies bringt uns zurück zu einem der ursprünglichen Algorithmen von Google: Seitenrangwas davon abhängt, wie viele hochwertige Backlinks eine Seite hat.

Google führt ständig neue Updates für seinen Algorithmus ein, die Bedeutung von Backlinks ist jedoch ein Aspekt des Ranking-Faktors, der nach wie vor sehr relevant ist.

Je mehr Backlinks eine Seite hat, desto mehr organischen Traffic erhält sie von Google (1). Ihre Studien zeigen außerdem, dass die meisten Seiten mit dem höchsten Ranking „gefolgte“ Backlinks von neuen Websites mit einer Geschwindigkeit von +5 % bis 14,5 % pro Monat erhalten.(2)

Ahrefs

Vor allem Besitzer von WordPress-Produkten sollten auf Backlinks von Websites abzielen, die ähnliche Themen abdecken, oder auf hochwertige WordPress-Ressourcenblogs. Das liegt daran, dass sie für Ihre Branche relevant sind. Sie werden Ihnen auch ein relevantes Publikum vermitteln, das hochmotiviert ist, das Produkt zu kaufen.

Erhalten Sie einen hochwertigen Backlink für Ihre WordPress-Produktseite

(Sie haben vielleicht bemerkt, dass wir großen Wert auf qualitativ hochwertige Backlinks legen, und das sollten Sie auch. Backlinks sind zwar wichtig, aber wenn die Links von irrelevanten, Spam- oder Websites mit geringer Autorität stammen, haben sie keine positive Wirkung.)

Kontaktaufnahme mit Branchenbeeinflussern

Die Kontaktaufnahme mit Experten und Influencern ist ein Muss für das Wachstum Ihres Unternehmens. Ein Influencer kann entweder ein Top-Blog oder eine bekannte Person sein. Influencer haben normalerweise ein großes Publikum, das auf das Urteil der Influencer vertraut. Dies macht Influencer-Outreach zu einer guten Möglichkeit, Ihr WordPress-Produkt zu bewerben.

Die Mehrheit der Marken (59 %) verfügt über ein eigenständiges Budget für Content-Marketing und 75 % von ihnen beabsichtigen, im Jahr 2021 ein Budget für Influencer-Marketing bereitzustellen.

Influencer-Marketing Hub

Wenn Sie einen Influencer kontaktieren, befolgen Sie die folgenden Schritte:

  • Wissen Sie, was Ihre Ziele sind: Legen Sie zunächst einen Aktionsplan und Ziele für die Influencer-Marketingkampagne fest.
  • Identifizieren Sie die richtigen Influencer: Der nächste Schritt wäre, die passenden Influencer für dieses bestimmte Ziel zu finden.
  • Bauen Sie eine Beziehung zum Influencer auf: Auf die Suche nach dem richtigen Influencer folgt normalerweise die endgültige Kontaktaufnahme mit dem Influencer. Versuchen Sie, eine gute Beziehung zum Influencer aufzubauen und unterbreiten Sie Ihren Vorschlag.
  • Beziehen Sie den Influencer in die Strategie ein: Wenn der Influencer Ihrem Vorschlag zustimmt und beschließt, Ihr Produkt zu bewerben, besteht der nächste Schritt darin, den Influencer in Ihren Plan einzubeziehen. Erwarten Sie nicht, dass der Influencer Ihr Produkt richtig stellt oder etwas Voreingenommenes sagt, sondern verhandeln Sie lieber damit, eine ehrliche Meinung zu Ihrem Produkt zu veröffentlichen.
  • Bewerten Sie den Prozess: Legen Sie eine Tracking-Methode fest, um das Ergebnis der Influencer-Kampagne auszuwerten.

Sie denken vielleicht, warum sollte ich mir diesen ganzen Aufwand leisten und nicht einfach eine bezahlte Anzeige bei Google schalten? Gut gut…

Laut Shopify, Influencer-Marketing-ROI ist 11x größer als Bannerwerbung.

Wie? Das liegt daran, dass Influencer-Marketing gezieltere Zielgruppen anspricht als die meisten anderen gängigen Marketingkanäle

2- Nutzen Sie Plugin-Verzeichnisse

Es gibt verschiedene Plugin-Verzeichnisse, die sowohl kostenlose als auch Premium-WordPress-Plugins hosten. Sie können Ihr Produkt an die Premium-Plugin-Verzeichnisse verkaufen, aber diese kürzen bei jedem über ihre Plattform getätigten Verkauf eine erhebliche Provision.

Es gibt jedoch auch kostenlose Plugin-Verzeichnisse wie WP Hive die WordPress-Plugins kostenlos hosten.

Plugin-Verzeichnisse helfen Ihrem Publikum, tiefere Einblicke in Ihre Plugins zu erhalten und erhöhen so die Chance, dass das Plugin gekauft wird. Durch die Zusammenarbeit und Bewerbung Ihres Plugins mit den Plugin-Verzeichnissen können Sie ein gezieltes Publikum auf Ihre Website locken.

3- Schreiben Sie Gastblogs

Das Schreiben eines Gastblogs ist eine Methode zur WordPress-Produktwerbung, die für Neueinsteiger äußerst effektiv ist. Während Sie jederzeit Blogs auf Ihrer neuen Website veröffentlichen können, ist die Wahrscheinlichkeit, verkaufsstarke Inhalte bei Google zu platzieren, sehr gering. Das Veröffentlichen derselben Inhalte, die Sie auf einer beliebten Website geschrieben haben (sofern diese dies zulassen), bringt drei große Vorteile mit sich.

  • Sie erhalten Backlinks zu Ihrer Website, was die Autorität Ihrer Website erhöht und Sie erhalten auch etwas Traffic.
  • Sie können Ihr Produkt auf subtile Weise bewerben.
  • Schafft einen langfristigen Markenwert für Ihr Produkt.

Hier ist eine Fallstudie darüber, wie GrooveHQ mit einer Gast-Blogging-Strategie sein Glück veränderte.

Die Website von GrooveHQ hatte früher nur sehr wenige Besucher. Sie begannen mit dem Bloggen von Gästen, um das Schicksal zu ändern, und tatsächlich hatten sie das Ergebnis.

Sie veröffentlichten einen Gastblog auf Buffer und hatten innerhalb einer Stunde nach Veröffentlichung des Beitrags 1.000 neue einzelne Besucher. Daraus wurden bald 5.000, dann 10.000 und schon bald 20.000.

Heute wurde dieser Beitrag mehr als 10.000 Mal online geteilt und hat das Bloggen von Gästen als Eckpfeiler ihrer Wachstumsstrategie gefestigt.

Ob für Ihre WordPress-Plugin-Werbung oder Ihr Theme, Gastblogging kann ein hervorragendes Medium sein. Ähnlich wie bei GrooveHQ müssen Sie für Ihr Plugin oder Theme auch Websites finden, auf denen Sie Ihren Gastblog veröffentlichen können, wo Leute nach WordPress-bezogenen Informationen suchen.

4- Lassen Sie Ihr Produkt von professionellen Autoren bewerten

WordPress betreibt mittlerweile über 42 % aller Websites weltweit. Dies macht es zur umfangreichsten Möglichkeit, eine Website zu erstellen. Die große Anzahl von Menschen, die WordPress verwenden, ist ständig auf der Suche nach kreativen Tools und Ideen, um ihre Website und ihr Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben.

Aus diesem Grund verzeichnen Top-WordPress-Ressourcenseiten jeden Monat Tausende bis Hunderttausende Besuche. Dies ist eine Zielgruppe, die gefiltert ist und bereit ist, erschlossen zu werden.

Wenn Sie also mit einem zusammenarbeiten können Top-WordPress-Blog Wenn Sie eine Produktrezension zu Ihrem WordPress-Plugin oder -Theme schreiben, können Sie damit Tausende oder sogar Millionen erreichen. Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich die beliebteste Möglichkeit, WordPress-Produkte für WordPress-Produktbesitzer zu bewerben, die neue Plugins oder Themes auf den Markt bringen.

Wenn Sie sich also fragen, wie Sie ein WordPress-Plugin oder -Theme bewerben können, von dem Sie auf lange Sicht profitieren, werden Ihnen Produktbewertungen sicherlich weiterhelfen. Das ist, weil 88 % der Kunden legen ebenso großen Wert auf Online-Bewertungen wie sie es auch bei persönlichen Empfehlungen tun würden.

Bei den meisten Top-WordPress-Blogs müssen Sie für die Bewertung Ihres Produkts einen einmaligen Betrag zahlen. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Bewertungen voreingenommen sein werden. Vielmehr dienen diese Bewertungen als echte Einführung Ihres Produkts für alle Benutzer da draußen.

Note: Die Verwaltung der Lizenz ist ein zentraler Bestandteil Ihrer Vorgehensweise bei der Produktwerbung. Dafür können Sie nutzen Appserodas leistungsstarke SaaS-Tool zur Lizenzverwaltung von WordPress-Plugins.

Bewerben Sie Ihr WordPress-Produkt mit WP Hive bei der richtigen Zielgruppe

WP Hive ist ein kostenloses WordPress-Repository, das für jedes auf der offiziellen WordPress.org hochgeladene Plugin eigene Seiten enthält. Es zeigt detaillierte Einblicke in ein Plugin, einschließlich seiner Auswirkungen auf die Seitengeschwindigkeit, den Speicherverbrauch, Fehler und andere wichtige Informationen.

Es hat sich schnell zu einer der vertrauenswürdigsten Websites entwickelt, wenn es um Plugins geht. Benutzer können auch die Plugins vergleichen, um herauszufinden, welches Plugin technisch besser abschneidet.

Darüber hinaus schafft das WP Hive-Team eines der meisten einfallsreich Und konsistent Blogs in der Branche.

Das WP Hive-Team hat neuen Plugins und Theme-Besitzern dabei geholfen, Tausende potenzieller Kunden zu erreichen, indem es detaillierte und unvoreingenommene Bewertungen veröffentlicht. Sie haben einen erschwinglichen Preisplan, mit dem Sie Ihr Produkt bewerten und einen unvoreingenommenen Blog darüber veröffentlichen können.

Sie können aus mehreren Produktbewertungsplänen mit unterschiedlichen Budgets wählen. Wenn Sie etwas Geld sparen möchten, können Sie auch einen Gastbeitrag schreiben und diesen zur Veröffentlichung auf ihrer Website senden.

Sind Sie bereit, Ihre WordPress-Plugins/Themes auf die nächste Stufe zu bringen?

Der Verkauf eines WordPress-Plugins oder Themes ist nicht einfach. Wenn es im Internet nicht genügend Informationen über das Produkt gibt, wird der Verkauf noch schwieriger. Aber solange Ihr Produkt ein echtes Problem löst, gibt es Möglichkeiten, Ihr Produkt ins Rampenlicht zu rücken und positive Begeisterung dafür zu wecken.

Wie wir bereits besprochen haben, gibt es zwei Möglichkeiten, WordPress-Plugins und -Themes zu bewerben: On-Site- und Off-Site-Werbeaktivitäten. Wir haben Ihnen auch gezeigt, wie Sie beide Arten von Werbeaktivitäten nutzen können, um Ihr Plugin oder Theme erfolgreich zu machen.

In diesem Fall können Sie auch Hilfe von WP Hive in Anspruch nehmen, einer der Top-Sites, um vertrauenswürdige WordPress-Rezensionen, Neuigkeiten und alles zu erhalten, was das Leben eines WordPress-Site-Besitzers verbessert. Ihre Paketpläne für Wachstum sind perfekt für alle WordPress-Produktentwickler, die nach einer Möglichkeit suchen, ihre neuen WordPress-Plugins oder Themes auf die nächste Stufe zu heben.

Sind Sie bereit, Ihr WordPress-Produkt zum Erfolg zu führen?